Blogbeiträge können Werbung enthalten

DIY | Spooky Doobi Boo! Window Chalk Art – mein Halloween-Fenster

Alle Jahre wieder, gibt es bei mir an Halloween und Weihnachten ein besonderes Ritual: Ich bemale meine Fenster. Dafür nehme ich mir dann immer einen Abend lang Zeit und zelebriere es richtig, mit einem Glas Wein, Süßigkeiten oder Knabberzeug und einem Halloween- oder Weihnachtsfilm, der nebenbei läuft. Meine Kinder haben mittlerweile auch ein Alter erreicht, in dem sie das Fenster dann so lassen und nicht alles innerhalb von 24 Stunden wieder zerstören. Ganz im Gegenteil, meine Jungs freuen sich immer darauf, wenn sie am Morgen, nachdem ich das Fenster bemalt habe, vom obersten Stock die Treppen nach unten kommen und dann das Fensterbild sehen. Und ich? Ich freue mich auch immer riesigt darüber. Wenn es jetzt im Herbst immer früher dunkel wird, habe ich so etwas Schönes, über das ich mich jeden Abend freuen kann, wenn ich in die Dunkelheit hinaus blicke. Ihr wollt eure Fenster auch mit Kreidestift bemalen? Dann fasse ich euch in diesem Beitrag ein paar nützliche Tipps und Tricks zusammen.

Dass Fenster nicht nur zum Putzen da sind und uns möglichst viel Tageslicht spenden sollen, sondern sich hervorragend zum Bemalen und Verzieren eignen, das habe ich euch in den letzen Jahren immer wieder bei Instagram und auch hier auf dem Blog schon gezeigt.

Um euch noch mehr Inspiration und ein kleines Update zum Thema Window Chalk bieten zu können, dachte ich mir, dass ich nach über zwei Jahren mal wieder einen neuen Beitrag dazu verfasse, der euch das Thema Fenster Bemalen etwas näher bringen soll, denn ich finde, diese Art der Dekoration ist etwas ganz Besonderes und kann (kinderleicht) nachgemacht werden. Alles was ihr dazu braucht, ist ein Kreidestift und etwas Muse bzw. eine geschickte Hand, wenn es um das Aufmalen auf dem Fenster geht. Mittlerweile werden auch schon reichlich Vorlagen zum Abmalen angeboten oder aber ihr lasst eurer eigenen Kreativität freien Lauf.

Window Chalk – mit Kreidestift Fenster, Spiegel und Tafelwände verschönern

Window Chalk ist eigentlich eine ganz einfache Sache. Um diese Malerei umzusetzen braucht ihr weder ein Window Color Set noch besonders viele Farben oder Produkte, sondern lediglich einen Kreidestift aus einem Shop, der Bürozubehör oder Dekoartikel bzw. Bastelartikel anbietet. Der Rayher Kreide-Marker ist ein Kreidestift oder auch Chalk Marker, mit dem Fenster, Spiegel oder Tafelwände bemalt werden können. Dieser lässt sich ganz einfach auftragen und ebenso einfach wieder abwischen, nämlich sowohl mit einem Fingerwisch, als auch mit etwas Fensterputzmittel und einem Putztuch oder einer Küchenrolle! Ihr müsst also keine Angst haben, dass eure Fenster nach der Malaktion nicht mehr sauber werden ;-).

Ganz gleich, ob ihr euch Notizen auf eurem Spiegel im Flur macht oder Tafelwände im Zimmer eurer Kinder aufpeppen möchtet, der Kreidestift ist einfach zu handhaben, verrinnt nicht und verschmiert auch nicht. Beim Auftragen braucht ihr auch keine besonderen Fähigkeiten, lediglich etwas Inspiration kann hilfreich sein. Wenn ihr nicht wisst, was genau ihr auf eure Fenster malen sollt, dann findet ihr bei Pinterest viele schöne Beispiele. Ein paar habe ich hier für euch gesammelt:

Ich selbst male meine Fenster immer Freihand an und nutze ebenso hin und wieder eine Vorlage von Pinterest. Je öfters ich mich an Window Chalk versuche um so besser kann ich Blätter, Äste, Zweige, Blumen und Co. auch ohne Vorlage aufmalen. Das Schöne an dieser dekorativen Raumgestaltung ist ja, dass ich dabei kreativ sein kann und Dinge aufmale, die mir gut gefallen. Das Endergebnis sieht dann sowohl bei Tag, als auch bei Nacht von innen oder außen richtig toll aus. Weil wir seit gestern wieder auf Winterzeit umgestellt haben und es ab sofort wieder die meiste Zeit dunkel draußen ist, kommt das Window Chalk besonders gut zur Geltung und lohnt sich gleich doppelt.

Tipp: Am besten nehmt ihr euch ein Blatt Papier, bei dem ihr den Kreidestift immer wieder senkrecht nach unten drückt bzw. schüttelt den Stift zwischendurch, da durch das schräge Halten beim auf das Fenster Malen die Farbe nach unten rutscht und die Spitze sonst keine Farbe bekommt. Also ähnlich wie bei einem Kugelschreiber. Der Rayher-Stift hat auch noch einen großen Vorteil, den er hat eine breit und eine schmale Seite, durch könnt ihr feine und dicke Linien malen!

Besonders gut kommen diese Fensterbilder natürlich bei Dunkelheit zur Geltung. Als Inspiration für euer eigenes Fenster, teile ich hier noch ein paar meiner Window Chalk Art Ideen aus den letzten Jahren.

Ihr habt jetzt auch Lust bekommen, eure Fenster zu bemalen? Na dann holt euch ganz schnell einen Kreidestift und legt los. Eure Kinder können übrigens auch helfen und Terrassenfenster oder die eigenen Fenster im Zimmer bemalen.

Viel Spaß und lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.