Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION | Süße Weihnachten mit PEZ: 24 Beschäftigungsideen für die Familie in der Weihnachtszeit + DIY für Fadenbilder

ANZEIGE - KOOPERATION

Werbung

Am Sonntag ist es endlich soweit: Das erste Adventskalendertürchen darf geöffnet werden und damit beginnt ganz offiziell die Weihnachtszeit. Damit wir uns den Advent als Familie bunt und kreativ gestalten können, habe ich gemeinsam mit PEZ* 24 Beschäftigungsideen für Kinder und Eltern zusammengefasst, also für jeden Tag eine Beschäftigung, die euch bestimmt zu einer besinnlichen und zugleich lustigen Adventszeit einlädt.

Kreativer Advent: Basteln, Spielen und Genießen

Im Dezember ist es draußen ja meistens eher trist und grau, lässt man die bunten Weihnachtsmärkte und all ihre Lichterketten außen vor und so kann es in den eigenen vier Wänden schnell mal langweilig werden. Damit die Vorfreude auf Weihnachten aber dennoch geschürt wird und reichlich Kurzweile herrscht, habe ich heute ein einfaches DIY für euch, nämlich Fadenbilder, die ihr gemeinsam mit euren Kindern umsetzen könnt und dann als Dekoration oder Aufmerksamkeit verschenken könnt.

Ihr wisst ja, ich bastel sehr gerne für und mit meinen Kindern, um ihnen eine Freude zu machen und ihnen zu vermitteln, dass sie mit wenigen Materialien und ein paar Handgriffen etwas Neues erschaffen können. Ich finde, dabei wird die kindliche Kreativität und Motorik gefördert, zum Beispiel beim Schneiden mit einer Schere oder dem Arbeiten mit Nadel und Faden. Letzteres ist auch ein gutes Stichwort für unser heutiges DIY, aber bevor wir dazu kommen, möchte ich euch noch ein österreichisches Unternehmen vorstellen, das mir vor gut 25 Jahren meine eigene Kindheit bereits versüßt hat und dank der brandneuen PEZ Play App, zum Beispiel auch unterwegs zu fantasievollen Geschicklichkeitsspielen auf Handy und Tablet einlädt.

PEZ Bonbons & Spender: Weihnachts-Edition

Wer kennt sie nicht, die kultigen bunten PEZ-Spender, die mit PEZ-Bonbons befüllt und dann genüsslich vernascht werden können? Die Produkte der Marke PEZ (mehr zur österreichischen Marke PEZ findet ihr hier) gibt es bereits seit 1962, dem Geburtsjahr des PEZ Spenders und mittlerweile hat sich das Sortiment um einige weitere Zuckerl (österreichisch für Bonbons) und unzählige Spender erweitert. Während wir im Sommer zum Beispiel PEZ Spender mit Minion Design bei einer Movie-Night im Garten befüllt haben (hier geht’s zum Beitrag) oder an Halloween, gruselige PEZ-Spender auf der Party verteilt und an Halloweengeister verschenkt haben (alles dazu hier), haben meine Kinder, Maximilian (5 Jahre alt) und Alexander (3 Jahre alt), aktuell ihre Freude an der weihnachtlichen Edition von PEZ. Neben einem Weihnachtsmann, einem Engel, Rentier und Weihnachtsbaum als PEZ-Bonbonspender, gibt es auch noch Weihnachtsbeutel, die mit PEZ-Bonbons in den Geschmacksrichtungen Christmas-Cookie und Mandarine plus Spender berfüllt sind, sowie PEZ-Dextrose Zuckerl, also Traubenzucker mit Karamell-Geschmack.

Meine Jungs haben sich in den letzten Tagen schon voller Freude durch das Sortiment genascht und können die weihnachtlichen Geschmacksrichtungen auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich habe übrigens auch probiert, denn ich wollte es mir nicht nehmen lassen und, ganz wie in alten Zeiten, PEZ Bonbons zu naschen.

PEZ Play App: Interaktiver Spielspaß

Neben dem neuen Produktsortiment, dass ihr im Supermarkt oder online im PEZ-Shop kaufen könnt, gibt es auch noch die brandneue PEZ Play App. Die App könnt ihr euch kostenlos im App Store oder im Google Play Store herunterladen und anschließend durch Scannen des PEZ Candy Codes, die auf PEZ Spendern und Produkten hinterlegt sind, Spiele freischalten. Die Spiele sind kindgerecht aufbereitet, fördern zudem die Kreativität, Fantasie, sowie Geschicklichkeit und machen einfach Spaß. Meine Jungs haben sogleich die Selfie-Funktion der PEZ Play App ausprobiert und lustige Fotos als Weihnachtsmann, Rentier oder Engel geknipst. Mehr Informationen zur App findet ihr hier.

DIY für weihnachtliche Fadenbilder

Wie ihr bereits auf den Fotos gesehen habt, haben meine Kinder und ich am Wochendende fleißig für euch Nägel mit Köpfen gemacht und ein Fadenbild gesponnen. Schon länger wollte ich dieses DIY umsetzen, über das ich vor gut zwei Jahren einmal bei Pinterst gestolpert bin. Die meisten Ideen für meine Do-It-Yourself Projekte hole ich mir von dieser Plattform und kann sie euch wirklich empfehlen. Die meisten Materialien bekommt ihr im Bastelladen, nur die Holzbretter solltet ihr euch im Baumarkt entsprechend zuschneiden lassen. Das geht auch ganz fix und wird meist vor Ort in wenigen Minuten erledigt. Sobald ihr euch die Materialien gekauft habt, kann es auch schon los gehen.

