FOOD | Gemütliches Familienessen mit BILLA + 10 Tipps für eine stressfreie Vorweihnachtszeit

Getreu dem Motto “Time spent with family is worth every second” haben mein Mann und ich vor Kurzem ein herbstliches Familienessen veranstaltet. Ein klein wenig haben wir damit auch schon die bevorstehende Weihnachtszeit eingeläutet und uns vorab bei Eltern und Schwiegereltern dafür bedankt, dass sie sich immer wieder so wunderbar um unsere Jungs kümmern und uns, wenn wir mal Hilfe brauchen, jederzeit unter die Arme greifen. In gemütlicher Runde haben wir also ganz besonders wertvolle Zeit verbracht und uns dabei so manch leckeren Gaumenschmaus schmecken lassen.

Weil in den nächsten Wochen eine doch etwas stressige Zeit vor uns steht und generell die Vorweihnachtszeit für Eltern und gerade Mamas doch sehr turbulent und etwas chaotisch ist, haben wir dieses Essen auch für den Blog abfotografiert und in Zusammenarbeit mit BILLA* und dem BILLA Online-Shop ein paar Lifehacks für Weihnachten zusammengefasst. Heute verrate ich euch neben den Rezepten nämlich auch noch mit welchen Tipps ihr euch als Familie Freiräume schaffen und euch das Leben in der Adventszeit ein klein wenig leichter machen könnt.

10 Tipps für eine stressfreie Vorweihnachtszeit

Eltern mit kleinen Kindern wissen ja oft gar nicht, was sie als Erstes erledigen sollen. Den Wunschzettel fürs Christkind schreiben, einen Nikolaus organisieren, Geschenke heimlich verpacken, die Weihnachtsfeiertage planen und dabei auch noch froh und munter sein. Wenn man beruflich beispielsweise in Bezug auf den Jahresabschluss Überstunden schieben muss oder noch weitere Punkte auf seiner To-Do-Liste notiert hat, ist das aber nicht leicht unter einen Hut zu bekommen. Mit folgenden Tipps versuche ich die Vorweihnachtszeit mit meiner Familie dabei besonders entspannt zu gestalten:

  1.  To-Do-Liste für die Adventszeit schreiben, dann fällt das Abhaken gleich viel leichter.
  2. Bevor es zu stressig wird, auch mal nein sagen und die Adventwochenenden für sich und die Familie im kleinen Kreis nutzen.
  3. In einem Haushalt mit kleinen Kindern lieber auf künstliche als echte Kerzen setzen.
  4. Besorgungen für Weihnachten bereits in der ersten Adventswoche erledigen und unter der Familie aufteilen.
  5. Tannenbaum rechtzeitig kaufen, wobei wir hier immer den ersten Vollmond im Dezember abwarten. Das heißt den Baum so kaufen, dass er nach dem 03.12.2017 gefällt wurde, dann fallen die Nadeln nicht so früh ab.
  6. Christbaumschmuck überprüfen und im Notfall rechtzeitig einen neuen kaufen.
  7. Weihnachtsfeiertage frühzeitig durchplanen, zB wann wird welche Verwandtschaft besucht.
  8. Wer keine Zeit zum Keksebacken hat, fragt am besten bei den Omas nach, die helfen bestimmt mit ihren geheimen Familienrezepten aus.
  9. Speiseplan samt Rezepte für das Weihnachtsfestessen bereits eine Woche vor Heilig Abend fixieren.
  10. Online-Shopping zahlt sich aus – nicht nur bei Geschenken, sondern auch bei Lebensmitteln und zwar durch den BILLA Online Shop.

