Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FAMILY] 23 Wochen schwanger

Inzwischen bin ich in der 24. Schwangerschaftswoche angekommen und der kleine Bauchbewohner macht sich stündlich bemerkbar. Die ersten stärkeren Tritte hab ich Mitte Dezember wahrgenommen. Zu Weihnachten waren sie noch eher verhalten, aber in den letzten 3 Tagen wird das Boxen, Treten und Co. immer stärker. Mein Mann hatte bereits 3x das Glück unseren Sohnemann über die Bauchdecke klopfen zu spüren. Er ist jedes Mal erstaunt darüber, wie fest sich das doch anfühlt. Vor 2 Tagen konnte ich die Bewegungen sogar mit der Handykamera festhalten. Ich klopfte an und er klopfte zurück. Mama-Kind-Morsesprache eben 😉
 
Im Vergleich zur 19. Woche ist der Babybauch ganz schön gewachsen und die Zahl auf der Waage jagt mir auch einen Mordsschrecken ein. Inzwischen sind es doch mehr als 8 Kilo die ich zugenommen habe. Diese verteilen sich jedoch ganz gut und sind meiner Meinung nach bisher nur am Busen, Hüften, Po, Oberschenkel und natürlich der Großteil am Babybauch vorzufinden. Vor einem Monat hab ich mir wegen dem Gewicht täglich den Kopf zerbrochen. Jetzt ist es mir egal. Meine Ernährung ist gut – natürlich könnte ich noch mehr Obst und Gemüse essen und Süßigkeiten komplett weglassen, aber ich bin nicht auf Diät, sondern schwanger – und ich achte täglich darauf genügend Nährstoffe zu tanken. Jede schwangere Frau hat einen individuellen Körper, einen individuellen Babybauch und daher auch eine individuelle Gewichtszunahme. Ist der Kleine erst Mal da, werden die Kilos schon purzeln.
 
Mein Bauchnabel ist mittlerweile auch schon ein Stück weiter nach draußen gewandert. Er ist zwar immer noch weit drinnen, jedoch im Vergleich zum Sommer 2013 weiter nach oben gerutscht. Komisch zu erklären. Ich bin gespannt, wann und ob er überhaupt ploppt. Eine leichte Linea Nigra hat sich ebenfalls gebildet, bisher aber nur vom Schambein nach oben zum unteren Teil des Nabels. Meine Zehen sehe ich noch und auch sonst ist alles in bester Ordnung. Keinerlei Beschwerden, außer dass ich mir beim Socken anziehen morgens sehr schwer tue und beim Aufstehen vom Sofa doch immer mehr Schwung benötige. Ab und an gibt es Tage, an denen der Bauch etwas spannt oder an denen ich das Gefühl habe, jeden Moment zu platzen. Aber das gehört bei so einer Kugel wohl einfach dazu.
 
Am kommenden Donnerstag habe ich eine erneute Labor-Untersuchung (leider bin ich Taxoplasmose negativ und das bei zwei Katzen) sowie den Zuckerbelastungstest. Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis und hoffe natürlich, dass es negativ ist. Eine Schwangerschaftsdiabetes möchte ich nicht unbedingt haben. Aber wenn es doch so sein sollte, dann werde ich das Beste daraus machen und den Kopf bestimmt nicht hängen lassen!
 
Da ich auch schon bald im 7. Schwangerschaftsmonat bin, haben wir uns für einen Geburtsvorbereitungskurs angemeldet. Diesen besuchen wir gemeinsam mit einem befreundeten Paar, das auch Anfang Mai einen Buben erwartet (das ist natürlich großartig, denn so können wir im Mutterschutz gemeinsam was unternehmen und uns auch im zukünftigen Alltag mit Baby immer wieder beraten. Spaziergänge und Co. inbegriffen). Ich bin schon gespannt, was uns dort erwarten wird. Einen Schwangerschaftsgymnastikkurs möchte ich allerdings nicht besuchen. Bisher habe ich darüber nicht viel Tolles gehört und ich denke intensives Schwangerschaftsyoga ab der 28. Woche sowie Meditations- und Atemübungen sollten ausreichen.
 
Bevor ich es vergesse – es gibt weitere tolle Neuigkeiten: Wir haben ein Kinderzimmer gefunden das uns gefällt und dieses auch schon bestellt. In ca. 5-6 Wochen wird es dann bei uns eintrudeln und der Nestbau kann beginnen!

