Blogbeiträge können Werbung enthalten

LIVING | Frühling im Wohnraum: Sonniges Gelb und sattes Grün im Wohnzimmer #imhausesterntal

PRODUKTEMPFEHLUNG

Es ist kaum noch ein Geheimnis, dass ich ein großer Fan der Farbe Senfgelb bin, schließlich habe ich bei Instagram nun sogar den Hashtag #sterntalgelb ins Leben gerufen. Seit dem Herbst letzten Jahres trage ich nicht nur gerne Kleidung in dem satten, sonnigen Gelbton, nein, ich dekoriere auch unser Haus mit Vorliebe in dieser Farbe. Während ich im Oktober noch auf die Farbe Orange und Cognac-Braun gesetzt habe, darf es aktuell  im Wohnraum ein Mix aus Gelb mit sattem Grünton sein, der mich schon jetzt in Frühlingsstimmung bringt. Wie ich unser Wohnzimmer aktuell dekoriert habe, wo ich unsere Deko am liebsten shoppe, welches Make-Over ich als nächstes geplant habe und wieso ich mich so auf den Frühling #imhausesterntal freue, das verrate ich euch gleich.

Wohnraum saisonal dekorieren

Das Wohnzimmer ist das Herzstück unseres Hauses. In diesem Zimmer essen wir gemeinsam als Familie, die Kinder spielen die meiste Zeit über mit ihren Spielsachen und ich arbeite auch von hier aus, entweder am Esstisch oder auf dem Sofa. Darüber hinaus absolviere ich im Wohnzimmer mein Workout, das ich 4x in der Woche durchführe und wenn mein Mann am Abend von der Arbeit nach Hause kommt, wird hier erst mal der Tag durchbesprochen. Weil in diesem Raum so viel gelebt wird und wir hier, abseits von den Schlafzimmern in denen wir nächtigen, die meiste Zeit verbringen, dekoriere ich das Wohnzimmer 3x im Jahr neu, damit wir’s auch immer richtig schön gemütlich haben. Neue Dekoration hält jährlich kurz vor dem Frühlingsbeginn Einzug, denn bereits im Mitte/ Ende Februar hole ich mir neue Kissenüberzüge fürs Sofa, kaufe neue Kerzenständer oder setze ein paar passende Do-It-Yourself-Projekte im Wohnzimmer um (wie zum Beispiel der schicke Eukalyptus-Vorhang auf dem Dekorationsast über der Kommode).

Über den Sommer hinweg verändert sich die Dekoration im Wohnzimmer nicht, da wir uns hier als Familie vor allem auf der Terrasse und im Garten unseres Reihenhauses aufhalten, konzentriere ich mich von Juni bis August auf den Außenbereich. Die Terrasse wird jedes Jahr mit neuen Blumen, Pflanzen oder Kräutern bestückt und unsere Outdoorküche wird ebenfalls dekoriert. Wenn sich die warme Jahreszeit dem Ende zuneigt und der Herbst vor der Tür steht, tausche ich die Kissenüberzüge und Decken vom Frühling aber wieder aus und setze vermehrt auf Herbstfarben bzw. Herbstdekoration im Wohnraum. Dann darf hier reichlich orange Halloweendeko ihren Platz finden, ebenso wie Naturmaterialien, Kränze usw.

Zur Weihnachtszeit wird das Wohnzimmer ein letztes Mal neu dekoriert, schließlich ist das dies das schönste Fest im Jahr, vor allem mit Kindern und so gibt es neben einem Christbaum und einem Adventskranz (zum Beispiel diesen hier oder ein Dekokranz für die Wand) auch reichlich Lichterketten und künstliche Tannenzapfengirlanden.

Ich habe übrigens einen alten Blogpost zum Thema Haustour gefunden und gerade nicht schlecht gestaunt, wie sehr sich die Dekoration bei uns geändert hat. Es ist alles etwas freundlicher und voller geworden, wohnlicher eben, so wie man in einem Vier-Personen-Haushalt eben lebt.

