Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Very Berry – Erdbeertiramisu im Glas (ohne Ei)

Tiramisu als Nachtisch ist immer eine gute Idee, vor allem im Sommer. Mein Papa ist ein großer Fan von diesem italienischen Dessert und so habe ich es anlässlich seines Geburtstages als Nachspeise für die heutige Grillerei zubereitet.

Anders als ein herkömmliches Tiramisu ist meine Variante aber ganz ohne Ei und auch ohne Kaffee zubereitet und gleicht viel mehr einem Erdbeer-Biskuit-Kuchen mit Creme zum Löffeln aus dem Glas. Unsere Gäste waren von der Süßspeise so begeistert, dass ich diese natürlich für euch fotografiert habe und das Rezept nur allzu gerne mit euch teile.

Normalerweise sind Eier ein fixer Bestandteil meines Tiramisus (zum Beispiel hier), aber da ich nun aufgrund meiner Schwangerschaft keine rohen Lebensmittel konsumieren darf, mussten diese wegfallen. Anders als sonst habe ich neben Mascarpone auch noch ein wenig Topfen und Schlagobers unter die Creme gemischt und heraus kam ein beeriges Dessert, das unheimlich gut schmeckt und nicht zu schwer im Magen liegt.

Tiramisu bereite ich möglichst immer am Vortag zu, damit die Creme schön fest und die Biskotten etwas weicher werden. Der Vorteil von Tiramisu im Glas ist, dass es gleich vorportioniert ist und ihr es zum Beispile in einem Einmachglas mit einem Schraubdeckel gut verschließen könnt. So wird die Creme im Kühlschrank nicht trocken und das Erdbeertiramisu verliert auch nicht an Geschmack und Aroma. 

Erdbeertiramisu ohne Ei
Für 6 Gläser à 240ml braucht ihr
500g Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
400g Mascarpone
125g Topfen, streichfähig
100ml Rama Creme Fine zum Aufschlagen
2 Pkg. Vanillezucker
3-4 EL Puderzucker
80-100g Biskotten
etwas frisch geriebene Schokolade zum Garnieren

Die Hälfte der Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Mascarpone, Topfen, Vanille- und Puderzucker mit dem Mixer verrühren. In einer weiteren Schüssel Rama Creme Fine aufschlagen und mit dem Löffel unter die Creme heben. Die Gläser mit Creme füllen, anschließend Erdbeeren darauflegen und mit zerbrochenen Biskotten bedecken. Erneut eine Cremeschicht auftragen und die Gläser luftdicht verschlossen im Kühlschrank mindestens 4-5 Stunden (am besten aber über Nacht) kühlen. Vor dem Servieren eine Biskotte in der Hälfte durchbrechen, in die Creme stecken und die restlichen Erdbeeren, die erneut in Scheiben geschnitten werden, darauf verteilen. Zum Schluss mit frisch geriebener Schokolade bestreuen und das Erdbeertiramisu gekühlt servieren. Wer mag kann statt den Erdbeeren auch andere Früchte wie Himbeeren, Heidelbeeren, Ananas oder Pfirsichstücke verwenden.

Wenn ihr auf der Suche nach einem etwas exotischerem Tiramisu seid, kann ich euch dieses Kokos-Mango-Tiramisu im Glas, das mit Schokoladencoockies zubereitet wird, empfehlen.

Viel Spaß beim Nachmachen, Schlemmen und Genießen!

4 Kommentare

  1. 30. Mai 2016 / 10:50

    Liebe Sabrina,
    mmmhh das sieht so lecker aus! Ich liebe Erdbeeren und dann noch kombiniert in einem Tiramisu – das muss ich unbedingt probieren!
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    • 9. Juni 2016 / 12:20

      Vielen Dank Doris, ich hoffe du konntest das Tiramisu schon ausprobieren und es hat geschmeckt :-).
      Liebe Grüße, Sabrina

  2. 18. April 2017 / 13:09

    Das stelle ich mir super lecker vor. Optisch in jedem Fall ein absolutes Highlight. Das werde ich auch ausprobieren.

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      19. April 2017 / 15:40

      Danke liebe Laura, solltest du in jedem Fall :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.