Blogbeiträge können Werbung enthalten

LIFE UPDATE | Monthly Review: Was bisher geschah… – mein Monatsrückblick aus dem April

Der April ist buchstäblich, wie im Flug vergangen und hatte so manche emotionale Momente und Ereignisse parat. Zum einen war da das Osterfest, dass in diesem Jahr so ganz anders verlaufen ist als sonst, aber auch ein ganz besonderer Geburtstag wurde gefeiert. Mein Sohn Maximilian ist vor wenigen Tagen sechs Jahre alt geworden. Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht, oder?

Was wir im April alles erlebt haben, welche Änderungen es in unserem Alltag gab, schöne und nicht so schöne Momente, Tipps oder Tricks, die ich mit euch teilen mag… – das verrate ich euch jeden Monat in einem Life Update, in dem ich noch einmal Gedanken, Sorgen, Wünsche und Glücksmomente Revue passieren lasse und verlinke und euch zudem eine Übersicht an Blogposts, die online gegangen sind, gebe. Viel Spaß beim Lesen.

Alltägliches/ was hat sich verändert? Mittlerweile leben wir schon seit mehr als acht Wochen in der sogenannten Corona-Krise und rückblickend, waren die letzten +50 Tage wahrlich ein Auf und Ab. In der ersten Zeit habe ich mich etwas schwer getan, vor allem mit der Umstellung in meinem Alltag: Plötzlich beide Kinder daheim, das Home-Office muss weitergehen, Ausgangsbeschränkungen, Maskenpflicht beim Einkaufen und auch ein bisschen Angst, weil wir kein “Enddatum” kennen und nicht wissen, ob wir jemals in die “alte” Normalität zurückkehren können. Mittlerweile habe ich mich aber so gut es geht mit dieser Situation “arrangiert” und versuche das Gute darin zu sehen.

Was war nicht so schön? Besonders schwer hatte ich es rund um Ostern, weil wir aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und des von der Regierung vorgegebenem Social Distancing nicht mit unserer Familie feiern konnten. Zusätzlich habe ich mir kurz darauf wahnsinnig viel Druck gemacht: Mit der Arbeit, dem Haushalt, dem Muttersein, was mich komplett ans Limit gebracht hat. Ich habe mir buchstäblich ein paar Stunden lang die Augen ausgeheult und mich dann wieder zusammengerauft: Reflektieren und voran schauen, mehr Hilfe annehmen, wenn möglich und einen Gang zurückschalten – das ist der Plan für die kommenden Wochen. Und ich hoffe, ich halte mich dran ;-).

Schöne Momente, gab es im April aber auch so einige. Zum Beispiel hatten wir, auch wenn die Familie gefehlt hat, ein richtig schönes Osterfest zu viert. Kurz darauf folgte auch schon der 6. Geburtstag von meinem großen Sohn Max, den wir ihm möglichst schön gestalteten und wow, was hatte der Zwerg für eine Freude. Vor allem an der Hot Wheels-Torte habe ich lange getüftelt und das Ergebnis hat Max richtig gut gefallen.

Das kam überraschend: Die beste Überraschung kam von meiner Freundin, die – nachdem ich ihr, wie bereits oben erwähnt – mir ein Corona-Care-Paket vorbeigebracht hatte. Mit Mundschutz und Sicherheitsabstand klopfte sie plötzlich an meiner Tür und hielt mir einen Stoffbeutel mit vielen Leckereien entgegen. Das war wirklich super süß von ihr!

Zu meinen modischen Lieblingsteilen aus dem Februar gehören, Kleider! Denn ich habe mir ein paar neue schicke Teile gegönnt, die ich euch zum Beispiel in einem Beitrag zu Thema “23 Teile – 9 Looks” auf dem Blog, sowie in einem Video bei Instagram (hier) vorgestellt habe. Cardigans mit Trägerkleidern in A-Linie oder Jeans mit Vans, Shirt und Lederjacke, das könnte ich jetzt im Frühling jederzeit tragen.

In Sachen Beautyprodukten kann ich derzeit nicht leben ohne, Nagellack, denn der muss einfach immer sein. Vor ein paar Tagen habe ich übrigens wieder etwas Neues ausprobiert (hier geht`s zum Video) und einmal Lilac, also Flieder, an den Nägeln getragen. Normalerweise würde ich mir ja keinen Nagellack in dieser Farbe kaufen, aber BIPA hat mir zum 40-jährigen Jubiläum eine Box zugeschickt, wo diese passende Frühlingsfarbe enthalten war.