Ihr braucht:

  • Holzplatten, zB in der Größe 20×20 oder 30×20
  • Acryllack zum Bestreichen
  • Pinsel
  • Unterlage
  • Bleistift
  • Nägel
  • Hammer
  • bunte Wolle

Und so geht’s:

1. Lackiert die Holzplatten an der Oberfläche, die ihr anschließend in Szene setzen möchtet und vergesst nicht auf die Kanten an der Seite. Dazu am besten Acrylfarbe direkt mit dem Pinsel auftragen und über Nacht gut trocknen lassen.

2. Am nächsten Morgen könnt ihr auch schon mit dem Verzieren beginnen. Malt euch mit einem Bleistift grob die Skizze eures Wunschmotivs auf. Ihr könnt zum Beispiel einen Weihnachtsbaum, ein Häuschen, eine Weihnachtskugel, eine Kerze oder einen Stern aufmalen. Anschließend markiert euch mit einem x – an welchen Punkten ihr einen Nagel in das Holzbrett schlagen möchtet, damit ihr die Konturen für das Fadenbild mit der Wolle auslegen könnt.

3. Anschließend werden die Nägel vorsichtig in das Holzbrett geklopft. Weil Maximilian schon sicher mit dem Hammer umgehen kann, habe ich ihm die Nägel leicht in das Holz geklopft, damit sie fixiert sind und er hat anschließend noch 1-2x drauf geklopft, damit sie gut verankert sind. So können eure Kinder mitmachen, aber ihr geht kein Verletzungsrisiko ein. Kleinere Kinder, zum Beispiel Maximilians Bruder, können mit den Eltern mit hämmern und ältere Kinder bereits selbst loshämmern.

4. Sobald alle Nägel im Holzbrett versenkt sind, geht auch schon das lustige “fädeln” los. Dazu an einem Nagel die Wolle mit einem gebundenen Knoten fixieren, zunächst die Konturen legen und anschließend nach Lust und Laune den Faden von oben nach unten oder links nach rechts ziehen.

5. Wenn ihr mit eurem Ergebnis zufrieden seid, einfach die Wollschnur erneut mit einem Knoten fixieren abschneiden und fertig ist euer Fadenbild, das ihr im Wohnraum aufstellen oder auch an Freunde und Familie verschenken könnt.

Viel Spaß beim Nachmachen.

24 Beschäftigungsideen im Advent für die Familie

Wer jetzt noch ganz neugierig auf die weiteren Beschäftigungsideen für die Weihnachtszeit gewartet hat, der kann sich aus der nachfolgenden Liste die eine oder andere Aktivität heraussuchen:

1. Fadenbilder basteln
2. Schneestern aus Papier fürs Fenster basteln
3. Gebrannte Mandeln kochen
4. Weihnachtskekse backen (Inspo hier)
5. Stofftaschen mit Kartoffeldruck verschönern (Inspo hier)
6. Schneebilder mit Watte basteln, zB aus Wattebausch
7. Heiße Schokolade selber machen und trinken
8. Christbaumanhänger aus Salzteig oder Ton basteln (Inspo hier)
9. Weihnachts-Memory basteln und spielen
10. Kieferzapfen sammeln und bunt anmalen
11. Knete oder Slime selber machen, zB mit Zimtgeruch (Inspo hier)
12. Fensterbilder malen, zB mit Kreidestift (Inspo hier)
13. Spekulatiusaufstrich fürs Frühstück machen (Inspo hier)
14. Windlichter selber basteln
15. Türmatte selber machen (Inspo hier)
16. Christbaumkugeln verschönern (Inspo hier)
17. Geschenkanhänger basteln (Inspo hier)
18. DIY-Geschenkpapier basteln (Inspo hier)
19. Rentiere mit Zweigen basteln
20. Weihnachtskarten für die Familie mit Fuß- oder Handabdrücken erstellen
21. Weihnachtstassen für die Familie und die Weihnachtsfeiertage verzieren
22. Keksdosen selber basteln, zB aus leeren Aludosen
23. Weihnachtsfilme mit der Familie schauen (Inspo hier)
24. Christmas-Tree Waffeln für das Frühstück zubereiten (Inspo hier)

Ich hoffe, meine Kinder und ich, wir konnten euch mit diesem Beitrag reichlich Ideen für einen bunten und kreativen Advent geben und ihr habt jetzt Lust auch mal so ein DIY-Fadenbild auszuprobieren. Am besten setzt ihr das Vorhaben gleich am kommenden ersten Adventwochenende um, macht es euch zu Hause im Pyjama, mit Tee und Süßigkeiten von PEZ gemütlich und habt einen schönen Sonntag als Familie. Ein paar lustige Weihnachtsfotos könnt ihr dabei dann auch gleich mit der PEZ Play App knipsen. Probiert es doch mal aus.

Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen und einen schönen Start in den Advent.

Alles Liebe,

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit PEZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.