Blogbeiträge können Werbung enthalten

[WEDDING] Hochzeitseinladungen

Endlich ist es soweit – heute kann ich das Geheimnis unserer Hochzeitseinladungen lüften, da mittlerweile mehr als die Hälfte der Einladungen an unsere Gäste übergeben wurden. In etwa 10 Stück warten noch auf ihre Besitzer. Falls einer unserer Freunde diesen Eintrag hier sieht: Seid mir bitte nicht böse, dass ich’s schon vorab verraten habe :p.

Unsere Hochzeitseinladungen sind individuelle Unikate. Keines der 47 Holzbretter gleicht dem Anderen und in jedem steckt eine Menge Arbeit: Schweiß, Staub, Fingerspitzengefühl, Kreativität und unendlich viel Arbeitszeit. Wir können nur schwer schätzen wie viel Zeit wir für das Anfertigen einer einzelnen Einladung gebraucht haben (geschätzt ca. 2 Stunden +).

Wie bereits des Öfteren erwähnt halten wir unsere Hochzeit in den Farben Grün und Weiß und setzen viele Holzelemente ein. Für diese Einladungen mussten wir einen ganzen Birken-Baum opfern und alles ist 100% selbstgemacht.

Hochzeitseinladungen aus Holz – wie das funktioniert?

Mein Verlobter hat gemeinsam mit einem Bekannten den Baum gefällt und die Holzscheiben geschnitten. Gemeinsam haben wir jedes einzelne Brett mit elektrischen Schleifmaschinen geschliffen (soooooo viel Staub), ein Loch für die Anhänger gebohrt, 3 x lackiert (2x mit weißer Holzlassur matt und einmal mit mattem Glanzlack) und anschließend per Hand beschriftet. Das Hochzeitslogo mit dem Herz und unseren Initialen wurde von meiner Trauzeugin Rafaela angefertigt (dieses Logo wird sich auf weiteren Dekorationselementen wiederfinden). Das Logo wurde dann auf einen Karton gedruckt und mittels Bastelskalpell zugeschnitten. Somit konnte es als Schablone auf alle Einladungen per Bleistift übertragen werden, um dann mit schwarzen Lackstiften ausgefüllt zu werden (danke an meine Freundin Natalie und meinen Schatz). Die grünen Schleifen habe ich aus 3 verschiedenen Bändern gemeinsam mit meinen Freundinnen, Astrid und Romina, gebunden. Der Einladungstext auf der Rückseite wurde je nach Gast personalisiert (Anrede) mit dünnen Lackstiften (ca. 0,8mm) in schwarz von Hand geschrieben. Auf zwei grünen Papieranhängern aus Bastelkarton (mit Bastelscheren zugeschnitten) finden sich dann noch einmal alle “Hard-Facts” für unsere Hochzeit wieder, damit unsere Gäste alles Wichtige auf einen Blick nachlesen können.

Wir sind mächtig stolz auf unsere Hochzeitseinladungen, da diese für uns etwas ganz Besonderes sind. Einladungen aus Holz sieht man ja auch nicht jeden Tag. 
Der Gedanke statt Papier Holz zu verwenden kam B. und mir bereits im Herbst letzten Jahres. Wir wussten dass eine Menge Arbeit auf uns zukommen würde und auch wenn ich manchmal geflucht habe, weil das Beschriften so lange gedauert hat, so war das Anfertigen doch auch eine lustige Beschäftigung. Wir hoffen dass unsere Gäste lange Freude an den Einladungen haben werden.

Ich möchte mich auch hier bei allen Helferleins bedanken: Natalie, Romina, Astrid, Rafaela und meinem Schatz :).

Bald schon gibt es ein DIY-Tutorial für selbstgemachten Cake-Stands. Der Bastelspaß geht jetzt nämlich erst so richtig los: Gästebuch, Tisch-Ordnungstafel, Tischkärtchenhalter, Blumenvasenverzierung, Windlichter, Menükarten, Cocktailkarten, Gastgeschenke, Kirchenheftchen usw. warten noch darauf hergestellt zu werden.

