Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FAMILY] 19 Wochen schwanger

Mittlerweile  muss ich mich echt selbst am Riemen reißen um nicht wie eine Wahnsinnige täglich Babyklamotten zu kaufen. Es gibt einfach so viel Auswahl und extrem süße Sachen. Der wunderbare Umstand, dass sich unser Baby gezeigt hat und wir nun wissen, dass wir einen Jungen erwarten, bremst diesen innerlichen Shoppingwahn nicht gerade. Bisher habe ich schon ein paar Hemden und Westen und Bodys in Einkaufstüten nach Hause getragen und jetzt mache ich ein wenig Shopping-Pause. Bis nach Weihnachten jedenfalls. Der Junge will ja gut gekleidet sein…

Körperlich geht es mir momentan recht gut. Das Bäuchlein wächst, hat aber in den letzten 2 Wochen keinen größeren Schub gemacht (und darüber will ich mich auf keinenfall beschweren). Kopfweh und Migräne haben mich seit dem letzten Wetterumschwung im November auch verschont, nur der Rücken ist ab und an beleidigt. Vor allem im Steißbereich hab ich ab und an Schmerzen, was wohl daran liegt, dass ich mich öfters ziemlich schlampig bücke. Ich brauchte etwas länger um zu verstehen, dass mein Schwerpunkt jetzt wo anders liegt und auch das zusätzliche Gewicht am Bauch dazu beiträgt, dass ich bei Haushaltstätigkeiten eher in die Hocken gehen sollte (Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner und Co.). 

Ganz neu für mich sind Hormone, die sich bemerkbar machen. Äußerst interessant, wenn man am Mittagstisch sitzt, mit Mama und Mann ein bisschen über den Haushalt diskutiert, sich plötzlich gekränkt fühlt und in Tränen ausbricht. Einfach so. Ohne Grund. Keine Ahnung warum ich da geweint habe. Komisch. Man fühlt sich wie ein Beobachter  und denkt sich selbst: “Was hat sie denn jetzt für einen Grund zu weinen?”. Naja, meine Mama meinte anschließend mit beruhigender Stimme, dass das ab Ende des 5. Monats schon mal vorkommen kann. Gut, soll mich nicht stören und denn Herzensmann auch nicht. Immerhin halten sich Stimmungsschwankungen wirklich sehr zurück und ich bin zu 99% gut gelaunt und total entspannt (wer mich persönlich kennt, wird hier vielleicht ungläubig den Kopf schütteln, aber es ist wahr). Dafür danke ich unserem Maibuben schon jetzt <3

Komische Gelüste, Heißhungerattacken zu später Stunde oder Fressorgien halten sich auch in Grenzen. Ich hab immer schon gerne gegessen und das ist auch jetzt so. Was ich aber dennoch festgestellt habe: ich mag nur noch Mineralwasser mit Kohlensäure. Normales Leitungswasser, außer es wird in Form von Tee zubereitet, bring ich einfach nicht mehr hinunter. Und meine Nägel die sind steinhart. Vor der Schwangerschaft waren die wie Gummi und wenn ich nicht aufgepasst habe, sind sie mir sofort eingerissen.

Nächsten Donnerstag ist Halbzeit (21.SSW), da kommen wir dann in das 6. Schwangerschaftsmonat und Weihnachten steht auch bald vor der Tür. Unser Kleiner turnt täglich brav in seiner Bauchwohnung herum (hauptsächlich wenn ich sitze, bspw. bei Computerarbeit im Büro oder zu Tisch) und macht mich damit glücklich. Ich kann es aber auch kaum erwarten, bis ich die ersten richtigen Tritte spüre und vor allem auch mein Mann diese fühlen kann <3. 

P.S. Momentan komme ich leider kaum dazu Rezept-Beiträge zu verfassen. Abends ist das Licht immer zu schlecht und am Wochenende haben wir immer was zu tun und essen meistens nicht zu Hause. Aber spätestens nach den Feiertagen gibt es wieder einiges zum Thema Food!

10 Comments

  1. 8. Dezember 2013 / 15:00

    Hallo meine Liebe, es freut mich wirklich sehr, dass es euch so gut geht! 🙂
    Liebe Grüße, Maria.

  2. Anonym
    8. Dezember 2013 / 17:45

    Schön, deine Schwangerschaft so mitverfolgen zu können! Alles liebe, Mirjam Ve (Instagram erstmaleinfoto)

  3. 9. Dezember 2013 / 8:07

    Liebe Sabrina, Ihr beide schaut toll aus (eigentlich ja drei)^^…. schön das es Dir so gut geht (ich hatte da ja auch echt Glück) und Babyklamotten kaufen kenne ich noch zu gut *lol*, das ändert sich irgendwie auch nicht wenn sie schon 8 sind *lach* (okay, Mädchen kauft für Mädchen^^).
    Ich komme momentan auch nicht soviel zum kommentieren, ich verspreche aber das das im neuen Jahr wieder besser wird!!!! Und ich bin schon ganz gespannt ob wir ein Bild von dem Maibuben zu sehen bekommen (wenn nicht, verstehe ich das aber auch! :))
    Ganz liebe Grüße Michéle

    • 16. Dezember 2013 / 10:19

      Liebe Michèle 🙂 danke für das Kompliment 🙂 wir mussten am Samstag auch wieder zuschlagen und dieses Mal war auch mein mann im Kaufrausch, hehe. Wegen der Frage, ob es ein Foto vom Maibuben zu sehen geben wird: grundsätzlich möchte ich im Internet keine Fotos von meinen Kindern veröffentlichen, jedenfalls nicht solche, bei denen man das Gesicht erkennen kann. Aber ich schicke dann gerne auf persönliche Anfrage ein Foto raus 😉 vor allem da wir uns ja nun schon eine zeit lang kennen 😀 also du kriegst ihn bestimmt zu sehen 😀

      Ganz liebe Grüße zurück!

  4. 9. Dezember 2013 / 9:41

    Ohhh, der hübsche Babybauch!! Wie schön, dass es Dir gut geht und wenn man dann auch mal nicht zum Bloggen kommt, egal ;-).
    Liebe Grüße, Daniela

    • 16. Dezember 2013 / 10:20

      danke liebe Daniela 🙂
      wie gesagt nach Weihnachten und spätestens im Mutterschutz hab ich dann wieder viel Zeit – und mal sehen, wenn der Kleine auf der Welt ist, wie es dann abläuft!

      Liebe Grüße zurück!

  5. 9. Dezember 2013 / 10:47

    Die Größe einer Mango und die Länge einer Banane?!?! 😀
    Hach – du siehst so glücklich aus! 🙂

    • 16. Dezember 2013 / 10:21

      Hehe ja, das ist ziemlich komisch vorzustellen. Aber ich finde diese Anhaltspunkte ganz nett. Vor allem gibt es ja unterschiedlich lange Bananen und kleine und große Mangos 😀

  6. 9. Dezember 2013 / 12:47

    Wie schön 🙂 Und ihr seht richtig glücklich aus!
    Ich freue mich sehr für euch :)!

  7. 13. Dezember 2013 / 13:51

    Herzlichen Glückwunsch 🙂
    Wie hier schon alle gesagt haben, du klingst und siehst total glücklich aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.