Blogbeiträge können Werbung enthalten

STYLE | Summer Wardrobe: Meine Sommerfavoriten aus dem Kleiderschrank

PRODUKTEMPFEHLUNG

Dass ich ein riesengroßer Fan von Kleidung in sonnigen Gelbtönen bin, das wisst ihr ja bereits, denn immerhin findet ihr unter dem Hashtag #sterntalgelb bereits 60 Beiträge mit senfgelben Farbnuancen bei Instagram. Neu hinzugekommen ist nun aber meine Vorliebe für Grün und das liegt eindeutig am Sommer, schließlich halten wir uns zurzeit am liebsten draußen auf, wo es so richtig grün ist. Entweder verbringen wir als Familie viel Zeit im Garten oder auf den Bergen, im Wald oder im Freibad und dort gibt es reichlich grüne Bäume und Sträucher – jedenfalls so lange, bis der Herbst einzieht. Weil mich meine Community immer wieder nach meinen liebsten Kleidungsstücken fragt und gerne wissen möchte, wo ich einkaufe, zeige ich euch heute meine Sommerfavoriten und verrate euch, welche passenden Accessoires ich immer dabei habe, wenn ich das Haus verlasse.

Meine liebsten Sommerfarben: Gelb, grün, orange und weiß

Ganz klar, im Sommer mögen wir vor allem helle und freundliche Farben, aber auch bei den Prints und Mustern darf es zur heißen Jahreszeit floral und kräftig werden. Vielleicht liegt es an den langen Tagen, den vielen Sonnenstunden und dem warmen Wetter, oder einfach daran, dass der Sommer so eine Art Leichtigkeit versprüht, die im Herbst und Winter durch trübes Wetter und dem Bedürfnis sich zu Hause einzukuscheln, verloren geht. Im Sommer bin ich gerne und viel draußen, entweder auf der Terrasse oder mit meiner Familie unterwegs. Bei der alltäglichen Frage “Was ziehe ich heute bloß an?” entscheide ich mich im Sommer eigentlich vorrangig immer für Kleider, entweder mit Trägern und in Midi-Länge oder für Maxikleider, die schön fließend bis zum Knöchel reichen. Röcke trage ich eigentlich kaum und wenn dann auch nur lange Röcke, zum Beispiel über einem Body. Jeans und Hosen, die dürfen nur an Schlechtwettertagen heraus und werden ansonsten für den Herbst gebunkert, wo sie dann wieder täglich ausgeführt werden. Ja, im Sommer bevorzuge ich es leicht, einfach und vor allem nicht zu heiß – zumindest wenn es um die Wahl des richtigen Kleidungsstückes geht.

Nachdem ich mir die passenden Kleidungsstücke für diesen Blogpost aus meinem Schrank herausgesucht habe, wurde mir auch sogleich klar, dass ich eigentlich fast nur weiße Kleider, schwarze Kleider oder gelbe Kleider besitze. Ein bisschen blau, orange und beige blitzt zwar auch zwischen den Kleiderhaken hervor, aber so richtig bunt wird es bei mir in der Garderobe nicht. Die grünen Highlights, nämlich ein Maxi-Kleid und ein Jumpsuit (übrigens mein erster der auch richtig passt und gefällt), sind erst vor kurzem dazu gekommen, als ich spontan einkaufen war und mich quasi über das Schaufenster in das Kleid verknallt habe. Ich musste es einfach kaufen und als an der gleichen Stange auch noch der Jumpsuit in passender Größe hing, nahm ich einfach mit ;-).

Weiß ist für mich auch so eine Farbe, die das ganze Jahr über getragen werden kann, aber gerade im Sommer mit Jeansjacke super schön kombiniert werden kann. Ihr seht, ich hab mir schon was gedacht bei dem aktuellen Farbschema und möchte euch meine Favoriten gerne noch etwas genauer vorstellen.