Meine Frage an euch: Wie findet ihr unsere Hochzeitseinladungen aus Holz?

32 Kommentare

  1. 23. Mai 2013 / 18:11

    Hallo Sabrina,
    Wahnsinn, ich bin ganz begeistert!! Ich glaube, ich hab noch nie gesehen, dass jemand so viel echt harte Arbeit in seine Einladungen steckt!! Von der Kreativität und Zeit ganz zu schweigen. Die sehen wirklich genial aus!!!
    Liebe Grüße
    Anette

  2. 23. Mai 2013 / 18:18

    Wow, die Einladungen sind ganz toll geworden (man sieht, wie viel Mühe darin steckt)! Eine super Idee mit den Holzbrettchen – und grün ist sowieso eine tolle & fröhliche Farbe. 🙂

    <3-lichst,
    Kristina

  3. 23. Mai 2013 / 19:00

    Die Hochzeitseinladungen sind soooo schön geworden 🙂 Etwas wirklich besonderes! Echt toll! Liebe Grüße 🙂

  4. 23. Mai 2013 / 20:23

    Boah sind die hübsch! Echt einmal was anderes! Hochachtung vor eurem Fleiß 🙂 wahnsinn!!! Diese Arbeit, diesen Schmutz, was ihr euch da angetan habt o.o das werden eure Gäste sicher zu schätzen wissen *g* wir hatten damals 45 Einladungen gemacht – ich wäre heute noch nicht fertig, wenn ich eure Einladungen gemacht hätte! hihihihi Hoffentlich hat dir die Bearbeitung des Birkenholzes nicht allzu viel ausgemacht? (Allergie!) Ist euch die Holz Idee einfach so gekommen, oder bastelt dein Mann gerne, etc.??
    Liebe Grüße,

  5. Anonym
    23. Mai 2013 / 20:40

    Die sind der Hammer!!!Respekt vor soviel Handarbeit und Detailliebe! Viele Grüße!

  6. 23. Mai 2013 / 20:59

    Ohh tolle Idee! Das habe ich noch nie gesehen, sehr originell, also für mich zumindest!
    Schöööön, hätte ich auch gerne so eine Einladung! XDD

  7. 23. Mai 2013 / 21:29

    Die sind ja total individuell!
    S w abhän ich noch nie gesehen und finde es toll 🙂
    Und herzlichen Glückwunsch erstmal zur baldigen Hochzeit 🙂
    Das ist einer der wichtigsten Ereignisse im leben und ich hoffe alles wird genauso ablaufen wie ihr es euch wünscht 🙂 ich wünsche euch jetzt schonmal alles gute! 🙂
    Die holzeinladungen sind einfach nur total schön, ich liebe sie!

    Liebste Grüße
    Vivien Sophie von Alaska

  8. 23. Mai 2013 / 22:33

    Wooooow. Verdammt die sind wirklich mehr als klasse. Ich liebe sie. Ich glaube die schmeißt keiner weg^^ übersehen kann man sie auch nicht. Die mühe hat sich gelohnt. Ich freu mich schon auf den rest und helfe auch gerne 🙂 falls es um print sachen geht

  9. 23. Mai 2013 / 22:51

    Ohhh, voll schön die Idee! ^_^ ich würde nie auf sowas kommen 🙂

  10. 24. Mai 2013 / 4:38

    Wow, das ist ja wirklich mal eine einzigartige Idee! Sehr kreativ! Toll, also die Einladung ansich würd ich schon nicht mehr hergeben wollen, daher hoffe ich, dass auch alle die Einladung wahrnehmen und zu Eurer Hochzeit kommen ;-). Aber einen Brautstrauß wirfst Du schon oder? Oder gibt es dafür auch eine ganz individuelle Idee?!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  11. Anonym
    24. Mai 2013 / 6:32