Weihnachtseinkäufe im BILLA Online Shop erledigen und Zeit mit der Familie genießen

Bereits im Sommer letzten Jahres habe ich den BILLA Online Shop ausgiebig getestet und euch wärmstens empfohlen. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, wenn sich Menschenmassen kurz vor den Feiertagen wie eine kleine wildgewordene Horde durch Märkte und Regale schlängeln, finde ich es extrem praktisch, Einkäufe fix fertig und ganz einfach nach Hause liefern zu lassen. So spart man Zeit, Stress und bekommt alle Zutaten fürs Weihnachtsfestessen frisch und pünktlich nach Hause geliefert. Kein Anstehen im Supermarkt, keine langen Schlangen an der Kassa, also für mich klingt das wie Musik in meinen Ohren.

Für unser herbstliches Familienessen habe ich also den BILLA Online Shop erneut genutzt und bin noch immer absolut zufrieden damit. Wie funktioniert´s? Kunden aus ganz Österreich können via https://shop.billa.at/ ganz einfach online Lebensmittel bestellen, denn geliefert wird vom Bodensee bis zum Neusiedlersee und jede noch so kleine Ortschaft wird vom Lieferservice bedient. Die Bestellung ist sowohl durch Desktop-PC als auch Smartphone möglich, sobald sich der Kunde vorab im BILLA Online Shop registriert hat. Die Bestellung kann augenblicklich durchgeführt werden, indem alle in den Warenkorb gelegten Produkte entweder vorab oder direkt bei der Lieferung bezahlt werden. Für die Lieferung kann man sich übrigens ein für sich passendes Zeitfenster auswählen. Wer möchte, kann die bestellten Produkte auch via Click & Collect in einer BILLA Filiale in seiner Nähe fertig verpackt abholen.

Die Bedienung des BILLA Online Shops ist sehr einfach und intuitiv (hier geht’s zum detaillierten Bericht meiner vergangenen Online-Bestellung). Man findet so ziemlich alle Produkte, die es auch direkt im Supermarkt gibt. Zusätzlich kann man seine BILLA Vorteils-Club Karte aktivieren lassen, wodurch alle zur Verfügung stehenden Goodies genutzt werden können. Dazu zählen beispielsweise Satte Rabatte sowie das Sammeln und Einlösen von Rabattsammlern und Treuepunkten. Geburtstagsrabatte und persönliche Bons können ebenfalls eingelöst werden. Wer nicht beim Vorteils-Club ist, kann die Anmeldung auch gleich online vornehmen.

Am Liefertag selbst wird man eine Viertelstunde vorab per Anruf über die Lieferung verständigt und bekommt dann auf Wunsch alle bestellten Produkte direkt in die Küche (auch bei Wohnhäusern mit Stockwerken) geliefert. Gemeinsam mit dem Lieferanten überprüft man sämtliche Produkte, bezahlt die Ware (wenn man dies nicht bereits vorab getan hat) und freut sich über frische Lebensmittel, die man ganz einfach ohne viel Stress gekauft hat (mehr zur Lieferung aus dem BILLA Online Shop könnt ihr hier lesen).

Familienessen für Groß und Klein

Wer sich bisher schon einen Gusto auf unsere Rezepte geholt hat, dem will ich nachfolgend natürlich die Zutaten sowie Zubereitung zeigen. Vielleicht ist da ja schon das eine oder andere Gericht für euer künftiges Weihnachtsessen dabei ;-).

Vorspeisen

Warme Birnen mit Feta-Walnussfüllung (vegetarisch)

3-4 Stück Birnen, halbiert
1 Pck BILLA Feta
2 Handvoll BILLA Walnüsse
2-3 EL BILLA Blütenhonig
1 Prise Kräutersalz
frisch gemahlener Pfeffer
Thymian, getrocknet
Rosmarin, getrocknet
1 EL BILLA italienisches Olivenöl

Eine Auflaufform mit etwas Butter auskleiden oder mit Backpapier auslegen. Die Birnen halbieren und mit einem Obstschaber oder einem Teelöffel das Kerngehäuse entfernen. Etwas Fruchtfleisch abschaben, damit sich eine kleine Mulde bildet. Die Birnen mit der Schale nach unten in die Form legen. Im nächsten Schritt den Feta in einer Schüssel grob zerbröseln, würzen und nach Wunsch mit Kräutern wie Rosmarin oder Thymian bestreuen. Den Feta gut durchmengen und jeweils einen Esslöffel davon auf den Birnen verteilen. Walnüsse grob hacken, über den Feta streuen und mit etwas Honig garnieren. Die Birnen nun für mindestens 30 Minuten bei 160°C Ober- und Unterhitze backen. Zwischendurch immer wieder mit Honig beträufeln. Birnen aus dem Ofen nehmen und schmecken lassen.