Lieblingsshops und Must Haves für dekoratives wohnen

Die Dekoration für unser Haus kaufe ich eigentlich vorwiegend in Online-Shops oder aber ich hole mir ein paar Raritäten und Fundstücke vom Flohmarkt die ich dann aufpeppen kann. Zum Beispiel habe ich diesen weißen Kerzenständer auf der Kommode selbst lackiert und freue mich, dass dieser so zu einem persönlichen Stück unserer Wohndekoration geworden ist. Das persönlichste Element ist aber der Birkenast im Wohnzimmer, der noch ein Überbleibsel unserer Hochzeit ist. Für unsere Hochzeit haben wir nämlich eine Birke gefällt und aus deren Stamm Scheiben geschnitten, die mein Mann und ich damals zu Hochzeitseinladungen verarbeitet haben. Jede Holzplatte haben wir per Hand geschliffen, lackiert und beschriftet (mehr dazu hier). Aber auch die Äste der Birke wurden in die Hochzeitsdekoration integriert, zum Beispiel als Menükarten, Tischnummern oder als großes Gästebuch. Den Birkenast dekoriere ich heute nach Lust und Laune mit PomPoms, Hängevasen oder einem Eukalyptusvorhang.

Wenn ich aber keine Lust auf “Selbstmachsachen” habe, dann bestelle ich Wohnaccessoires bei

Zu meinen Lieblingsshops zählen aber definitiv die beiden erstgenannten Shops, also H&M Home und Depot. Bei H&M kaufe ich vor allem gerne Textilien, wie Kissenüberzüge, Vorhänge, Geschirrtücher, aber auch Kerzenständer, Sitzkissen oder Geschirr. Depot hingegen ist meine erste Anlaufstelle, wenn es um saisonale Dekorationselemente geht, wie für Ostern oder Weihnachten. Besonders gerne kaufe ich bei Depot auch Lichterketten für den Outdoorbereich.

Meine Must Haves für den Frühling

Falls ihr beim Durchschauen der Fotos nun auch Lust auf Shopping bekommen habt und euren Wohnraum in sonniges Gelb oder sattes Grün tauchen wollt, habe ich euch passend dazu die gekauften Produkte verlinkt:

 

Neue Projekte, Veränderungen im Wohnzimmer

Während ich unseren Essbereich besonders gerne mag, weil er so hell und freundlich ist und das Licht auch gut bei den großen Terrassenfenstern hineinkommt, bin ich nicht so recht zufrieden mit unserer Fernsehecke. Ich würde gerne neue Bilder an die Wand bringen, aber vor allem etwas mehr Farbe ins Spiel bringen. Vor Längerem haben mein Mann und ich ein Geweih auf dem Flohmarkt gefunden, das jetzt noch darauf wartet, von mir lackiert zu werden. Damit dieses Dekoelement auch gut zur Geltung kommt, möchte ich die Wand beim Fernseher in einem schönen Grauton ausmalen, das sich auch gut mit unserem Laminatboden ergänzen sollte.

Die Sache ist nur die, damit ich so ein DIY Projekt bzw. ein Makeover umsetzen kann, brauch ich meinen Mann, denn während ich der kreative Kopf hier bin, ist er der Handwerker in unserem Haus und hat auch schon beim Schlafzimmer (wir haben eine Wand mit Tafellack ausgemalt) fleißig mitgeholfen.

Ich bin mehr als verliebt in unsere neuen Wohnaccessoires und mag die warmen Farben sehr. Als nächstes will ich noch ein paar neue Pflanzen für den Wohnraum kaufen und dann lege ich auch schon im Outdoorbereich los. Aber ein bisschen Respekt habe ich dann doch noch vor dem Winter und warte bei der Begrünung unseres Gartens jedes Jahr die Eisheiligen ab.

Wie ist das denn bei euch? Dekoriert ihr auch mehrmals im Jahr oder nur zu besonderen Anlässen wie Fasching/ Ostern oder Weihnachten?

Und hättet ihr Lust an einem neuen Blogbeitrag zum Thema Urban Jungle bzw. Begrünung im Wohnraum als auch im Garten?

Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei diesem kleinen Einblick in unser Eigenheim und ich melde mich dann bald wieder mit dem Make-Over im Wohnzimmer, sofern ich meinen Mann dazu bekomme den Malerpinsel zu schwingen ;-). Wünscht mir Glück.

Alles Liebe,

2 Kommentare

  1. Christina
    9. März 2019 / 11:41

    Ich mag die Farben :))

    Woher hast du eigentlich das hübsche Gewächshaus aus Metall?

    Danke und Lg Christina

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      11. März 2019 / 12:58

      Hallo liebe Christina,

      danke für deinen Kommentar. Das Gewächshaus habe ich Anfang des Jahres bei Bellaflora gekauft. Vielleicht findest du es dort noch? Ist aber leider schon ein bisschen her :-).

      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar zu Sabrina Sterntal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.