FOOD | Do-it-yourself Pumpkin Spice: Gewürzmischung selbst mixen

Pumpkins, Pumpkins, everywhere – getreu diesem Motto läute ich ab sofort die Kürbiszeit ein. Bereits in den vergangenen Tagen habe ich schon so einige Kürbisrezepte gekocht und mir Inspiration für den Oktober, dem Kürbismonat schlecht hin, schließlich feiern wir in wenigen Tagen Halloween, geholt. Dabei bin ich drauf gekommen, dass ich bereits seit letztem Jahr Pumpkin Spice selbst machen möchte, aber immer wieder darauf vergessen habe und das musste ich sogleich schleunigst ändern.

Zuerst dachte ich, dass ich ein Kürbismus erstellen könnte, um damit meine tägliche Caffee Latte etwas aufzupimpen (ähnlich dem Rezept zur Maroni Cafè Latte vor zwei Jahren). Den Gedanken hab ich dann aber schnell wieder verworfen, weil ich dann ja nur kurzfristig was von der Geschmacksnote hätte, ehe ich das Kürbispürre wieder aufbrauchen musste. Viel lieber wollte ich eine Gewürzmischung zubereiten, die den ganzen Herbst lang hält und auch ganz einfach von meinen Lesern nachgemacht werden kann.

Also machte ich mich in den unendlichen Weiten des World-Wide-Web auf die Suche nach einer passenden Gewürzmischung, die selbst hergestellt werden kann. Schnell wurde ich bei diverse amerikanischen Blogs fündig und suchte mir so die für mich passenden Zutaten zusammen. Leider habe ich im Supermarkt keines Vertrauens keinen Piment bekommen und muss auch ehrlich zugeben, dass ich diesen bisher nie bewusst in irgendeinem Rezept untergemengt habe. Deshalb habe ich diesen einfach ausgelassen und stattdessen noch Honiglebkuchengewürz untergemischt, da dieses ebenso aus Zimt, Nelken, Muskat und Piment besteht.

Um dem Pumpkin Spice – das wie ihr gleich nachlesen könnt, keinen Kürbis enthält, aber stark an die Herbstzeit mit all ihren leckeren Gerichten und Festen (Halloween oder Thanks Giving in den USA) erinnert – noch eine altbekannte süße Note zuzufügen, habe ich Vanillemark verwendet. Herauskommt eine super leckere Gewürzmischung die ich bereits in meinen Kaffee und meinen Porridge gemengt habe. Schon bald will ich damit Brownies und Kürbsikuchen backen, aber auch herzhafte Gerichte etwas aufpeppen.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich die Kürbisgewürzmischung ganz einfach selbst zubereiten. Wie es geht, lest ihr hier:

Pumpkin Spice Gewürzmischung

8 TL Zimt, gemahlen
4 TL Muskatnuss, gemahlen
2 TL Ingwer, gemahlen
2 TL Nelken, zerstoßen
1 1/2 TL Vanilleschote, gemahlen
1 1/2 Honiglebkuchengewürz oder alternativ Piment

Sämtliche Zutaten in einem kleinen Ball Mason Jar oder einem Gewürzglas mixen. Wer keinen Piment zur Hand hat bzw. im Laden bekommt, der kann alternativ auch eine Honiglebkuchenmischung verwenden oder stattdessen 1 TL zerstossene Anis-Körner. Das wichtigste an der Mischung sind auf jedenfall Zimt, Muskat, Ingwer und Nelken und weil ich Vanille sehr gerne mag und die Note schön süß finde, darf diese auch noch in meinen Pumpkin Spice Mix. Die Gewürzmischung in luftdichtverschließbare Gläser füllen, zB Ball Mason Jars*.

Viel Spaß beim Nachmixen!

Alles Liebe und eine schöne Kürbiszeit,

 

 

 

*PR-Sample

4 Kommentare

  1. 19. September 2017 / 9:56

    Wow, Respekt an so viel Kreativität! Ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Rezept, wird demnächst auch einmal ausprobiert! Beste Grüße

  2. Hanin
    20. September 2017 / 18:11

    tolles Rezept – werde ich morgen gleich ausprobieren! 🙂
    ganz liebe grüße

  3. 20. September 2017 / 20:21

    Herrje, das klingt so lecker und duftet wahrscheinlich auch richtig gut!
    Ich liebe diese Gewürzkombi, aber selbst gemacht habe ich es ehrlich gesagt noch nie!
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

    • Sabrina Sterntal
      22. September 2017 / 23:15

      Liebe Jenny,
      sehr gerne, ich hoffe du hast nun Lust darauf bekommen auch mal so eine Mischung auszuprobieren. Ich kann dir versprechen, dass die Zutaten in Kombi total lecker schmecken :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.