    Das ist wirklich eine grandiose und ausgefallene Idee. Diese Einladung werden Eure Gäste sicher jahrelang aufbewahren und sich immer wieder daran erfreuen. Die Arbeit hat sich sicher gelohnt. ich bin schon auf Eure anderen Ideen gespannt.

    liebe Grüsse
    Gabi L. Aus Niederösterreich

  12. 24. Mai 2013 / 6:41

    eine tolle idee und mal was anderes als die langweiligen karten 🙂

  13. 24. Mai 2013 / 6:43

    Die sind wirklich einzigartig und total schön! Da hüpft das herz eines jeden Gastes!
    Bin schon gespannt auf das was noch kommt!
    Habt ein schönes WE ihr beiden….. hier regnet es wie aus Kübeln 🙁

    Grüßle von weit weg……

  14. 24. Mai 2013 / 8:37

    Ich werde dich später wohl für meine Hochzeit engagieren müssen. Deine tollen Ideen, die ganze Kreativität die da drin steckt, schön. Ich freue mich mehr davon zu sehen. 🙂
    Liebste Grüße.

  15. 24. Mai 2013 / 10:11

    Wunderschön! auf die Idee muss man mal kommen und dann die ganze Arbeit! Respekt!! Ich freue mich schon auf weitere Wedding-Posts von dir. Bei meinem Schatz und mir ist es nächstes jahr soweit.

    Süße Grüße
    Silvia

  16. 24. Mai 2013 / 14:02

    Wow, was für eine unglaublich schöne Idee! Wahnsinn! Ich bin schon gespannt, was du dir noch hast einfallen lassen :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

  17. 24. Mai 2013 / 17:46

    Wow. Super, super, super, super, super schön! Ich würde mich sehr freuen als Gast, so eine Einladung zu bekommen. Bei dieser Mühe die ihr euch gegeben habt, spürt man die Liebe bestimmt, wenn man sie anfasst. 😉

  18. 24. Mai 2013 / 18:39

    Oh wow die sehen echt richtig richtig klasse aus – waren auf jeden Fall die Arbeit wert!! Tolle Unikate – ich hoffe ihr behält auch zur Erinnerung auch eine auf? 🙂

  19. 25. Mai 2013 / 11:33

    Da könnt ihr aber auch mächtig stolz sein, auf euer Werk. Heftig, wieviel Mühe ihr euch alle gebt. Der Antrag steht zwar noch aus, aber wenn das heutzutage der Standard für Hochzeitseinladungen ist, bin ich doch froh, dass es bei uns nochwas dauert. Diese ganze Mühe! Respekt!

    Liebe Grüße von der Luna

  20. 27. Mai 2013 / 7:41

    Mannometer. Das sind mal Einladungen. Find ich sehr schön, dass ihr die so besonders und individuell gestaltet habt.

  21. 18. Juni 2013 / 10:22

    Grandios. Ich bin schwer begeistert.
    Die Idee ist klasse, einfach aber wie du ja bereits selbst sagst leider uuuunglaublich zeitaufwendig. besonders das abschleifen stelle ich mir unendlich mühevoll vor. Bei eurem Motte hätte ich wohl auf verschiedene Papiere zurückgegriffen (weiß, grün, Packpapier oder welches mit Holzmuster darauf) aber in deinem Fall wird die Einladung sicher bei allen Gästen einen Ehrenplatz erhalten. Ich gehe davon aus, ihr verschickt sie nicht mit der Post? 😀 Sondern verteilt Sie selbst?
    Bin schon sehr sehr sehr sehr gespannt auf weitere DIY aus deiner Hochzeits-Bastelkiste 😉

    Liebe Grüße
    Mary

  22. Anonym
    8. Oktober 2013 / 19:53

    Hallo,
    Die Idee ist wirklich sehr klasse.
    Wir groß sind den die Holzscheiben? Den auf dem Foto schauen sie wirklich rießig aus.
    Danke fürdie Antwort
    Viele Grüße

    • 13. Februar 2014 / 10:34

      Hallo, oh entschuldige die späte Antwort.
      Also die Scheiben haben in etwa eine Länge von ca. 40-44cm und breit sind die meisten ca. 12-15cm 🙂 kommt immer auf den Holzschnitt an!

