FAMILYLIFE | Unsere Frühstücksroutine

Es gibt da ein paar Dinge, die dürfen bei uns am Frühstückstisch auf keinen Fall fehlen. Neben dem – für mich als Mama – wichtigsten Getränk, nämlich einem leckeren Kaffee, findet man in unserer Familie gerade am Wochenende auch immer ein Glas Fruchtsaft. Es gibt oft frisches Obst, Rohkost, herzhaften Schinken, würzigen Käse, ein weiches Ei und süße Marmelade, aber auch Säfte sind eigentlich kaum wegzudenken. Vor allem im Winter presse ich gerne frischen Blut-/Orangensaft oder greife in stressigen Zeiten auf gekauften Fruchtsaft zurück.

Welche Frühstücksgewohnheiten wir an den Tag legen und wie das ideale Frühstück für mich aussehen sollte, verrate ich euch in diesem Beitrag in Zusammenarbeit mit Fruit Juice Matters*.

Ich habe euch ja schon oft erzählt, dass Frühstück gemeinsam mit einem ausgewogenen Mittag- oder Abendessen für mich die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. Bereits vor wenigen Wochen habe ich euch diesbezüglich Tipps zum gesunden Frühstück für Kinder gegeben. Wir versuchen ja immer sehr abwechslungsreich zu frühstücken, ein Glas Wasser oder Tee für alle Familienmitglieder bereitzustellen, sowie Müsli, Porridge, Vollkornbrot oder Toast oder auch mal ein Grießkoch aufzutischen. Weil es von Montag bis Freitag in der Früh aber meist recht schnell gehen muss, gibt es auch gerne mal ein Glas Fruchtsaft. Gerade im stressigen Arbeitsalltag wird mir aber umso bewusster, wie wichtig Obst und Gemüse sind, denn ohne diesen Lebensmitteln fühle ich mich meist schlapp und lustlos. Manchmal kommt man aber einfach nicht dazu, die empfohlene Tagesdosis an Vitaminen zu sich zu nehmen und dann finde ich Fruchtsäfte wirklich super, denn ein kleines Glas 100% Orangensaft kann gelegentlich einen Teil des täglichen Obstbedarfs decken.

In unserer Familie werden selten Softdrinks getrunken, aber eine Packung Orangen- oder Apfelsaft haben wir immer auf Vorrat. Diesen trinken wir dann besonders gerne an Samstagen und Sonntagen, wenn wir zusammen mit einem aufwändigeren Frühstück wie Tortillas bzw. Omeletts, Baked Beans und Speck oder selbstgemachten Bagels in den Tag starten. Oder ich mixe ein paar Smoothies.

Weil Frühstück besonders für Kinder sehr wichtig ist, um ihnen viel Energie in den Kindergarten und die Schule mitzugeben, hat Fruit Juice Matters gemeinsam mit SIPCAN (Initiative für ein gesundes Leben) eine repräsentative Studie in Auftrag gegeben und darauf aufbauend eine Frühstücksbroschüre und ein Frühstücksdreieck entwickelt. Das Dreieck zeigt, welche Bausteine für ein gesundes Frühstück wichtig sind, zB Brot, Gebäck und ungezuckertes Müsli oder Gemüse, Obst sowie 100% Fruchtsäfte. Darüber hinaus wird gezeigt, dass zum Beispiel Eier, Schinken und magere Wurst eher als Abwechslung dienen sollten und welche Komponenten als ideales Frühstück täglich integriert werden können.

Die Studie von AIJN (European Fruit Juice Association) hat ebenso in Erfahrung gebracht, dass Eltern Frühstücksvorbilder für ihre Kinder sind und das sehe ich selbst auch jeden Tag. Das, was mein Mann und ich essen, wollen auch unsere Kinder zum Frühstück auf ihren Tellern oder in ihren Müslischüsseln sehen. Deshalb finde ich es einfach sehr wichtig, sich auch als Elternteil die Zeit zu nehmen, sich für wenige Minuten gemeinsam an den Tisch zu setzen. Zehn Minuten täglich reichen schon aus, um ein kleines Vollkornbrot mit Butter, ein Glas Orangensaft und ein weiches Ei oder ein Müsli mit frischem Obst zu essen. Kinder probieren sich dabei sehr gerne durch und wer selbst mal ein paar Müslikekse backen möchte oder ein Knuspermüsli zubereiten will, für den habe ich in diesem Beitrag viele Anregungen zusammengefasst.

Ich bin der Meinung, als Elternteil sollte man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass es wichtig ist, seinen Kindern möglichst gesundes Essen zu servieren und dass gesund dabei nicht immer mit den Attributen kompliziert oder zeitintensiv in Verbindung zu bringen ist. Wer gerne mehr über die Studie, Tipps zum gesunden Frühstück, Infos zur Rolle von 100% Fruchtsäften und Rezeptideen nachlesen möchte, findet dort allerlei interessanter Informationen.

Wie ist das bei euch? Welche Frühstücksgewohnheiten habt ihr?

Alles Liebe,

 

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Fruit Juice Matters/ Anzeige.

4 Kommentare

  1. Christina
    14. Oktober 2017 / 21:05

    Wow, so wie auf deinen Fotos sieht es bei uns nur Sonntags aus, wenn ich mit den Jungs bei meinen Eltern zum Frühstück bin 😊
    Unter der Woche muss es schnell gehen. Es gibt Outmeal oder Haferflocken mit selbst gemachten Apfelmus und Joghurt. Manchmal mag der Große auch ein Marmeladenbrot😋
    Aber mit dem Orangensaft schliß ich mich an. Ich liebe Blutorangen und die sind im Winter bei uns ein MUSS
    Liebe Grüße
    Christina

    • Sabrina Sterntal
      16. Oktober 2017 / 21:44

      Hallo liebe Christina, ja natürlich, unter der Woche sieht der Frühstückstisch bei uns auch anders aus, da fehlt die Zeit für so einen reich gedeckten Tisch, aber an den Wochenenden wird das Frühstück dann schon zelebriert. Wie fein, noch jemand, der Blutorangensaft so gerne mag…den meisten ist der ja zu sauer aber ich mag die Kombi aus sauer und süß mit ganz viel Fruchtfleisch und das bringt echt Power sowie viel VitaminC :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

  2. Claudia
    17. Oktober 2017 / 10:42

    Hallo, wir lieben auch Blutorangensaft. Mich würde interessieren wie du die Baked Beans machst 🙂

    Liebe Grüße Claudia

    • Sabrina Sterntal
      18. Oktober 2017 / 9:45

      Hallo liebe Claudia,
      also ich kaufe ganz einfach Baked Beans von Heinz 😉 das sind mM nach die besten :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.