19 Kommentare

  1. 5. Januar 2014 / 12:44

    Echt tolle Bilder liebes (=
    Ich bin auch nur ein bissel weiter als du ^^
    ich fange mit meinem Kurs am 15.01 an ^^

    • 5. Januar 2014 / 16:54

      Wie witzig, unser Kurs beginnt auch am 15.01 🙂 wünsche dir jetzt schon viel Spaß!
      Liebe Grüße, Sabrina

  2. 5. Januar 2014 / 13:00

    So ein toller Post! 🙂 Ich freu mich schon sehr, wenn es da ist und du es uns zeigst 🙂 Ich hoffe das alles weiterhin so gut verläuft wie bisher 🙂 <3

    • 5. Januar 2014 / 16:53

      Danke du Süße 🙂 freue mich immer wieder über deine Kommentare <3

  3. 5. Januar 2014 / 13:22

    Liebe Sabrina, du biste eine WUNDERHÜBSCHE schwangere FRAU – genieße die ZEIT – so kommt sie nie wieder, auch wenn du eine ganze Fußballmannschaft kreierst, oder wenigstens Eishockey, das WUNDER des ERSTEN MAL ist das ERSTE Mal .. ✿◠‿◠)✿….♥ dein Schreiben erinnert mich an meine Schwangerschaften, wobei das erste Mal 24 Jahr her ist, das letzte Mal 18 Jahre ✿◠‿◠)✿….♥ … hab eine gute Zeit – mit lieben Grüßen aus Kitzbühels Bergen, Daniela

    • 5. Januar 2014 / 16:52

      Liebe Daniela, vielen Dank für dein süßes Kommentar <3 da freue ich mich ganz besonders drüber, bei so schönen Worten! Genau aus dem gleichen Gedanken habe ich mir auch vorgenommen so viel wie möglich fest zu halten (bspw. über das Schwangerschaftserinnerungsbuch), damit ich immer wieder nachlesen kann, wie die ERSTE Schwangerschaft war – und genießen tu ich's mit Sicherheit 😉 viele liebe Grüße zurück!

  4. 5. Januar 2014 / 15:42

    Herrlich.
    Könnte man glatt wieder schwanger werden wollen. 🙂
    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht, und wie der Bauchzwerg dann aussieht, wenn er draußen ist… sofern wir das überhaupt zu sehen bekommen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Rebecca

    • 5. Januar 2014 / 16:51

      oh hallo liebe Rebecca! Mensch, ich war schon so lange nicht mehr auf deinem Blog, inzwischen ist euer zweiter Zwerg ja schon geboren. Alles Liebe und Gute im Nachhinein. Irgendwie ist momentan immer so viel los, dass ich kaum auf andere Blogs komme. Werde demnächst aber nachlesen 😉 also eigentlich habe ich mir vorgenommen keine Fotos von unserem Zwerg im Internet zu veröffentlichen. Jedenfalls keine auf denen man eindeutig das Köpfchen erkennen kann. Mal sehen, ob ich mich daran halten kann. Ansonsten versende ich per E-Mail Anfrage bestimmt auch mal ein Foto 😉

      Liebe Grüße,
      Sabrina

  5. 5. Januar 2014 / 16:03

    hübsches bäuchlein, meiner ist ungefähr gleich gross, bin aber erst in der 17.woche (zweites kind, bin wohl vorgedehnt :)). soweit ich mich vom ersten mal erinnern kann, kann man sich so einen geburtsvorbereitungskurs auch getrost sparen, allerdings schadet es ja nie, wenn der werdende vater auch mal ein bisschen einbezogen wird, freut ihn bestimmt!
    aber warum solltest du einen ssw-diabetes haben? bist du vorbelastet? (ich denke, ich werd auch diesen test auch beim zweiten baby auslassen)

    • 5. Januar 2014 / 16:48

      Hallo Judith, vielen Dank 🙂 ja ich hab schon gelesen, dass man bei der zweiten Schwangerschaft schneller einen großen Babybauch bekommt. Gratuliere zum baldigen zweiten Nachwuchs <3 nun ja wir machen den Geburtsvorbereitungskurs nicht im Krankenhaus, sondern privat bei 2 Hebammen, von denen eine auch im Krankenhaus unserer Wahl angestellt ist. Da es meine erste Schwangerschaft ist, möchte ich das ungern auslassen. Wenn es nix bringt, schadet es bestimmt auch nicht 🙂

