Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Erdbeertiramisu

Welches Dessert – außer Eiscreme – schreit nach Sommer? Tiramisu! Beides kommt aus Italien und beweist mal wieder, die Italiener haben einfach die beste Küche (also für mich auf jedenfall!). Weil wir am Wochenende den Geburtstag meines Papas gefeiert haben, gab es neben einem üppigen BBQ auch ein süßes Dessert, nämlich ein Erdbeertiramisu mit regionalen Erdbeeren, die ich extra einen Tag vorher, ganz zeitig in der Früh beim Erdbeerbauern ein paar Ortschaften weiter, geholt habe.

Das Erdbeer-Tiramisu-Rezept kommt übrigens ohne Ei und ohne Kaffee aus, wird dafür aber mit leckerem Cointreau (also Orangen-Likör) zubereitet. Alternativ könnt ihr die Biskotten (also das Löffelbiskuit) auch in Orangensaft oder Kakao tunken und ich würde sagen: Fackelt nicht lange rum, sondern probiert es aus! Zu diesem Rezept hat mich übrigens Zucker, Zimt und Liebe! inspiriert und ich habe es in schwacher Form abgewandelt.

Ein etwas älteres Rezept für Erdbeer-Tiramisu im Glas gibt es übrigens auch schon auf dem Blog.

Erdbeer-Tiramisu (ohne Ei)

für eine rechteckige Form braucht ihr

500ml Schlagobers
500g Mascarpone
100g Vanillejoghurt
6-7 EL brauner Zucker
50ml Cointreau (Orangenlikör/ alternativ Orangensaft)
ca. 60 Stk Biskotten
ca. 400g Erdbeeren

Schlagobers steif schlagen. Mascarpone mit Vanillejoghurt und Zucker vermengen. Den Schlagobers vorsichtig mit einem Schneebesen unterrührern, damit die Masse weiterhin sehr luftig bleibt. Anschließend die Biskotten in dem Orangenlikör tunken und anschließend eine rechteckige Auflauf- oder Emaile-Form mit einer Schicht auslegen. Ich achte beim Tiramisu immer darauf, dass die erste Schicht Biskotten zB waagrecht gelegt ist und die zweite Schicht später senkrecht. Weniger als die Hälfte der Mascarpone-Creme auf den Biskotten verteilen und glatt streichen. Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und eine Schicht Erdbeeren auf die Creme legen. Eine dünne Schicht Mascarpone-Creme auf den Erdbeeren verteilen und nun erneut eine Schicht Biskotten darauf verteilen. Die restliche Mascarpone-Creme auf den Biskotten verteilen und das Tiramisu über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag halbierte Erdbeeren über dem Tiramisu verteilen, etwas Erdbeersauce darauf verteieln und schmecken lassen.

Tipp: Wer möchte kann statt Orangenlikör auch Orangensaft oder Kakao verwende, bzw. schmeckt es auch super, wenn ihr Kokosflocken unter die Mascarpone-Masse mischt. Einfach mal ausprobieren!

Wie esst ihr Tiramisu am liebsten?

Alles Liebe und bis bald,

2 Comments

  1. Britta
    26. Mai 2020 / 8:10

    Hmm da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Tiramisu liebe ich immer – egal in welcher Variante 🙂
    Dir einen schönen Tag.
    Sonnige Grüße
    Britta

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      26. Mai 2020 / 10:35

      oh danke liebe Britta, das freut mich, wenn dir das Rezept zusagt.
      Wenn du es nachmachst, lass es dir schmecken :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.