Süßkartoffel-Ingwer-Suppe mit Karotten und Vollkorn-Croutons (vegetarisch)

2 große Süßkartoffeln, geschält
6-8 Stk Karotten, geschält
2cm Ingwerwurzel, klein geschnitten
2l Gemüsebrühe
150ml BILLA Bergbauern Heumilch Schlagobers
1 EL BILLA Corso Asia Gewürzmischung
3-4 Scheiben BILLA Vollkornbrot, klein geschnitten
1 EL BILLA italienisches Olivenöl
1 EL Ja! Natürlich Kürbiskerne

 

Süßkartoffeln und Karotten schälen und in kleine Scheiben schneiden. Ingwer ebenfalls schälen und ca. 2cm der Knolle ganz klein würfeln. In einem großen Suppentopf den Ingwer zusammen mit dem Gemüse in etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe anrösten. Das Gemüse mit der Brühe abmischen und gar köcheln. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, die Suppe mit dem Pürierstab grob zerkleinern und erneut auf die Kochplatte stellen. Schlagobers, Asia Gewürzmischung sowie nach Belieben etwas Pfeffer zugeben und abschmecken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Das Vollkornbrot in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Kürbiskernen knusprig rösten. Die Suppe in Teller füllen und mit den Croutons bestreuen.

Hauptspeisen

Gefülltes Huhn aus dem Backofen

für den Rub:
1 TL Senfsaat gemahlen
1 TL BILLA Cracked Pepper
2 TL BILLA Fleur de Sel
1 TL Paprikapulver
1 Prise BILLA Chilliflocken
2 EL BILLA italienisches Olivenöl
2 Knoblauchzehen gepresst

1 ganzes Huhn (ca. 1,5kg), ausgelöst

für die Füllung:
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 El BILLA Bergbauern Heumilchbutter
200ml BILLA Bergbauern Heumilch
100g Ja! Natürlich Semmelwürfel
2 BILLA Freilandeier, mittel
1 Handvoll krause Petersilie, fein gehackt
1 Pastinake, gewürfelt
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Die Zutaten für den Rub in einem Mörser vermischen und zermahlen. Die Knoblauchzehe pressen und gemeinsam mit den Gewürzen und dem Öl zu einer streichfähigen Masse verrühren. Das Hühnchen entweder mit den Händen oder einem Pinsel bestreichen und für 1-2 Stunden ziehen lassen. In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden. Dazu die Zwiebel mit der Knoblauchzehe in etwas Butter anbraten. Mit der Milch ablöschen und Semmelwürfel zugeben. Anschließend 2 Eier sowie die Krauspetersilie unterrühren. Salz, Pfeffer und die gewürfelte Pastinake zugeben. Hühnerleber aus dem Huhn entnehmen, fein schneiden und nach Geschmack ebenfalls untermengen. Das ausgenommene Huhn mit der Füllung stopfen und die Beine mit einem Garn verknoten. Das Huhn wird nun in eine Auflaufform gelegt, in die noch ein paar Butterflocken verteilt werden. Im vorgeheizten Backofen wird es nun bei 180° Celsius Ober- und Unterhitze 1,5 Stunden gegart. Nach dieser Zeit die Hitze für weitere 30 Minuten auf 200° erhöhen und Umluft einstellen, damit die Haut schön knusprig wird. Danach das Huhn aus der Auflaufform nehmen und den Bratensaft mit 100 bis 200ml Wasser auffüllen und Bratrückstände abschaben. Den Bratensaft durch ein Sieb in eine Pfanne oder einen Topf abseihen, kurz aufkochen lassen und zum Huhn servieren.