      LG
      Sabrina

  23. 26. Januar 2015 / 16:42

    Hallo, eine sehr schöne Idee.

    Unsere Hochzeit steht dieses Jahr an und ich liebe Holz und rustikales, natürliches Design.
    Da wir in einer Stabkirche heiraten, passt das Thema Holz auch perfekt.
    Holzscheiben stehen auch schon auf meiner Liste. Auch wenn ich diese für ein Gästebuch nutzen möchte.
    Nun überlege ich wie ich alles in Einklang bringen kann – Einladungen, Antwortkarten, evtl. Kirchenheft, Sitzkarten, Menükarte… und eben das Gästebuch.
    Da wäre es natürlich toll bei allem irgendwie Holzscheiben zu verwenden.

    Mir stellt sich dann allerdings die Frage, wie die Einladungen am Ende die Gäste erreichen.
    Solange alles flach und eben ist, geht es ja in einen Briefumschlag, eine Holzscheibe ist da schon deutlich dicker.

    Wie habt ihr denn eure Bretter verschickt?
    Oder hattet ihr das Glück und konntet alle persönlich in den Briefkasten werfen?

    • 27. Januar 2015 / 5:21

      Hallo,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar :-). Es freut mich, dass dir die Holzscheiben gefallen und dass auch du für deine Hochzeit welche verwenden möchtest. Nun ja, einerseits hast du schon recht, denn das Versenden mit der Post wird bei Holzscheiben etwas schwer. Wir haben alle Einladungen persönlich übergeben, da alle unsere Freunde und Bekannte in unserer Nähe wohnen (in Österreich ist das meist nicht so verstreut wie in Deutschland, u.a. weil alles hier nicht so groß ist). Die Einladungen haben wir in einer braunen Papiertüte mit einem Seidenpapier in Grün ausgestattet übergeben. Einen Tipp, wie du die Einladungen per Holzscheiben via Post versenden könntest, habe ich leider nicht.

      Viel Spaß bei den Vorbereitungen und eine schöne Hochzeit wünsche ich euch!
      Liebe Grüße,
      Sabrina

  24. Anonym
    29. Januar 2015 / 18:21

    Hallo Sabrina,

    ich würd gern fragen, wie breit die Chiffonbänder sind? Wie hast du sie abgeschnitten? Bei mir schauen die Schleifen total zerfetzt aus 🙁 Übrigens .. tolle Ideen, was du da präsentierst! Weiter so! 🙂

    LG Lea

    • 29. Januar 2015 / 19:52

      Hallo Lea,
      zum Glück habe ich noch eine Hochzeitseinladung aufgehoben und konnte dir das Band soeben abmessen. Es ist 1cm breit, wie lang wir diese allerdings zugeschnitten haben, kann ich dir leider nicht sagen. Ich denke auf eine Länge von ca. 25-30cm und dann haben wir diese gebunden und zurecht geschnitten. Ach und beim Binden, haben wir einen weißen Nähfaden verwendet. Also die Schleife, dann zugebunden und mit dem ganz breiten transparenten Chiffonband noch mal umwickelt. Da hatte ich aber Hilfe von zwei lieben Freundinnen, ich bin beim Schleifen binden nämlich ein Tollpatsch ;-). Danke fürs Kommentar und Kompliment!

      LG
      Sabrina

  25. 21. Januar 2016 / 21:48

    Hey,
    coole sache. Wir werden nächstes jahr Sept. Heiraten. Uns gefallen die Einladungen sehr und würden dies gerne nachmachen. Was hatten die scheiben etwa für Maße? Ich danke euch für die super idee.

    • 22. Januar 2016 / 11:55

      Oh herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Planen. Die Maße sind natürlich je Holzplatte unterschiedlich, aber sie waren in etwa 40x13cm groß. Manche länger, manche breiter!

      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

WordPress spam blockiert CleanTalk.

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.