Blogbeiträge können Werbung enthalten

FAMILY TRAVEL | Spooky Doobi Boo! Halloweenfest im Familypark – Filippos verfluchte Zauberwelt

ANZEIGE – KOOPERATION

Wie auch im letzten Jahr und in den Jahren davor lassen wir uns das Halloween-Spektakel im Familypark nicht entgehen und haben am Samstag Filippos verfluchte Zauberwelt besucht. Gruselspaß für Jung und Alt, reichlich tolle Attraktionen und liebevolle Dekoration, das erwartet euch noch bis 01.11.2020 in Österreichs größtem Freizeitpark. Was wir als Familie erlebt haben, welche Dinge es rund um das Corona-Virus zu beachten gibt und was sich das Team des Familypark Grandioses rund um Halloween einfallen hat lassen, das lest ihr in diesem Beitrag.

Halloween im Familypark: Alle Jahre wieder!

Der beliebte Freizeit- und Familienpark im Burgenland, in unmittelbarer Nähe des Neusiedler Sees, öffnet auch Ende Oktober wieder seine Pforten, worauf sich meine Kinder, mein Mann und ich schon sehr gefreut haben. Begleitet wurden wir von Freunden, die mit ihrem einjährigen Sohn zum allerersten Mal im Familypark waren und voller Freude staunten, über all die Dekoration im Park. Gleich vorneweg kann ich sagen, dass das Halloween-Fest im Familypark, der sich auf einer Fläche von 145.000m² erstreckt, die coolste Dekoration in Österreich zu bieten hat und sich jedes Jahr etwas Neues einfallen lässt. Während 2019 die Fiesta de los Muertos gefeiert wurde, steht in diesem Jahr Filippos verfluchte Zauberwelt im Fokus, mit reichlich Foto-Hot Spots, gruseligen Augen, die von den Bäumen starren, Hexen die in den Ästen hängen, Spinnweben überall und sogar einem Schneewittchen, das mit den sieben toten Zwergen und einem Prinzen in einem gläsernen Sarg liegt.

Kürbisse soweit das Auge reicht

Ihr wisst ja, ich liebe Kürbisse, umso schöner finde ich es auch, dass sich an Halloween über 750 Kürbisse im Park verstecken. Zusätzlich gibt es aber auch noch den größten Kürbis Österreich, der 735kg auf die Waage bringt und von Schnitzmeister Alex Neumayer nicht nur eine, sondern gleich zwei Kürbisfratzen verpasst bekommen hat. Der große Kürbis befindet sich direkt vor dem Almjodler und ist in Natura wirklich eine Eigenweide. Wer möchte, kann aber auch noch im Kürbisladen vorbeischauen, sich dort allerlei Schnitzwerke ansehen und die Kürbisse auch kaufen. Die Ausstellung im Kürbisladen (neben der Entenparade) hat von 11 bis 16 Uhr und von 17 bis 20 Uhr geöffnet.

Haunted House: Das Haus der schwarzen Magie

Besonderes Highlight war in diesem Jahr aber das Haunted House, das für Besucher ab 14 Jahren empfohlen wird und meinen Mann und mich aber sowas von überzeugt hat. Mehr als sechs Live-Darsteller, zB Alchimisten, alte Hexen & Magier, in detailgetreuen Kostümen erschrecken die Besucher und bieten Gänsehaut und Schreckmomente vom Feinsten. Für das Haunted House müsst ihr in diesem Jahr keinen Eintritt zahlen, sondern könnt es von 13:00 – 16:00 Uhr und zwischen 18:00 – 21:00 Uhr nach kurzem Anstehen auch schon besuchen. Wie auch sonst überall, gilt im Haunted House die Maskenpflicht!

Infos zum Halloween-Zauber im Familypark

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen rund um das Corona-Virus gibt es im Familypark entsprechende Vorkehrungen. Zum einen müssen Besucher im gesamten Park einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ausgenommen sind Sitzbereiche bei Restaurants, wenn Speisen oder Getränke konsumiert werden. Weil das Wetter gerade aber sowieso etwas kühler ist, stört diese Maßnahme meiner Meinung nach nicht, vor allem kann man auch entsprechend eine passende Maske im Totenkopf-Look tragen, wie mein Mann und ich, dann siehts auch noch cool aus, oder?

Besucherberschränkungen: Bis 01.11.2020 könnt ihr noch Halbtages-Tickets buchen, das heißt ihr könnt den Familypark entweder nachmittags, also von 11:00 – 16:00 Uhr oder abends, von 17:00 – 22 Uhr besuchen. Der Vorteil ist, dass der Park weniger gefüllt ist, das heißt ihr habt bei den Attraktionen kaum Wartezeiten und könnt entsprechend gut Abstand zu den restlichen Besuchern haltern. Diesbezüglich eure Tickets am besten online buchen bzw. Jahreskartenbesitzer können online eine Reservierung abgeben. Weitere Informationen rund um Covid-19 gibt es bei den FAQs auf der Webseite des Familyparks.

Das Tolle am Familypark ist – wie der Name auch schon anspielt – dass sich hier die ganze Familie tummeln und Spaß haben kann. Es gibt einige Attraktionen für 1-3 Jährige, die gemeinsam mit Aufsichtspersonen, also im besten Fall Mama, Papa, Oma, Tante und Co. besucht werden können und auch große Teenager, sowie Erwachsene haben ihren Spaß im Märchenpark, wie der Park früher geheißen hat. Einige von euch wissen ja bereits, dass ich selbst als Kind schon mit meinen Eltern im Familypark war und den Märchenwald, der auch heute noch zu sehen ist, besucht habe. Heute fühle ich mich als Elternteil genauso wohl im Park, wie damals als Kind und rutsche mit Vorliebe über die Sackrutsche oder flitze mit der Rattenbahn über den Freizeitpark. Deshalb besitzen wir jetzt auch schon im dritten Jahr in Folge eine Jahreskarte, die ich euch, solltet ihr nahe zum Familypark wohnen, auf jeden Fall empfehlen kann.

Habt ihr noch Fragen? Dann schreibt mir gerne ins Kommentarfeld und wer noch nicht vor Ort war, sollte unbedingt Filippos verfluchte Zauberwelt besuchen. Viel Spaß beim Gruseln!

Spooky Grüße von,

*Anzeige/ In freundlicher Zusammenarbeit mit Familypark.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.