Tofu-Strudel im Blätterteigmantel mit Honig-Senf-Sauce (vegetarisch)

1 Pck Strudelteig
1 Pck Tofu, stark geräuchert
1/2 Kopf Rotkraut
2-3 Stk Zwiebel
250g BILLA Bergbauern Heumilch Sauerrahm
100g BILLA Corso Parmesan frisch gerieben
1 EL BILLA italienisches Olivenöl
1 TL Salz
Prise frischer Pfeffer
1 Ei
1/2 EL Schwarzkümmel

3-4 EL BILLA Blütenhonig
2 EL Ja! Natürlich Estragon-Senf
200g BILLA Bergbauern Heumilch Joghurt

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Strudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und entsprechend der Packungsanleitung auf deinem Küchentuch auslegen. In der Zwischenzeit die Fülle in einer Pfanne zubereiten. Dazu den stark geräucherten Tofu klein würfeln und mit etwas Öl anbraten. Klein geschnittene Zwiebel zugeben und anrösten. Rotkraut fein schneiden und zum Pfanneninhalt geben. Bei Bedarf mit etwas Wasser ablöschen oder gleich den Sauerrahm zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und Parmesan untermengen. Die Strudelfülle nun in einer Schüssel auskühlen lassen. Sobald diese nicht mehr kochend heiß ist, diese auf dem oberen Drittel des Strudelteigs verteilen und ihn vorsichtig einrollen. Die Seiten dabei einklappen. Wenn der Strudel fertig gerollt ist, diesen mit einem verquirlten Ei bestreichen und etwas Schwarzkümmel darauf verteilen. Den Strudel für 20-25 Minuten backen, bis er goldbraun ist und anschließend aus dem Ofen nehmen. Den Tofu-Strudel gut zehn Minuten rasten lassen, ehe er angeschnitten wird, damit er nicht zerfällt. Für den Dipp die angegebenen Zutaten vermengen und diesen zur Festtagstafel reichen. Guten Appetit.

Beilagen

Herbstlicher Couscoussalat mit Granatapfel

150g BILLA Couscous
1 Granatapfel, entkernt
2 Handvoll Feldsalat
2 EL BILLA Corso Asia Gewürzmischung
1 EL Kräutersalz
1 EL Pfeffer
1 Handvoll BILLA Mandeln gehobelt

Den Couscous nach Packungsbeilage mit gesalzenem Wasser zubereiten. In der Zwischenzeit den Granatapfel entkernen. Die einfachste Methode mit den wenigsten Flecken verläuft unter Wasser. Dazu den Granatapfel vorab auf einem Küchenbrett mit einem scharfen Messer halbieren. Eine große Schüssel halb mit kaltem Wasser füllen den Granatapfel darin grob mit der Hand zerteilen und aufbrechen. Die Kerne mit den Fingern auslösen, diese sinken zu Boden. Granatapfelreste, die über dem Wasser treiben, mit einem Sieb abschöpfen und die Kerne in einer Schüssel beiseitestellen. Den Couscous mit Salz, Pfeffer und der Asia Gewürzmischung würzen. Bei Bedarf etwas Suppenfond für mehr Geschmack zugeben. Couscous mit gewaschenem Feldsalat und Granatpafelkernen vermengen und diesen mit Mandelblättchen garnieren.

Speckfisolen

200g Fisolen, geputzt
150g Speck, in Würfel geschnitten
Salz
Pfeffer

Fisolen putzen und klein schneiden. In Salzwasser blanchieren. In einer Pfanne den Speck kross anbraten, Fisolen zugeben und alles gut durchmengen. Speckfisolen mit Salz und Pfeffer würzen.

