INSPIRATION | Spring is in the ear: Meine Spotify Frühlings-Playlist von Punk bis Indie-Rock und Pop

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber sobald die Sonne scheint hab ich richtig gute Laune, drehe gerne die Musik auf und habe Lust aufs Tanzen. Manchmal, da gebe ich der Versuchung nach und hüpfe wie ein Gummiball durchs Wohnzimmer und singe lautstark mit Spotify um die Wette. Ein Glück gibt es davon keine Videoaufzeichnungen, denn das Ganze würde bestimmt ziemlich komisch aussehen. Für euch habe ich aber dennoch ein kleines musikalisches Goodie, nämlich eine neue Playlist für den Frühling. Unter dem Motto “Spring is in the ear” habe ich einige meiner Lieblingssongs aus der Kategorie Punk, Indie-Rock und Pop zusammengesucht und bei Spotify in einer Liste vereint. Darunter finden sich einige Klassiker aus den letzten 20 Jahren und während ich diesen Beitrag hier schreibe, wippe ich bereits im Takt von Jet und ihrem Hit “Are you gonna by my girl” mit. Wer sich ebenfalls ein bisschen auf den Frühling einstimmen möchte, gute Musik für draußen oder eine Einstimmung auf die Festivalsaison sucht, der sollte unbedingt weiterlesen.

Es gibt bestimmte Musiktitel, die ich sofort wieder erkenne und mit dem Erklingen der ersten Noten und Takte steigen in mir augenblicklich Erinnerungen von früher hoch. So denke ich bei Offspring immer an meine Jugend, als ich in meinem Kinderzimmer bei meinen Eltern gewohnt habe und mir das Album “Americana” um mein Taschengeld gekauft und voller Freude angehört habe. Wenn ich “California” von Phantom Planet höre, dann denke ich, wie die meisten von euch, sofort an O.C California – eine TV Serie, die ich in meiner Jugend regelmäßig im Fernsehen verfolgt habe. Es gibt so viele Songs, bei denen ich an vergangene Roadtrips, an Partynächte mit meinen Freundinnen oder an Guitar Hero Abende mit meinem Mann, als wir frisch verliebt in seiner Wohnung so richtig abgerockt haben, denke.

Und dann sind da noch jene Lieder, die mir immer dann helfen, wenn ich schlechte Laune habe oder auch mal ein bisschen aufgestaute Wut raus lassen muss. “Break Stuff” von Limp Bizkit oder “Song 2” von Blur passen, wie die Faust aufs Auge ;-). Ich hatte übrigens vor sechs Jahren die Chance Limp Bizkit auf dem Nova Rock live zu sehen und wie es der Zufall so will, werden mein Mann und ich in wenigen Wochen noch einmal so richtig Gas geben und erneut mit Limp Bizkit abrocken. Unser persönlicher Main-Act für die bevorstehende Festival-Season ist aber Volbeat. Ihr seht also, zum abrocken ist man nie zu alt.

Meine rockige Spotify-Frühlingsplaylist

Punk, Rock, Indie und Metal gehören zu meinen absoluten Lieblingsmusik-Richtungen und weil ich heute nicht mehr richtig up-to-date bin, was so manche Bands betrifft, höre ich mir ganz gerne die alten Klassiker an. Der Vorteil daran: Ich kenne die Texte und kann völlig unmusikalisch und in falscher Tonlage so laut ich will mitgröhlen und theatralisch die welbteste Lipsync abgeben, die man je gesehen hat. Ich bin mir sicher, dass ihr einige der Songs aus meiner Playlist sofort erkennen werdet und ich wünsche euch deshalb schon jetzt viel Spaß beim mitsingen!

Jetzt würde mich interessieren: Was sind eure liebsten Frühlingssongs? Welche Musik habt ihr denn gerne in eurer Jugend gehört?

Alles Liebe,

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.