Blogbeiträge können Werbung enthalten

DIY | Basteln mit Kindern: Bunter Salzteig zum Kneten, für Handabdrücke oder zum Ausstechen

Die Tage werden wieder kürzer und das Wetter etwas kühler. Die Sonne lässt sich zwar weiterhin blicken und erfreut uns mit ihren Sonnenstrahlen, nur sind diese längst nicht mehr so intensiv wie im Sommer. Deshalb wird auch die Zeit, die ich mit meinen beiden Burschen draußen im Garten verbringe, immer weniger.Und weil sich ein Vormittag mit einem gelangweilten Zweieinhalbjährigen ganz schön in die länge ziehen kann, suche ich immer nach einfachen DIY-Ideen, die kurzerhand etwas Pepp in den Altag bringen.

Mein Großer und ich backen an Schlechtwettertagen meist Kuchen, lesen Bücher, spielen Duplo, malen mit Wasserfarben oder Kreiden. Weil das aber auf Dauer nicht mehr so spannend ist, haben wir letztes Jahr auch mal mit dem Rasierschaum vom Papa experimentiert, der mir dann aber im ganzen Gesicht klebte und den Badezimmerboden – wie soll ich sagen – ziemlich versaut hat. Weil Maximilian sowieso jeden Abend baden geht, ist ein Schaumbad am Vormittag auch nichts Besonderes mehr und deshalb gab es vor Kurzem wieder einmal Salzteig, den wir bunt eingefärbt und als BIO-Knete verwendet haben. Salzteig kann man schließlich nicht nur zum Abdruckmachen verwenden sondern auch zum Ausstechen mit lustigen Keks- oder Knetformen.
Und da auf diesem Familienblog einfach keine Anleitung für einen selbstgemachten Salzteig fehlen darf, stelle ich euch heute unser liebstes Rezept dafür vor.

Für ordentlich viel Knetspaß mit Salzteig braucht ihr folgende Utensilien:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Speisesalz
  • 1/2-1 Tasse Wasser
  • Lebensmittelfarbe
  • 1 TL Öl

In einer großen Schüssel Mehl, Salz und Wasser zusammenfügen und alles gut verrühren sowie mit den Händen durchkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Mehl zugeben oder – wenn er zu fest ist – mit Wasser nachhelfen. Der Salzteig sollte am Ende in etwa die Konsistenz von Knete haben.

Wenn der Teig fertig geknetet ist, einen Teelöffel Öl zugeben, alles noch einmal durchmengen und dann in drei-vier Teile portionieren. Diese werden nun mit Lebensmittelfarben eingefärbt. Je nach gewünschter Farbintensität einen großen Kleks auf den Teig geben. Nun von außen nach innen kneten, damit die Handflächen nicht gleich sofort eingefärbt sind ;-). Keine Angst, Lebensmittelfarbe ist nicht schädlich und kann ganz einfach mit Wasser und Spülmittel abgewaschen werden. Wenn ihr oder eure Kids also danach bunte Finger habt, ist das nicht weiter schlimm.

Nachdem der Salzteig nun bunt eingefärbt ist, kann das fröhliche Kneten und Basteln beginnen. Entweder ihr verwendet den Teig zum Ausstechen um bunte Tiere oder Formen zu erstellen, oder ihr macht damit Hand- und Fußabdrücke. Wer will kann auch schon etwas Herbst- oder Weihnachtsdeko herstellen, zB mit weihnachtlichen Keksausstechern.

Die Abdrücke bzw. ausgestochenen Formen können dann im Backofen gebacken werden. Dazu alles bei 140°C ins Backrohr legen. Der Salzteig ist nach etwa 55-60 Minuten fest geworden und kann nun noch bemalt werden. Achtung: Der Teig verliert beim Backen an Farbe, daher lieber vorher etwas mehr Lebensmittelfarbe verwenden oder anschließend mit Acrylmalfarbe bepinseln.

Viel Spaß beim Basteln mit diesem einfachen Schlechtwetterprogramm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.