Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Super-Sommer-Salat: Nudelsalat nach Art des Hauses

Gleich zu Anfang darf ich verkünden, dass dieser Nudelsalat von meinem zukünftigen Mann zubereitet wurde. Also ist dieses Rezept eigentlich ein Gast-Post aus dem eigenen Haushalt.

“Super-Sommer-Salate” sind mein Beitrag zu leichter und gesunder Kost in den warmen Jahreszeiten. Wenn draußen tagsüber die Sonne scheint, die Wolken am Himmel Urlaub machen und die Nächte warm und mild sind, dann ist kalte/leichte Kost genau das richtige für Körper und Geist. Die bisherigen Salate sind: Ceasars Salad mit Limetten-Sesam-Huhn, italienischer Pasta-Salat & Kichererbsensalat. Dazu kommt heute ein “bodenständiger” Nudelsalat nach Art des Hauses. Dieser Salat eignet sich super für Picknicks, einen Ausflug an den See, als Abendessen auf Terrasse oder Balkon, aber auch als Mittagssnack im Büro.

Die meisten Speisen in unserer Küche werden von mir zubereitet, aber B. unterstützt mich immer wieder gerne. So ist er ein exzellenter Zwiebelschneider (der NIE dabei weinen muss, während mir Sturzbäche aus den Augen laufen) und macht die besten Schinken-Käse-Toasts und Schinken-Croissants die es gibt. Wenn wir mal wieder Lust auf einen Nudelsalat haben, lasse ich ihm immer gerne den Vortritt, da er diesen super hinbekommt. Das folgende Rezept ist also von meinem Verlobten. Zubereitet hat er’s auch… nur die Fotos, die durfte ich dann machen.

Nudelsalat nach Art des Hauses
Für 4-5 große Portionen benötigt ihr folgende Zutaten

1 Dose Mais (300g)
4 große Frühlings- bzw. Jungzwiebel
1 Bund Radieschen (Rettich)
1 Pkg Jogonaise 100ml
1 Becher Joghurt (200g)
50-70 g Rucola
500g Extrawurst (Fleischwurst)
100 g Streukäse
5-10 Essiggurkerl (saure Gurken)
500 g Nudeln
Salz, Pfeffer

Profi-Tipp von B.: “Die Nudeln NICHT mit kaltem Wasser abschrecken, sondern auskühlen lassen! Dann haftet die Sauce besser an den Nudeln :).”

Nachdem die Nudeln in Salzwasser gekocht wurden, werden diese in einer großen Schüssel mit allen Zutaten vermengt. Dabei sollten Frühlingszwiebel, Rucola und Essiggurkerl fein geschnitten werden. Radieschen und Extrawurst können hingegen gröber ausfallen. Alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer zweiten, kleinen Schüssel die Jogonaise mit dem Joghurt vermischen (wenn ihr keine Jogonaise habt, stattdessen eine fettarme Mayonnaise verwenden). Das “Dressing” dann zum Nudelsalat geben, ordentlich durchrühren und 10-15 Minuten ziehen lassen. Mahlzeit!

Die Zutaten kann man natürlich beliebig ersetzen. Beispielsweise statt Extrawurst einfach Schinken nehmen. Vielleicht konnten wir euch mit diesem Nudelsalat ein bisschen ispireren oder wir haben nun euren Hunger auf einen kalten Sommer-Salat geweckt.

 ________________________________________________

Blogvorstellung bei Penne im Topf

Vergangenen Freitag wurde “Starlights in the Kitchen” auf Penne im Topf vorgestellt (HIER). Ann-Katrin hat mir dabei ein paar interessante Fragen gestellt die ich nur zu gerne Beantwortet habe. Das Interview war spitze und es hat total viel Spaß gemacht. Danke noch mal an dieser Stelle an dich, Ann-Katrin. 
Einen kleinen Auszug von der Blogvorstellung habe ich euch herauskopiert … wenn ihr mehr erfahren möchtet, besucht doch einfach ihren Blog. Es lohnt sich wirklich, denn Ann-Katrin ist eine begnadete Köchin die fleißig jeden Tag leckere Rezepte für jeden Geschmack bereitstellt.

Dein Blog ist ja kein reiner Food-Blog. Was erwartet deine Leser auf
Starlights in the Kitchen?

