Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Post aus meiner Küche – Kindheitserinnerungen

Zum ersten Mal hab ich bei dem tollen Projekt “Post aus meiner Küche” mitgemacht. Zum Thema Kindheitserinnerungen sind mir sofort ein paar Rezepte eingefallen, aber einige musste ich zwecks Paketversand schnell wieder verwerfen (ich trau der österreichischen Post dann doch nicht über den Weg und hab ein bisschen Angst, dass kleine Guglhupfe, Cupcakes und Co. zerbröseln könnten).
Das Paket, das ich an meine Tauschpartnerin Barbara versendet habe, bestand aus:

Schokoladenschlecker mit Zartbitterschokolade und gehackten Haselnüssen
Erdbeermarmelade mit Kokos und weißer Schokolade
Zitronensirup
Milchreis zum selber Kochen mit Zimt & Vanille (+Kardamom)

Wieso habe ich ausgerechnet diese Kindheitserinnerungen versendet? Neben Marillenmarmelade mochte ich Erdbeermarmelade in meiner Kindheit am allerliebsten. Mit Vorliebe zu Semmeln (Stullen) mit reichlich Butter. Da es zu dieser Jahreszeit aber leider noch keine frischen Marillen gibt, kam für mich nur Erdbeermarmelade in Frage und diese habe ich etwas gepimpt. Sozusagen eine Version 2.0. Weiße Schokolade mochte ich als Kind besonders gerne (am liebsten diese Dino-Schokolade mit Knusperstückchen), genauso wie Kokosnuss, welche mich an meinen Urlaub in der Dominkanischen Republik 1990 erinnert.
Zitronenlimonade ist gerade an heißen Sommertagen die pure Erfrischung. Mit viel Eiswürfel, so richtig kalt, konnte mir ein Glas Fanta den Tag immer wieder versüßen. Da Zitronenlimonade selbstgemacht aber am besten schmeckt, musste diese auch in das Paket.

Wenn es um warme Süßspeisen geht, so ist Milchreis meine Nummer 1. Mein Papa und ich waren schon immer total verrückt danach und meine Mama musste uns immer riesige Mengen davon machen (bevorzugt mit viel Rosinen). Da sich mein Geschmack heute etwas verändert hat und ich die Kombination von Milchreis mit Zimt, Vanille und Kardamom unwiderstehlich finde, wollte ich meiner Tauschpartnerin damit ebenfalls eine Freude machen.

Als letztes sind da noch die Schokoladenschlecker (in Deutschland besser bekannt als Schokolollis). Super lecker, mit Schokolade überzogen erinnert mich auch diese Süßigkeit an meine Kindheit. Leider weiß ich nicht mehr von welcher Marke ich mir diese immer gekauft habe und wie sie genau ausgesehen haben, aber an den Geschmack kann ich mich bis heute noch erinnern. Mhmmmm…

Nicht nur die Küchenpost in Form von Essbaren ist bei dem Projekt “Post aus meiner Küche” wichtig, auch die Rezepte dazu. Diese bekommt die Tauschpartnerin als erstes, damit sie bei Bedarf auch alles nachmachen kann. Um dem Paket noch etwas mehr Süße zu verleihen, wollte ich auch unbedingt noch Durchbeißer (oh so viel Karamell) und Nimm-2 Bonbons dazugeben.

Heute wird das Paket von Barbara bei der Post abgeholt und ich werde mich am Abend daran machen es zu öffnen. Die Vorfreude und Spannung darüber was mich in diesem Paket erwartet und die Freude darüber, dass jemand anderes am anderen Ende von Österreich meine kulinarischen Kindheitserinnerungen kostet machen dieses Projekt zu einer wunderbaren Erfahrung.
Beim nächsten Mal bin ich bestimmt wieder dabei!

Die Rezepte für die Marmalade und die Zitronenlimonade bzw. den Zitronensirup gibt es in den kommenden Tagen in einem extra Blogpost!!!

P.S. Habt ihr auch bei PAMK mitgemacht? War das euer erstes Mal und welche Erfahrungen habt ihr dabei gesammelt?

17 Comments

  1. 3. April 2013 / 8:58

    Ich habe noch nie mitgemacht, aber leider aus zeitlichen Gründen… Dein Päckchen sieht super aus!

  2. 3. April 2013 / 9:04

    WOw – dein Päckchen ist toll geworden. Irgendwie finde ich es lustig, dass man so viele Sachen von seiner eigenen Kindheit immer wieder sieht. Wie z.B. Milchreis hat glaube ich jeder gern gegessen.