Und ganz nebenbei habe ich wieder mehr Lust auf meine Naturlocken, mit denen ich mir immer ein bisschen wie Stockholm von “Haus des Geldes” vorkomme, die ich jetzt bestimmt wieder öfters trage. Gerade im Sommer ist diese Frisur wirklich unkompliziert, weil ich dazu nur einen Lockenbalm brauche, den ich einknete und schon kommen meine Naturwellen raus.

Meine Serien- und Filmempfehlungen vom letzten Monat: Toy Story 4 ist endlich auf Disney+ und natürlich mussten wir uns diesen Film gleich anschauen. Passend dazu haben wir eine Movie-Night mit Beamer im Schlafzimmer umgesetzt, was meine Jungs natürlich sehr begeistert hat. Weil mein Mann und ich zudem gerade die MCU-Filme (Marvel Comic Universe) wieder schauen, sind wir mittlerweile auch bei Black Panther angekommen und haben denke ich, die Halbzeit erreicht. Nebenbei haben wir auch endlich die vierte Staffel Haus des Geldes geschaut, aber ich bin ehrlichgesagt eher enttäuscht von der Fortsetzung (zu viele unnötige Handlungsstränge und sehr sinnlose Aktionen der Darsteller, aber gut… vielleicht wird Staffel 5 ja besser?!).

Zu unseren Unternehmungen im April gehörte: Aufgrund der Corona-Krise konnten wir leider nicht so viele Unternehmungen machen, haben die Zeit aber für viele Spaziergänge in der Nachbarschaft genutzt und – kaum zu glauben – aber Alexander hat in der kurzen Zeit tatsächlich Laufrad und auch Fahrradfahren gelernt. Wir sind so stolz auf ihn und wir freuen uns wahnsinnig, denn bald können wir einen Fahrradausflug als Familie machen, denn Maximilian hat passend dazu ein neues und größeres Fahrrad bekommen. Ende April sind wir dann aber tatsächlich weiter weggefahren, nämlich in den Schlosspark in Pottendorf, wo wir als Familie Bärlauch gesammelt haben und einen schönen Ausflug verbrachten.

Lieblingsessen: So viel Spargel, wie in den letzten Wochen, habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Spargel auf Flammkuchen, in Pasta, bei Gnocchi oder in einer Quiche – Spargel geht einfach immer! Außerdem habe ich die allerbesten Cookies gebacken und auch wieder ein paar vegane Müsliriegel zum Frühstück gezaubert. Zum ersten Mal habe ich auch noch einen veganen Obstkuchen probiert und ja – so viel gekocht, wie schon lange nicht mehr, schließlich hatten wir Zeit und Muße.

Meine Tipps für euch: Im April hat sich auf dem Blog alles um das Thema Garten gedreht, zum Beispiel habe ich euch meine Picknick-Essentials vorgestellt, ebenso schöne Gartendekoration. Zudem gibt es ein schnelles DIY für gepimpte Terrakottat-Töpfe!

Meine Pläne für den neuen Monat: Der Mai kam so schnell und doch auch langsam, irgendwie leben wir gerade nämlich in so einer komischen Blase, ohne Zeitgefühl und Struktur. Deshalb versuche ich in den kommenden Wochen wieder mehr Organisation in meinen Alltag zu bekommen, sei es beim Arbeiten für den Blog, den Haushalt oder eben auch für Freizeit, denn ich muss mir unbedingt ein paar Freiräume für mich selbst schaufeln.

Darauf freue ich mich schon: Ich freue mich auf einen Monat mit viel Zeit im Freien und ich freue mich so unheimlich darauf bald wieder meine besten Freundinnen sehen zu können und am bevorstehenden Muttertag auch Zeit mit meiner Mama und Schwiegermama verbringen zu können. Ansonsten genieße ich einfach so gut es geht den Moment und viel Zeit auf der Terrasse und im Garten. Ich würde einfach sagen, ich freue mich auf den Moment und versuche diesen so gut es geht, jeden Tag aufs Neue, auszukosten.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.