Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FAMILY] Bübchen Babypflege im Produkttest

Babypflegeprodukte findet man bereits seit einigen Jahren zur Genüge in Drogerien und Fachmärkten. In den Generationen meiner Eltern wurde oft lediglich der Babypo eingecremt oder eingepudert und ein Bad mit normaler Seife verwendet. Doch mittlerweile sind wir im Jahr 2014 angekommen und da ist alles anders. Mehrere bekannte Anbieter präsentieren diverse Lotion, Cremen, Wundschutz Cremen, Öle, Bäder uvm. für den Nachwuchs.
Neu ist, dass auch verstärkt auf die werdende Mutter eingegangen wird und immer häufiger Produktserien für die Mamas auf den Markt kommen. Ich hatte euch bereits letztes Jahr eine Linie vorgestellt und freue mich darauf euch nun die Produkte von Nestlè und deren Serie “Bübchen” sowie einen Tee von BEBA vorstellen zu dürfen.

Das folgende Produktpaket wurde mir freundlicherweise von Nestlè zur Verfügung gestellt.

Für mich ist gerade vor allem die Pflegeserie “Bübchen Mama” sehr interessant, da ich mich aktuell ja noch im “Oh-mein-Gott-ich-werde-bald-Mama”-Modus befinde. Von allen Seiten bekommt man recht früh am Beginn der Schwangerschaft eingetrichtert, dass man fleißig schmieren und cremen sollte, damit man Dehnungsstreifen an Bauch/Po/Beinen/Busen vorbeugt. 
Bübchen hat hierfür ein Massage Öl sowie eine Pflege Lotion mit natürlichem Mandel- und Jojobaöl herausgebracht. Diese beiden Pflegeprodukte verwende ich total gerne, da sie sehr gut riechen. Ein bisschen süßlich aber nicht zu aufdringlich. Das Öl sowie die Lotion ziehen sehr schnell in die Haut ein. Ich bemerke auch nach 3-4 Stunden einen feinen Film auf meiner Haut, ohne dass dieser fettet oder Rückstände auf der Kleidung hinterlässt. Passend dazu gibt es eine Duschcreme und ich muss sagen, dass ich mir hier unbedingt noch 1-2 Tuben nachholen muss. Die Duschcreme riecht einfach himmlisch nach Wildrosenöl und ist auch sehr ausgiebig.
Das Thema Stillen ist in der Schwangerschaft ein weiteres großes Thema. Man weiß vorher ja nicht, ob es dann, wenn der Nachwuchs geboren ist, auch mit der eigenen Muttermilch klappt. Zur Unterstützung der Milchproduktion gibt es von BEBA einen eigenen Schwangeren- und Stilltee. Diesen trinke ich – unabhängig vom Thema Stillen – sehr gerne, was auch daran liegt, dass ich das was drinnen ist sehr gerne mag (ich gestehe, ich bin ein Fencheltee-Fan). Die Kräutermischung besteht aus: Anis, Fenchel, Kümmel, Brennessel, Melisse und Zitronenverbene.

Doch nicht nur Mamas Pflege ist wichtig, sondern auch die Pflege für Babys. Hier muss ich allerdings gestehen, dass ich die Produkte bisher noch nicht im täglichen Gebrauch anwenden konnte (der Zwerg hat seine kuschelige Bauchwohnung noch nicht verlassen). Dennoch habe ich bereits neugierig an den Produkten geschnuppert und diese an meinem Handrücken ausprobiert.  
Folgende Bübchen Babypflegeprodukte durfte ich testen:  Bübchen Calendula Milk, Bübchen Calendula Wundschutz Creme, Bübchen Calendula Pflege Öl, Bübchen Calendula Gesichtspflege Creme, Bübchen Calendula Shampoo.

Falls ihr euch jetzt wie ich fragt was genau denn Calendula ist, gibt es hier die Antwort: “Calendula (Ringelblumen)-Extrakt wird schon seit der Antike für die
Wundheilung eingesetzt. Er beruhigt empfindliche und irritierte Haut,
pflegt sie sanft und hilft ihr, sich zu regenerieren.”

Diese Linie besticht vor allem dadurch, dass das Ringelblumen-Extrakt (Bio-Calendula) aus kontrolliertem Anbau stammt und alle Produkte dieser Calendula Serie ohne Parfüm und ohne Konservierungsstoffe hergestellt wurden. Die Calendula Milk, Wundschutz Creme, Gesichtspflege Creme sowie das Pflege Öl riechen allesamt ebenfalls sehr gut, pflegen sanft und ziehen schnell in die Haut ein.

“Wer die Wahl hat, hat die Qual” und muss sich als zukünftige Mama durch den Pflegeprodukt-Dschungel in Drogerien und Apotheken kämpfen. Grundsätzlich denke ich aber, dass man mit den Produkten von Bübchen bestimmt nichts falsch machen kann. Natürlich gibt es immer wieder Babys die bestimme Produkte nicht vertragen (beispielsweise ist das öfters bei Windeln das Thema) und jede Mutter sollte für sich entscheiden, wie sie mit der Babypflege umgeht.
Ich freue mich jedenfalls schon wahnsinnig darauf, in etwa 105 Tagen (wenn es nach dem berechneten Geburtstermin geht) unser kleines Wunder in den Armen halten zu dürfen und mich dann voll und ganz um die Babypflege zu kümmern. Erst gestern sind mit mir die Hormone durchgegangen, denn bei dem Gedanken daran, dass ich bald unseren kleinen Sohn vor mir auf unserem Wickeltisch liegen habe, die süßen kleinen speckigen Babyfüße betrachten darf und mich in seinem Anblick bestimmt verlieren werde während ich ihm die Windel wechsele, hätte ich beinahe in Freudentränen ausbrechen können. Bei solchen Gedanken zerspringt mein Herz fast vor Freude und ich kann es kaum erwarten, dass er endlich bei uns ist.

1 Comment

  1. 19. Januar 2014 / 11:30

    Probier mal die Verwöhnbutter von Bübchen, die ist echt super. Bin jetzt im 8.Monat und habe mich damit immer abends eingecremt und die Haut ist total geschmeidigt und keine Streifen !!!
    Anfangs habe ich verschiedene Öle benutzt, aber dadurch hat die Haut immer so gejuckt. Das Duschgel von Bübchen ist auch ganz ok, habe das von einer Freundin geschenkt bekommen.
    LG Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.