FOOD | Schnelle Küche für heiße Sommertage: Nudelsalat mit Hühnchen und Ananas

Da ist er, der Sommer! Und mit ihm stelle ich mir immer öfter die Frage, was ich denn bitteschön für meine Familie kochen könnte. Ganz klar, ein Nudelsalat nach Art des Hauses oder in italienischer Variante, genauso wie der klassische Caprese Salat sind bei uns daheim allzeit beliebt, aber auf Dauer hängen sie uns dann auch ein bisschen beim Hals raus. Auf dem Blog habe ich unter der Rubrik „Super-Sommer-Salate“ bereits in der Vergangenheit immer wieder ein paar Rezepte mit euch geteilt, die schnell zubereitet sind und lecker schmecken.

Vorgestern habe ich meine Leser bei Instagram dazu aufgerufen, mir doch ein paar Tipps für die schnelle Küche an heißen Tagen zu geben und dabei habe ich einige wirklich tolle Ideen für die kommenden Wochen erhalten. Neben Couscoussalat oder Bulgursalat bekam ich auch eine Anregung für einen Reissalat, den ich demnächst unbedingt ausprobieren möchte.

Zuvor teile ich aber noch ein brandneues Rezept für diesen Pastasalat mit euch. Weil wir vom Grillen am Wochenende noch etwas Hühnerfilet übrig hatten, habe ich dieses kurzerhand mit Ananas, Curry und knackigem Gemüse zu einem herzhaften und doch süßen Nudelsalat verarbeitet. Und den haben wir uns dann zur Mittagszeit auf der Terrasse im Schatten schmecken lassen. Wer beim Anblick der Fotos Hunger bekommen hat, der darf das folgende Rezept gerne nachmachen!

Nudelsalat mit Hühnchen und Ananas

300g Pasta nach Wahl
250g Hühnerfilet, gegart und klein geschnitten
3 Karotten, geschält und in kleine Stücke geschnitten
1/2 Krautkopf, klein gehackt
1/2 Dose Mais
3 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten
1 Dose Ananas, klein geschnitten
150g Sauerrahm
1 Packung Jogonaise
1 EL Currypulver
1/2 Limette, gepresst
Salz, Pfeffer

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. In einer großen Schüssel das Kraut reiben oder klein geschnitten zugeben. Karotten schälen, in feine Streifen schneiden, zum Kraut geben und alles mit dem Saft einer halben Limette beträufeln. Mais, geschnittene Frühlingszwiebel und Ananas zugeben und mit Sauerrahm und Jogonaise vermengen. Mit Curry, Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Das fertig gegarte Hühnerfilet in kleine Stücke schneiden und unter den Nudelsalat mengen. Wer das Hühnerfleisch frisch zubereitet, kann dieses zuvor in Sojasauce und Honig marinieren bzw. einlegen, denn damit passt es geschmacklich ganz hervorragend zu den restlichen Zutaten. Den Nudelsalat im Kühlschrank kaltstellen. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz oder Pfeffer bestreuen und schmecken lassen!

Zum Schluss noch ein Tipp von mir: Wer Salat gerne würzig, süß und erfrischend isst, dem empfehle ich meinen Melonen-Feta-Salat mit Gurke. Vielleicht ist er ja was für euch?

Was ist denn euer liebstes Rezept an heißen Tagen?

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.