#musthaves in meiner Sommergarderobe

Jumpsuits & Maxi-Kleider

Wie bereits erwähnt, finde ich vor allem Maxikleider im Sommer richtig toll, da sie nicht zu eng anliegen, was einerseits beim Schwitzen hilft und andererseits auch der Figur schmeichelt. Je nachdem, ob ihr euch für einen Leinenstoff oder zum Beispiel Satin entscheidet, kühlt das Kleidungsstück zusätzlich. Eines meiner absoluten Lieblingskleider ist ein gelbes Kleid von New Look, das teils aus Leinen besteht und einen schönen fallenden Schnitt hat. Besonders gerne mag ich auch Blusenkleider mit verspieltem Schnitt oder elegante Kleider mit Lochstickerei.

Bodys & Tank Tops

Wenn ich mich doch mal für eine Jeans entscheide, weil das Wetter etwas kühler ist oder wir einen Ausflug in die Berge mache, dann trage ich zurzeit am liebsten Bodys. Ich habe euch ja bereits in einem extra Blogbeitrag ein paar Einkaufstipps gegeben und euch gezeigt, wie ich Bodys am liebsten kombiniere. Trotzdem möchte ich euch hier noch mal meine absolute Lieblingsjeans von Mussguided verlinken (ich habe sie mir 2x gekauft, damit ich sie länger habe, falls eine Jeans kaputt wird) und der tollste Body überhaupt von Monki. Zu Jeans oder Shorts trage ich aber auch sehr gerne Tank Tops und das, ganz simpel, auch mal ohne BH. Ich finde, im Sommer ist das kein Problem und wir Frauen sollten uns das auch mal trauen, frei nach dem Motto: Free your Boobs. Bezüglich der Tops kann ich euch die Marke Gina Tricot oder auch Vero Moda empfehlen.

Weiße Tuniken und Blusen

Luftige Tuniken oder lange Blusen sind im Sommer auch ein absoluter Renner und können zu jedem Anlass getragen werden, außer am Spielplatz, da würde ich dann doch ein Kleidungsstück bevorzugen, dass nicht so schnell dreckig wird ;-). Meine Blusen kaufe ich meistens bei Only, weil ich den Schnitt sehr gerne mag oder auch bei H&M. Besonders schön finde ich schulterfreie Blusen – ganz schlicht oder mit Lochstickerei.

Accessoires für den Sommer

Wenn es draußen doch mal etwas kühler wird, dann nehme ich immer eine Jeansjacke mit, denn diese kann ich sowohl zu einem schicken als auch zu einem schlichten Kleid tragen. Wenn es doch etwas eleganter sein soll, dann trage ich gerne helle Blazer, zum Beispiel in den Farben Weiß oder Weiß-Gelb gestreift.

Stroh- oder Korbtaschen sind im Sommer ein absolutes Must-Have. Zum Einkaufen nehme ich gerne das ganze Jahr über einen großen Shopper, der sich auch beim Ausflug ins Freibad gut macht. Alternativ gibt es auch tolle Crossbody-Bags mit Stroh und im Urlaub in Kroatien hatte ich zum Beispiel eine runde geflochtene schwarze Tasche mit.

Ohne meine Ray-Ban Sonnenbrille mit Brillenkette (bestellt bei Minitree) verlasse ich sowieso nie das Haus und puncto Schmuck trage ich gerne Armreifen sowie seit Neuestem auch Ketten. Meine Ketten habe ich allesamt bei Purelei bestellt.

Untenrum werden meine Füße mit Birkenstock-Schlapfen für zu Hause, Riemchen-Sandalen für unterwegs oder in Vans gekleidet. Ich finde, mit diesen Schuhen kommt man richtig gut durch den Sommer, kann auf den Berg wanderen, Ausflüge mit Kindern machen, ins Freibad fahren, einen Geschäftstermin umsetzen oder abends schick ausgehen.

Ich hoffe, mein kleiner Einblick in den Kleiderschrank hat euch gefallen. Demnächst plane ich einen herbstlichen Beitrag zum Thema 1 Basic-Teil, 5 Outfits und möchte euch gerne zukünftig noch mehr Inspiration rund um das Thema Style geben, schließlich werde ich immer wieder von meinen Leserinnen gefragt, wo ich dieses oder jenes Kleidungsstück gekauft habe.

Wenn ihr einen Themenvorschlag habt oder auch eine Richtung besonders interessiert, dann freue ich mich über eure Vorschläge – gerne im Kommentarfeld.

Weitere Stylideen findet ihr in diesen Beiträgen.

Alles Liebe und bis bald,

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.