Bratkartoffeln mit Petersilie

500g Kartoffeln, festkochend
2 EL BILLA Bergbauern Heumilch Butter
1-2EL BILLA Corso Bratkartoffelgewürz
1 Handvoll krause Petersilie

Die Kartoffel in Wasser weich garen und anschließend grob mit einem Messer zerschneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und die Kartoffeln darin schwenken. Mit Bratkartoffelgewürz bestreuen und ein paar Minuten auf mittlerer Hitze knusprig braun anbraten. Die Bratkartoffeln mit frischer Petersilie garnieren.

Nachspeise

Kürbis-Zimt-Tarte

1 Pck Mürbteig
1 Bio-Hokkaido Kürbis
2 BILLA Freilandeier, mittel
120g BILLA Rohrzucker
525g Ja! Natürlich Frischkäse natur
1 1/2 EL Zimt
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 TL Muskatnuss, fein gerieben

Den Mürbteig aus der Verpackung nehmen und einige Minuten ruhen lassen. Den Teig anschließend in eine Tarteform legen, vorsichtig in alle Mulden drücken und den Rand beschneiden. In der Zwischenzeit den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Hokkaido-Kürbis klein gewürfelt in etwas Wasser garkochen. Den Kürbis anschließend pürieren und auskühlen lassen. In einer Rührschüssel die Eier aufschlagen, Rohrzucker zugeben und Gewürze (Zimt, das Mark einer Vanilleschote sowie Muskatnuss) zugeben. Anschließend mit dem Frischkäse und dem pürierten Kürbis zu einer glatten Masse vermengen. Die Kürbismasse in den Tarteform füllen und diese für 55-60 Minuten goldbraun backen. Die Tarte muss beim Herausnehmen in der Mitte noch nicht fest sein, sollte aber mindestens 4 Stunden auskühlen können und bei Bedarf kaltgestellt werden, ehe sie serviert wird.

Ganz ehrlich: Beim Tippen dieses Beitrags bekomme ich selbst schon wieder Hunger und würde am liebsten alles noch einmal nachkochen und vor allem essen. Bezüglich der Zeiteinteilung für die Gerichte bzw. generell um ein großes Familienessen vorzubereiten habe ich an dieser Stelle auch noch einen Tipp: Nehmt euch Zeit und bereitet alles Step by Step zu. Es kann dadurch schon mal sein, dass ihr fast einen halben Tag in der Küche steht, aber wenn ihr bereits am Vormittag mit der Zubereitung der Nachspeise beginnt und so Kleinigkeiten wie Granatapfel entkernen, Couscous zubereiten, Hühnchen füllen und Co. startet, dann habt ihr eine stressfreie Zeit beim Kochen und bestimmt riesig viel Spaß.

Ich wünsche euch schon jetzt eine schöne Adventszeit und hoffe, dass ein paar meiner Tipps hilfreich waren und/oder ihr die hier gezeigten Rezepte ja vielleicht sogar bei eurem Weihnachtsessen im Kreise der Familie nachkochen möchtet. Alle hier verwendeten Zutaten findet ihr, wie bereits erwähnt, im BILLA Online-Shop und wer weiß, vielleicht spart ihr euch ja auch die Zeit im Supermarkt und kauft eure Lebensmittel für besondere Anlässe mit ein paar Mausklicks ein ;-).

Alles Liebe und viel Spaß beim Nachkochen,

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit BILLA / Anzeige.

2 Kommentare

  1. Annika
    26. November 2017 / 9:10

    Wow liebe Sabrina, das sieht ja alles oberlecker aus! 🙂 vielen Dank, dass du für uns Leser so fleißig gekocht hast, den ganzen Tag in der Küche gestanden hast und das auch noch mit soviel Herzblut!

    Ganz liebe Grüße
    Annika

    • Sabrina Sterntal
      26. November 2017 / 14:34

      Oh liebe Annika, danke für deinen süßen Kommentar. Ich freue mich gerade riiiiesig <3 danke danke und natürlich gerne geschehen. Ich hoffe, es ist die eine oder andere Inspiration für euer Weihnachtsessen dabei :-).

      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.