DIY | Upcycling – Dosenlaternen für Spätsommernächte #gartengeheimnisse

Werbung

Wer mit Konservendosen kocht, sollte diese auf keinen Fall wegwerfen, denn mit wenigen Handgriffen könnt ihr daraus viele schöne Dinge basteln. Ganz gleich ob Blumentöpfe oder Vasen, Stifthalter für den Schreibtisch oder wie in diesem Fall ein paar schicke Dosenlaternen. Ich habe mal wieder die Lackspraydose ausgepackt und in Zusammenarbeit mit Lagerhaus* mein viertes Gartengeheimnis gelüftet, nämlich easy-peasy Dosenlaternen für laue Spätsommernächte.

Upcycling: Aus alt mach neu

Nachdem ich euch im Frühjahr bereits die Do-It-Yourself Anleitungen zu meinen Gartengeheimnissen für eine Citronella-Kerze im Glas, sowie für ein praktisches und schickes Hängeregal gezeigt habe, folgt heute ein sehr praktisches Upcycling-Projekt. Upcycling, das bedeutet Gegenstände oder Stoffe, die im Normalfall weggeworfen werden, wiederzuverwerten bzw. aufzuwerten.  Im Internet und vor allem bei Pinterest findet man wahnsinnig viele Ideen zu diesem Thema und auch ich habe schon das eine oder andere Upcycling-Projekt umgesetzt. Am liebsten arbeite ich mit Papier, zum Beispiel mit leeren Klopapierrollen, leeren PET-Flaschen oder, wie bereits erwähnt, Konservendosen. Passend dazu möchte ich euch gleich mein heutiges Bastelprojekt, ein weiteres Gartengeheimnis vorstellen.

DIY: Dosenlaternen für den Garten

Wer sich teure Windlichter aus dem Deko-Shop sparen und lieber auf eine schöne Eigenkreation setzen möchte, der kann sich ganz einfach ein paar hübsche Dosenlaternen für die kommende Herbstsaison basteln. Anhand eines Nagels, den ihr mit einem Hammer in das Metall klopft, könnt ihr eure eigenen Muster erstellen und die Dosen mit Sprühlack bunt gestalten. Die Dosenlaternen können natürlich nicht nur im Garten aufgestellt werden, sondern auch auf der Terrasse oder Indoor auf dem Fensterbrett.

Tipp: Gerade zu Halloween sind solche Laternen auch ein echter Hingucker, wenn sie in schwarzer oder oranger Farbe lackiert sind.

Wie ihr eure eigenen Laternen basteln könnt, verrate ich euch gleich.

Ihr braucht:

  • leere Konservendosen, ausgespült und trocken
  • Nagel
  • Hammer
  • Sprühlack
  • Papier zum Unterlegen
  • PET-Flasche
  • Biegedraht
  • Juteschnur
  • Teelichter/ Kerzen

Und so geht’s:

1.  Das Muster für eure Laterne vorsichtig mittels Nagel und Hammer in die Dose klopfen. Dazu könnt ihr euch die einzelnen Punkte auch mit einem dünnen Lackstift anzeichnen.

2. Im nächsten Schritt werden die Dosen mit dem Muster lackiert. Dazu am besten etwas Zeitungspapier auf den Tisch legen, die Dosen über eine leere PET-Flasche stecken und rundherum lackieren. Wer möchte, kann diesen Arbeitsschritt auch im Gras durchführen, damit ihr keine umliegenden Dinge bunt lackiert ;-). Die Dosen gut trocknen lassen.

4. Wenn du deine Dosenlaternen aufhängen möchtest, kannst du an den Seiten noch zwei Löcher in das Metall stanzen. Dazu erneut mit Nagel und Hammer die Löcher klopfen. Einen dünnen Biegedraht jeweils an den Öffnungen durch die Dose ziehen, verschließen und mit diesem Bügel die Laterne aufhängen.

5. Zusätzlich könnt ihr eure Dosenlaternen mit Jutebändern oder anderem Dekorationsmaterial verschönern.

6. Stellt eine Kerze in die Mitte eurer Laterne und fertig ist die optimale Beleuchtung für die kommenden Spätsommertage.

 

Wer sich jetzt schon Gedanken um seinen Garten im Herbst und Winter macht, der kann sich tolle Tipps auf gartengeheimnis.at holen, denn dort werden wöchentlich allerhand nützliche Infos geteilt. Schaut vorbei und ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim nachbasteln.

Alles Liebe,

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Lagerhaus/ Anzeige

2 Kommentare

  1. 17. September 2018 / 15:49

    Servus Sabrina,
    das ist eine coole Idee. Ein paar alte Dosen haben wir auch noch, da wird sich meine Tochter freuen. LG, Claudia

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      19. September 2018 / 10:17

      Liebe Claudia, sehr gerne, freut mich unheimlich, wenn ich dich zum Nachmachen motivieren konnte :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WordPress spam blockiert CleanTalk.