      Also ich selbst war vor der SS nicht übergewichtig und meine Eltern, sowie ich haben kein Diabetes. Aber die Mutter meines Vaters hatte SS-Diabetes. Den Test sollte ich lt. meinem Frauenarzt machen und da er ja gratis ist, gehe ich lieber auf Nummer sicher 🙂

      Liebe Grüße,
      Sabrina

  6. 6. Januar 2014 / 18:45

    hach es freut mich riesig, dass es dir so gut geht 🙂 und deine Kugel ist toll 🙂 wie toll dass eine Freundin von dir zeitgleich schwanger ist, es ist so viel wert jemanden zu haben mit dem man im Mutterschutz und in der Elternzeit Zeit verbringen kann, einfach jemand Gleichgesinntes 🙂 Ich habe ein Glück eine liebe Freundin im Vorbereitungskurs kennengelernt mit der ich all die tollen Sachen machen kann 🙂 Bin gespannt wie es bei dir weitergeht <3
    Liebste Grüße 🙂

    • 17. Januar 2014 / 6:58

      Oh das ist so lieb von dir Anna <3 danke 🙂 ja das stimmt, es ist auf jedenfall im Mutterschutz dann toll, wenn man jemanden hat mit dem man auch ein paar Ängste teilen kann und erst recht, wenn der Knirps dann da ist. Sie bekommt nämlich auch einen Buben 😀 also hat unser M. gleich einen Spielkameraden, hehe!

  7. Stephie
    6. Januar 2014 / 20:22

    Ich liebe deine etwas persönlicheren Posts. <3 Es ist wirklich schön, dass du so offen und ehrlich bist und so viel erzählst. Der Kleine wird bestimmt viel Freude mit euch haben! <3

    • 17. Januar 2014 / 6:59

      Danke Stephie, das freut mich 🙂 ein bisschen offen darf man ja auf einem Blog sein, v.a. wenn es um so ein freudiges Thema geht. Ich hoffe doch, dass sich unser kleiner Mann über seine Eltern freuen wird :>

  8. 7. Januar 2014 / 10:18

    Wunderschöne Bilder und ein zauberhaftes Posting… Alles Liebe für euch und jede Menge Spaß noch mit dem kleinen Untermieter. Ich selber wurde im November zum ersten mal Oma und es ist einfach nur grandios!!

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    • 17. Januar 2014 / 6:59

      Danke liebe Michaela 🙂 oh Oma zu werden ist ja dann auch nochmal eine ganz tolle Erfahrung. Wie schön! Ich wünsche dir ebenfalls viel Spaß und alles gute mit deinem Enkel!
      Liebe Grüße

  9. 16. Januar 2014 / 7:16

    Toll..da bekam ich gerade ganz wohlige Gefühle beim angucken deiner Bilder. Und das soll was heißen, weil ich selbst keine Kinder will, weil ich das vol gruselig finde (neben dutzender anderer Gründe!)

    Ganz ehrlich… Scheiß doch auf das Gewicht. Sofern du dich halbwegs normal ernährst und die Schwangerschaft nicht als Ausrede nimmst, wie ein Scheunendrescher in dich hinein zu stopfen, dann sollte das angefutterte Gewicht danach doch von alleine verschwinden. Hab' letztens im TV von irgend einem schwangeren Star oder so gelesen, die aus Angst vor Schwangerschaftspfunden jeden Tag ins Fitnessstudio geht – und das auch mit Kugel. Das finde ich doch leiiiicht übertrieben. 😀

    • 17. Januar 2014 / 7:29

      Oh das ist ja süß von dir 🙂 hehe, irgendwie ist so eine schwangerschaft auch wirklich gruselig – nicht immer aber manchmal. Du hast recht. Ich mach mir jetzt auch keine Gedanken mehr über das Gewicht, es ist ja nicht so als wäre ich auseinander gegangen wie ein Hefeteig, haha! Und nein ich würde nie Diät halten oder wie verrückt ins Fitnessstudio rennen. Da sind mir andere Dinge dann doch wichtiger 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.