Blogbeiträge können Werbung enthalten

INSPIRATION | 15 Dinge, die wir diesen Frühling unbedingt erledigen sollten

Wenn ich aus meinem Küchenfenster sehe und den gelb blühenden Goldflieder betrachte, dann ist er für mich schon zum Greifen nahe, der liebe Frühling. Während wir letztes Jahr im März noch mit Schnee beschenkt wurden, haben wir dieses Jahr vor allem eines: Milde Temperaturen und bereits blühende Bäume als auch Sträuchern und ganz viel Vorfreude auf eine Jahreszeit, die uns aus dem Winterschlaf holt und endlich wieder mit viel Tageslicht verwöhnt. Heute ist Frühlingsbeginn und mit ihm möchte ich mal wieder eine Bucketlist teilen, mit all den Dingen, die wir in den kommenden Wochen bis zum Sommer erledigen und erleben sollten.

Kennt ihr schon meine Spring Bucket List aus dem letzten Jahr? Nein? Macht nix, denn hier kommt die verbesserte Version mit 15 Tipps, die jeder von euch ganz einfach in den kommenden Monaten, also April, Mai und Juni, umsetzen kann. Vom picknicken im Park bis hin zum Begrünen der Terrasse bzw. des Balkons sind so einige schöne Freizeitgestaltungen dabei, die mit oder ohne Kinder durchgeführt werden können und uns dabei so richtig in Frühlingslaune versetzen werden. Ich für meinen Teil habe mir auf jeden Fall vorgenommen alle Punkte umzusetzen und freue mich schon sehr auf die kommende Zeit.

15 Dinge, die du diesen Frühling erleben solltest

APRIL

1. Das Fahrrad aus dem Winterschlaf befreien: Ich gehöre ehrlich gesagt nicht zu den “All-Jahres-Radlern”, dafür aber zu den Menschen, die beim ersten Vogelgezwitscher wieder fest in die Pedale treten, denn für mich ist Radfahren einfach so befreiend und ich liebe es, mit meinen beiden Kindern durch die Nachbarschaft zu düsen. Maximilian fährt ja selbst schon Fahrrad, während Alexander noch bei mir auf dem Fahrradsitz am Rad Platz nimmt. Aber hier gehen wir dann auch bald das Projekt: Laufrad bzw. Fahrrad fahren an, mal sehen, wann wir zu dritt über den Radfahrweg brettern.

2. In einen Gastgarten/ ein Straßencafè setzen: Endlich können wir wieder draußen sitzen, das heißt unseren Kaffee im Straßencafè genießen uns dabei von warmen Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln lassen und das rege Treiben im Gastgarten beobachten. Hach, ich freue mich wirklich sehr darauf, endlich wieder draußen und nicht mehr drinnen sitzen zu müssen. Ihr auch?

3. Frühjahrsputz und dabei eine Frühlingsplaylist hören: Jetzt ist die beste Zeit für einen Frühlingsputz, denn die Sonne scheint endlich wieder durch unsere Fenster, die dafür erst mal geputzt werden müsse. Ausmisten bietet sich ebenso an und wer für die Putzaktion eine passende Playlist sucht, der kann ja mal bei meinem Spotify-Account vorbeischauen.

4. Ostereier bemalen: Für Ostern basteln, das steht alljährlich auf meiner To-Do-Liste. Mit zwei kleinen Kindern im Haus, die sich schon ganz arg auf den Osterhasen freuen habe ich dabei auch reichlich Unterstützung. Und wenn wir keine Ostereier bemalen oder einen Osterschmuck anfertigen, dann werden wir bestimmt einiges für unseren alljährlichen Osterbrunch mit der Familie backen.

5. Ein Frühlingsoutfit kaufen: Nach einem tristen und dunklen Winter kommt mit dem Frühling nicht nur Farbe in die Natur, sondern auch in den Kleiderschrank. Meine Frühlingsgarderobe habe ich euch bereits vorgestellt und vielleicht findet ihr ja ebenfalls das eine oder andere Schnäppchen in meinen Lieblingsshops.

6. Das erste Eis der Saison essen: Wer es noch nicht getan hatte, sollte sich schleunigst darum kümmern und beim Eissalon des Vertrauens eine Tüte Gelato bestellen. Ganz egal, ob eine neue Sorte oder das Lieblingseis aus dem Vorjahr, genießt die erste Tüte der Saison so bald wie möglich, denn im Winter mussten wir viel zu lange darauf verzichten und im Frühling läuft uns das Eis, wegen der milden Temperaturen, immerhin noch nicht am Stanizel davon ;-).

