FOOD | Karfiol-Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

Suppen sind mein Trick 17 wenn es darum geht, meinem großen Sohn Max Gemüse unterzujubeln. Er ist zwar ein sehr guter Esser aber phasenweise mag er plötzlich keine Karotten mehr, die er ansonsten regelrecht verschlungen hat. Wenn er aber nicht weiß, was in der Suppe drinnen ist und diese trotzdem hervorragend schmeckt, habe ich praktisch schon gewonnen.

Klingt irgendwie gemein aber Mamas wissen, wovon ich da spreche, denn wenn es nach meinem Max ginge, würde er den ganzen Tag nur Honig-Toastbrot, Rosinen, Äpfel, Nudeln mit Bolognesesauce oder Pesto und Kartoffeln essen. Von Überraschungseiern, Gummibärchen und Co. will ich gar nicht erst anfangen ;-). Dennoch, wie bereits erwähnt, darf ich mich eigentlich nicht beschweren, denn Max probiert eigentlich alles. Wenn es ihm nicht schmeckt, muss er es auch nicht aufessen, aber kosten, das sollte er schon.

Und weil er Karfiol eigentlich sehr gerne mag, diesen aber in ganzen Stücken meist etwas irritiert anschaut, verarbeite ich das leckere Kohlgemüse meist in einer Suppe oder in einem Auflauf.

Gemeinsam mit Kartoffeln und Kichererbsen (die beide sehr sättigen) und etwas orientalischen Gewürzen, ist heute dieses leckere Süppchen entstanden. Max hat davon nicht nur eine, sondern sogar drei Schüsseln geleert (zu unterschiedlichen Zeitpunkten natürlich). Und auch der Kleinste am Mittagstisch, unser Baby Alexander, hat die Suppe förmlich weggeschlemmt. Dazu gab es für ihn gedünstetes Wurzelgemüse und Karfiolstückchen sowie eine leckere Laugenbrezel.

Wenn ihr nun wissen wollt, wie ihr dieses schnelle Gericht zubereiten könnt, dann scrollt einfach ein Stückchen weiter runter, denn dort findet ihr auch schon das Rezept.

Karfiol-Kartoffelsuppe mit gerösteten Kichererbsen

1/2 Karfiol
4 große Kartoffeln
1 1/2 l Gemüsebrühe
200ml Schlagobers
1 EL Knoblauchgranulat
100g Kichererbsen, fertig gegart für die Suppe
100g Kichererbsen, fertig gegart als Beilage
1EL Curry
1EL Kurkuma
1/2 EL Zimt
Pfeffer
Salz

Die Karfiolröschen zurecht schneiden und in einem Küchensieb abwaschen. Kartoffeln schälen, achteln und zusammen mit dem Karfiol in einem Topf mit 1EL Olivenöl anrösten. Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und alles auf mittlerer Stufe weich köcheln. Knoblauch sowie Kichererbsen zugeben. Die fertig gegarten Kichererbsen am besten vorher in einem Sieb abtropfen, abspülen und dann erst zur Suppe geben. Die Suppe mit dem Pürierstab grob zerkleinern, wieder auf die Herdplatte stellen, Schlagobers zugeben, kurz aufkochen lassen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer beschichteten Pfanne die restlichen Kichererbsen auf mittlerer Hitze rösten. Dazu Curry, Kurkuma, Zimt, Salz und Pfeffer über die Hülsenfrüchte streuen, alles gut schwenken und mit dem Kochlöffel häufig wenden. Die Suppe auf Tellern oder in Schüsseln mit den heißen gerösteten Kichererbsen servieren und schmecken lassen. Guten Appetit!

Wer auf der Suche nach weiteren einfachen und leckeren Suppen ist, der findet zB eine Karotten-Kokos-Linsen-Suppe mit Kürbis in dieser Rubrik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.