Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Es herbst’lt: Pumpkin Bread mit Streusel

Ihr liebt Bananenbrot, sucht aber schon lange nach einer Alternative für den Herbst? Dann wird euch dieses Kürbisbrot aka Pumpkin Bread umhauen. Super saftig, flaumig und geschmacklich kaum zu übertreffen, dass ist dieser Mix aus frischem Kürbispüree mit den herkömmlichen Zutaten wie, Mehl, Zucker, Eier, Zimt und einer Schicht knuspriger Streusel on top. Ich würde hier am liebsten ewig weiter schwärmen, lasse aber viel lieber die Fotos für sich sprechen und teile das Rezepte sogleich mit euch.

In meinem neuen YouTube-Video, das morgen erscheint, könnt ihr mir übrigens beim Baken zuschauen, dort seht ihr die detaillierte Anleitung zum Pumpkin Bread dann auch noch etwas genauer.

Pumpkin Bread

Für das Bread

500g Kürbispüree
200g Kristallzucker
100g brauner Zucker
100ml Öl
100ml Milch
2 Eier
220g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Pumpkin Spice Gewürzmischung
1 Prise Salz

Für die Streusel

70g Butter (kalt)
50g Zucker
60g Mehl
1 TL Pumpkin Spice Gewürzmischung

Zunächst das Kürbispüree zubereiten. Dazu einen Bio-Hokkaido-Kürbis heiß waschen und mit der Schule in Scheiben schneiden. Kerne entfernen und den Strunk, bzw. zu harte Stellen, ebenso. Den Kürbis mit etwas Wasser in einem Topf auf leichter Stufe so lange köcheln, bis er gar ist (Slow Cooking). Der Kürbis sollte dann so weich sein, dass ihr ihn sogar mit einer Gabel zerdrücken und nicht extra pürieren müsst. Das Kürbispüree auf Vorrat, zB für Pumpkin Pancakes, Kürbiswaffeln, Kürbis-Brownies oder herzhafte Gerichte wie Kürbis-Spätzle oder Gnocchi, in einem Einmachglas für maximal 4-5 Tage aufbewahren oder portionsweise einfrieren.

Für unser Kürbisbrot den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit den Teig zubereiten. Kristallzucker, brauner Zucker, Öl, Milch, Eier und Kürbispüree in einer Schüssel gut verrühren. Anschließend die trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Zimt und Pumpkin Spice Gewürzmischung unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Anschließend die Streusel zubereiten: Dazu Butter mit Zucker, Mehl und Pumpkin Spice in einer Schüssel vermengen, bis kleine Krümel entstehen. Ihr könnt das mit den Fingern oder aber auch mit einer Gabel machen.

Den Teig des Pumpkin Bread in eine entsprechende Kuchen-/Brotform füllen (diese mit Backpapier auskleiden) und anschließend mit Streusel toppen. Das Kürbisbrot für mindestens 60 bis 90 Minuten bei 170°C Umluft im Backofen auf mittlerer Schiene backen. Zwischendurch immer wieder mit einem langen Holzspieß testen, ob der Teig gar ist.

Sobald das Pumpkin Bread fertig gebacken ist, dieses aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form entfernen und genießen.

Lasst es euch schmecken!

Na, wie findet ihr das Pumpkin Bread? Ich kann euch eines sagen, es riecht nicht nur gut, es schmeckt auch fantastisch und ich habe mir gleich mal ein paar Scheiben auf Vorrat eingefroren, die ich dann immer wieder zum Frühstück auftauen kann.

Wenn ihr gerne Bananenbrot esst, dann probiert mal meine drei beliebtesten Rezepte aus:

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken.

Alle Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.