MAI

7. Barfuß gehen: Mit nackten Füßen durchs Gras laufen oder am Spielplatz die Zehen in den Sand vergraben? Davor vielleicht noch eine Pediküre machen lassen und einen neuen Nagellack ausprobieren? Jetzt ist die Zeit gekommen, um Socken wegzulassen und möglichst viel barfuß durchs Leben zu laufen!

8. Neue Sonnenbrille kaufen: Spätestens jetzt brauchen wir alle wieder ein ganz besonders praktisches Accessoire: die Sonnenbrille. Holt euch doch ein neues Modell, dass ihr bald schon bei einem gemütlichen Einkaufsbummel durch die Stadt, einem Spaziergang im Park oder beim Autofahren zum nächsten Ausflugsziel aufsetzen könnt.

9. Den Garten/ die Terrasse begrünen und frühlingsfit machen: Ganz gleich ob ihr im Wohnraum Kräuter ansetzt, zum Beispiel Kresse oder euren Balkon bzw. die Terrasse mit frischen Blumen aus dem Laden versorgt, wartet damit unbedingt bis nach den Eisheiligen. Hier bin ich tatsächlich altmodisch und gehe auf Nummer Sicher, damit mir der Frost neue Gartenbewohner auch nicht kaputt machen kann. Die Eisheiligen beginnen am 11. Mai 2019 und Enden mit dem 15. Mai – danach steht Urban Gardening im Freien nichts mehr im Weg.

10. Picknicken: Schon ewig lange möchte ich mal im Feld picknicken, also so richtig kitschig, wie man es sonst immer in Filmen oder auf Instagram-Fotos der US-amerikanischen Bloggerinnen sieht. Bis dato haben wir es nur geschafft im eigenen Garten zu picknicken oder mal im Freibad/ am See – aber sag niemals nie, dieses Jahr krieg ich das bestimmt hin ;-).

JUNI

11. Ein Festival besuchen: Holt euch die Tickets für euer liebstes Festival und gönnt euch eine Auszeit umringt von hunderten Menschen, die gemeinsam mit euch bei bester Musik abfeiern. Letztes Jahr haben mein Mann und ich 24 Stunden auf dem Nova Rock Festival verbracht und wir überlegen, auch dieses Jahr wieder hinzufahren. Ein absolutes Muss im Frühling/Sommer 2019!

12. Minigolfen: Alle Jahre wieder möchte ich im Frühling unbedingt mit meinen Kindern Minifolgen gehen und nie schaffen wir es, weshalb diese Aktivität auch im aktuellen Jahr wieder auf meine Bucketlist muss. Ich gebe nicht auf und bleibe dran, denn wir haben in unserer Stadt sogar einen Minigolf-Platz. Also beim nächsten schönen Wochenende fahren wir dort hin oder wir schwingen die Minigolfschläger spätestens im Juni, wenn wir in Kroatien auf Urlaub sind.

13. Bikini oder Badenanzug kaufen: Ihr sucht noch nach einem neuen Zwei- oder Einteiler für den Sommerurlaub um am Strand in der Sonne zu liegen oder im Meer zu planschen? Dann nichts wie los und neue Badebekleidung kaufen, die hoffentlich ganz bald bei reichlich Sonnenschein getragen werden kann.

14. BBQ im Garten: Wer die Grillsaison bis Juni noch nicht eröffnet hat, der sollte sich aber schleunigst ein paar Holzkohlen holen und den Griller anschmeißen. Bei uns daheim wird ja das ganze Jahr über gegrillt, aber am schönsten ist und bleibt es im Frühling und im Sommer.

15. Fortgehen bis es hell wird: Okay, das ist als Mama vielleicht nicht mehr ganz möglich, denn der Schlaf ist mir heilig, aber irgendwie fand ich das früher einfach richtig cool, nämlich mindestens einmal im Frühling richtig lange ausgehen, Party machen und erst wieder nach Hause gehen, wenn die Sonne aufgeht. Statt Party wird es bei mir vielleicht eher ein Sonnenaufgang, den ich mir gerne in Ruhe ansehen möchte oder eine Tasse Kaffee, die ich bereits beim Vogelgezwitscher um 6 Uhr morgens, ganz alleine auf der Terrasse trinke. Ja, das fände ich auch schön. Und ihr?

Ich hoffe, mit meiner Liste konnte ich euch die Vorfreude auf den Frühling noch mehr versüßen und ihr habt einige Aktivitäten nun auch auf eurem Terminkalender notiert. Ich freue mich schon auf eine ereignisreiche neue Jahreszeit und bin gespannt, welche Punkte ich auch tatsächlich abhaken kann.

Gibt es denn für euch noch ein paar To-Do’s, die ihr in den kommenden Monaten, von April bis Juni, erledigen möchte?

Kommentiert doch mal, ich bin gespannt!

 

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.