Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Hibiskus-Melonen-Bowle

Gerade im Sommer trinke ich gerne einen eisgekühlten und erfrischenden Hugo. Die Kombination aus Limetten, Holunderblüte und Minze zusammen mit Prosecco und Mineralwasser schmeckt einfach immer gut. Da dieser Cocktail aber irgendwann langweilig wird, habe ich kurzerhand etwas neues ausprobiert: Eine Melonen-Bowle mit Hibiskus. Und die ist mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser…
Wassermelone wird am liebsten im Sommer gegessen. Momentan ist das Wetter zwar eher wie im Frühling, aber da heute Sonnenwende und somit auch Sommerbeginn ist, hoffe ich dass dieses Rezept uns die heißen Sommertage wieder zurückbringt ;).

Ich liebe es,  mit dieser Frucht zu experimentieren und sie in unterschiedlichen Variationen zu genißen. So hab ich euch zum Beispiel schon mal ein Rezept für einen Wassermelonen-Smoothie (hier) oder eine Sommerbowle (da) vorgestellt. Im heutigen Beitrag zeige ich euch, wie ihr ruckzuck ein weiteres leckeres Getränk zubereiten könnt. Am besten schnappt ihr euch ein großes Gefäß, eine Wassermelone, ein paar Minzblätter, Prosecco und Mineralwasser sowie – das Wichtigste zum Schluss – einen süßen Hibikus-Sirup. 

Vielleicht fragt ihr euch, wie ich zu der Idee kam, einen Hibiskus-Sirup für diese Bowle zu verwenden? Ich hatte noch einen von unserer Hochzeit übrig. Wir haben unseren Gästen vier verschiedene Cocktails angeboten, getreu dem Hochzeitsbrauch der sagt, dass die Braut etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues und etwas Geborgtes tragen soll. So war “Something Old” ein gediegener Whiskey mit Cola, “Something New” das Modegetränk Hugo, “Something Blue” ein Cocktail namens Swimmingpool und “Something Borrowed” ein Hibiskus Daiquiri. Damit die letzte Flasche des Monin Sirups aber nicht vollkommen im Keller verstaubt, wurde sie geöffnet und durfte bei dieser Bowle neben der Wassermolen die Hauptrolle spielen. 
Melonen-Bowle mit Hibiskus
1/2 Wassermelone, in Stücke geschnitten
1 Flasche Prosecco à 750ml
2 Flaschen Mineralwasser prickelnd
200ml Hibiskus-Sirup bspw. von Monin
1 Limette
1 Handvoll Minzblätter
Eiswürfel

Die Wassermelone von der Schale trennen und in grobe Stücke schneiden. Die Melone zusammen mit einer Flasche Proesecco, Mineralwasser und dem Sirup in eine große Schüssel füllen. Mit dem Saft einer Limette und frischen Minzblättern ergänzen. Alles gut umrühren und für mindestens 3-4 Stunden kaltstellen. Zum Servieren Eiswürfel in ein Glas füllen, einen Schuss Hibiskus-Sirup ergänzen. die Bowle zugeben, einmal mit einem Strohhalm umrühren und genießen. Lasst es euch schmecken!

Übrigens kann man Wassermelone auch lecker im Salat (hier) oder als Eis (dort) essen. Ich verspreche euch, dass dies bestimmt nicht das letzte Rezept war, in dem die Melone im Vordergrund steht. Der Sommer hat ja gerade erst begonnen…

1 Comment

  1. 22. Juni 2015 / 7:05

    oh das hört sich sehr sehr erfrischend an ! Und so schöne Bilder 😉 das werde ich bei unserer Einweihungsparty im Haus glaube ich mal nachmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.