    🙂
    LG
    Christina

  3. 3. April 2013 / 10:56

    Wow, dein Paket ist der Hammer!!! Ich finde es bewundernswert mit wie viel Liebe du alles gestaltet hast! Da wird sie sich bestimmt seeeehr freuen :)! Und vor allem die Marmelade klingt verdammt lecker – freue mich schon auf das Rezept :)!
    Liebe Grüße,
    VA

  4. 3. April 2013 / 16:00

    Das sieht richtig hübsch aus!!! Den Milchreis hätte ich auch gern!

  5. 3. April 2013 / 17:41

    Sieht köstlich auch! Das hast du wieder super hinbekommen. 🙂 Ich hab auf einem anderen Blog mal über PamK gelesen, weiß garnicht mehr wo das war.

    Das Tauschpäckchen hab ich grad schon auf Instagram bewundert. Sieht auch superlecker aus. Ich finde die Idee genial, leider fehlt mir meistens die Zeit für selbermach-Aktionen aller Art. Ich hab noch nicht mal meinen Schal fertig gestrickt. Dabei war der Winter jetzt sooooo lang. :-/

    Ich freu mich schon auf das Limonaden-Rezept. Ich mach im Sommer auch oft Eistee.

    Viele Grüße,
    Ellen

  6. 3. April 2013 / 19:38

    siehste mein verlobter ist geflogen… da war er 9 und auf den rückflug dann sind sie dauernd in luftlöcher geraten und seine oma hat jedesmal aus spaß geschrien das sie jetzt abstürzen. darum will er nicht mehr ins flugzeug steigen. XD

    ah so viele leckere sachen. ich liebe ja auch die schokololis =D

  7. 3. April 2013 / 19:40

    was für eine tolle Idee und leckere Kindheitserinnerungen 🙂

  8. 3. April 2013 / 20:23

    Dein Blog ist echt hübsch, gefällt mir hier 🙂 Bei den Bildern bekommt man ja Hunger, gemein 🙁 Meine Freundin meinte gerade oben auf dem rechten Bild könntest du meine ältere Schwester sein 😀 Liebe Grüße

  9. 4. April 2013 / 6:24

    Oh, die Marmelade hört sich ja lecker an…
    und mit "Nimm 2" nimmst du mich auch total mit in meine Kindheitserinnerungen 🙂

  10. 4. April 2013 / 8:13

    ohh wow, das sieht echt klasse aus, vorallem so viel Liebe zum Detail. Hast einen echt tollen Blog und ein paar super inspirierende Sachen.

  11. 4. April 2013 / 11:53

    Stimmt, Sabrina, die Cupcakes sind auch was für den Sommer! Man kann ja auf dem Kokos-"Gras" alles Erdenkliche dekorieren! Toll, dass sie dir so gefallen!

    Liebste Grüße,
    Julia

  12. 4. April 2013 / 11:56

    Hallo Sabrina – danke für deinen netten Kommentar!

    Ja, auf deine Bilder von Santorin bin ich ja besonders neidisch (wie schon erwähnt) also nur her damit, am liebsten wäre auch ein auuuuusführlicher Bereicht, Mensch bin noch immer …. egal,

    freue mich echt schon riesig auf deinen POST!!!!!!!

    LG Netzchen

  13. 5. April 2013 / 12:27

    Sehr YUMMY! Mit Dir hätte ich auch gerne getauscht;) Liiebe Grüße!

  14. 8. April 2013 / 10:04

    Wow, super schönes Paket!
    Wenn ich mich recht erinnere, hab ich bis jetzt bei jeder PAMK-Aktion mitgemacht und war bis jetzt immer wieder positiv überrascht.
    Beim letzten Mal hab ich meine Tauschparterin sogar persönlich getroffen. Das hab ich besonders schön gefunden, vor allem bei dem Thema Kindheitserinnerungen. Da hat man sich so einziges zu erzählen. Neue Leute kennenlernen, Essen aus fremden Küchen probieren, sich austauschen, Back- und Kochtips kriegen find ich sowieso immer spannend!

    Alles Liebe
    LaGusterina

  15. 12. April 2013 / 6:53

    hmm jammiiii!
    Du bist sicher eine tolle Marmeladen-Verschenkerin!
    Die Gläschen sehen richtig nach Liebe aus.
    Wundervoll 🙂

    schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast.
    Habe mich über dein Kommentar gefreut und bin sehr zufrieden, dass ich dich zum grinsen gebracht habe!

    Die Sonne ist heute morgen mein Freund und scheint mir ins Gesicht!
    Deine Wünsche haben also gewirkt.

    Schönes Wochenende wünsche ich dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.