Hauptsächlich geht es in „Starlights in the
Kitchen“ ums Essen. Frühstücksrezepte, Gebackenes, Mittagessen, frische Salate
… das alles finden Besucher auf meinem Blog. Essen ist für mich total wichtig. Es
bringt Menschen zusammen, macht glücklich und ist etwas sehr Sinnliches. Ich
möchte meine Leser dazu inspirieren, Neues in der Küche auszuprobieren. Aber
ich schreibe auch über meine bevorstehende Hochzeit. Gerade ist es etwas
stressig mit den Vorbereitungen und Bastelarbeiten. In Zukunft wird es daher
wohl etwas mehr zum Thema DIY geben, aber die Rezepte kommen trotzdem nicht zu
kurz – versprochen.

Wenn ihr das Interview lest, wünsche ich euch viel Spaß. Solltet ihr Fragen an mich haben, einfach ins Kommentarfeld posten. Alles Liebe,

P.S. Die Blogvorstellungen die ich geplant habe und bei denen ich die “Bewerbungen” von euch erhalten habe, werde ich wegen der Hochzeit erst im September veröffentlichen können.

11 Kommentare

  1. 23. Juli 2013 / 10:35

    vielleicht sollte sich mein Mann des Hauses mal ein Beispiel an deinem Mann des Hauses nehmen. Wird höchste Zeit, dass er sich für mich in die Küche stellt :o)

  2. 23. Juli 2013 / 11:22

    Den Salat werde ich definitiv ausprobieren – ich bin immer auf der Suche nach neuen Nudelsalaten!

  3. 23. Juli 2013 / 12:02

    ich liebe nudelsalat und mit fleischwurst ist er ja der klassiker 🙂
    süsse idee mit dem gastpost des liebsten 🙂
    lg 🙂

  4. 23. Juli 2013 / 14:51

    Das Rezept wird abgespeichert 🙂 Sieht sehr lecker aus und mein Hunger wird immer größer…
    Liebe Grüße

  5. 23. Juli 2013 / 16:55

    Yummy…immer so leckere Sachen hier, da komm ich gar nicht hinterher!!!! 😉
    Liebe Grüße

  6. 23. Juli 2013 / 18:48

    Wow sieht das lecker aus 😀 Ich finde Nudelsalat echt toll 🙂 Liebe Grüße 🙂

    melody-of-beauty.blogspot.de

  7. 23. Juli 2013 / 20:00

    Hi,

    Nudelsalat geht immer und im Sommer echt toll also deiner ist ja schon was besonderes mit so vielen Zutaten da sieht meiner ja fast a bissal nackig dagegen aus, bin stark am überlegen ob ich den jetzt noch Posten soll ??? 🙁

    Lg Netzchen

  8. 26. Juli 2013 / 11:56

    Da ich grade echt nicht weiß was ich mir bei diesen heißen Temperaturen zum Essen machen soll, kommt dein bzw euer Rezept wie gerufen 🙂
    Leider hab ich jetzt keine Jogonaise zuhause 🙁
    Haha, seinen Tipp find ich ja süss – ein richter kleiner Chefkoch 🙂

  9. 30. Juli 2013 / 12:19

    Mhhh, ich liebe Nudelsalat. So wie du ihn hier vorstellst ist er bei uns der "Klassiker". Gerne mache ich auch einen italienischen Nudelsalat mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum. Auch sehr lecker und bringt Abwechslung. Nudelsalat ist ja für die heißen Tage ideal.
    LG, Ni von JuNi

  10. 28. August 2013 / 10:21

    Hmm der sieht aber wirklich lecker aus! Da bekommt man doch direkt Lust auf Nudelsalat :).

    Liebe Grüße aus der Traumwelt

  11. 7. September 2015 / 13:42

    Vielen Dank für dieses schöne und leckere Rezept. Spätestens als ich die Bilder gesehen habe, war mir klar, dass das der nächste Nudelsalat wird, den ich mache. Gesagt getan, wir waren zum Grillen eingeladen und ich sollte/wollte einen Nudelsalat mitbringen. Nach der Bschreibung war es mir einfach den Nudelsalt nachzukochen und alle waren begeistert. Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.