Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Sommerfrühstück: Overnight Oats mit Früchten

Es ist ja bereits bekannt, dass ich wahnsinnig gerne frühstücke. Die erste Mahlzeit am Tag ist für mich auch die wichtigste! Lieber verzichte ich auf ein Mittag- oder Abendessen, solange ich morgens gut frühstücken kann. Wenn es mal schnell gehen muss reicht mir aber oft auch ein gefüllter Bagel oder ein Toastbrot mit Marmelade oder Butter. 
In den kalten Jahreszeiten frühstücke ich gerne etwas Warmes, beispielsweise Grieskoch oder Porridge, aber wenn die Temperaturen nach oben klettern und das Thermostat über 25°C anzeigt, dann bevorzuge ich hingegen kalte Speisen. Deshalb gab es heute zum Frühstück mit einer Freundin und ihrem Sohn Overnight Oats und frische Früchte. 
Ein paar Rezepte zu Overnight Oats habe ich euch ja bereits hier, da und dort vorgestellt (wie man gut an den Fotos erkennen kann, sind die Rezepte schon etwas älter ;-D). Doch ich möchte für alle, die nicht wissen, was Overnight Oats sind, noch einmal zusammenfassen, wie schnell und einfach, aber vor allem auch gesund und ausgiebig diese Frühstücksvariante ist. 
Wie der Name schon sagt werden Haferflocken (Oats) über Nacht (overnight) in Milch oder Joghurt eingelegt und am nächsten Tag gegessen. Die Oats kann man mit Fruchtmus, frischen Früchten, Nüssen, Honig, Schokolade oder Müsli bestreuen. Den Variationsmöglichkeiten sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Statt Kuhmilch kann natürlich auch Kokosmilch, Hafermilch, Sojamilch oder eine andere Sorte verwendet werden. Ganz wie es euch beliebt.
Auf meinem Frühstückstisch kam eine Overnight Oats-Mischung aus Naturjoghurt, Cranberrymüsli, Haferflocken und einem großer Klecks Marille-Holunderblüten Fruchtmus. Dazu wurden verschiedene Beeren, Pfirsiche, Weintrauben und Wassermelonenstücke gereicht. Ein weiches Ei, frische Croissants vom Bäcker und ein großes Glas Iced Caffe Latte sowie Orangensaft durften natürlich nicht fehlen. 
Um diese Overnight Oats zuzubereiten, füllt 200g Naturjoghurt in ein Gefäß, das luftdicht verschließbar ist (zB. Mason Jars ). Anschließend rührt 2 EL Müsli nach Wahl (ich habe ein Cranberrymüsli genommen) sowie 2 EL Haferflocken unter das Joghurt. Wenn alles gut vermischt ist, abschließend mit 1-2 EL Fruchtmus garnieren. Die Oats werden dann über Nacht kalt gestellt.
In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und vielleicht kommen ja bei dem einen oder anderen auch bald diese Oats auf den Frühstückstisch. 

1 Kommentar

  1. 12. Juni 2015 / 15:42

    Ich bin auch total der Frühstücksliebhaber 🙂 Besonder am Wochenende wird immer ordentlich aufgetischt…. Die Oats mit dem vielen Obst sehen super lecker aus.

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.