Blogbeiträge können Werbung enthalten

FAMILY TRAVEL | 3,2,1 – der Sonne entgegen: Sommerurlaub für die Familie planen – Tipps und Tricks

ANZEIGE - KOOPERATION

Werbung

Obwohl der Frühling noch nicht mal richtig angefangen hat und noch ein paar Wochen der Winter dominiert, sind bei uns daheim die Planungen für den bevorstehenden Sommerurlaub schon in vollem Gange. Zum einen, weil ich mich gedanklich gerne in die warme Jahreszeit teleportiere und zum anderen, weil ich einfach gerne früh genug unseren Urlaub durchplane und organisiere. Obendrauf spart der, der sich vorab genug Gedanken um Urlaubsreisen macht auch noch ein bisschen dank Frühbucher-Bonus und Rabatten. Welche Tipps und Tricks ich für das Buchen eines Sommerurlaubs in den letzten Jahren gesammelt habe, welche Destinationen ich euch empfehlen kann, wo es für uns in diesem Jahr hingeht und wie ihr mit dem Sommer Frühbücher Bonus von Falkensteiner* bis 31.03.2020 bis zu 25% auf euren Sommerurlaub sparen könnt, das lest ihr gleich.

Sommerurlaub: Jetzt schon planen

Alle Jahre wieder tu ich mir etwas schwer im ersten Quartal, also in den Monaten Januar bis März, da ich kein großer Fan der eisig kalten Jahreszeit bin und für mich nach Weihnachten auch schon der Frühling ins Land einziehen dürfte. Ich kann es meistens kaum erwarten, dass die Tage endlich wieder länger werden und die Temperaturen steigen. Schon beim Gedanken daran, bald wieder unsere nackten Füße in den Sandstrand zu strecken, ausgiebig im Meer zu planschen und die Sonne auf der Haut zu spüren, bekomme ich gleich richtig gute Laune. Ja, ich bin ein Sommerfan- und Sommerkind, schließlich bin ich im Juli geboren und mochte diese Jahreszeit schon als Kind am allerliebsten. Da ist es doch auch nicht verwerflich, dass ich mir allerspätestens im Februar Gedanken um unsere Urlaubsplanung mache, oder?

Early Bird: Frühbucher Bonus

Nachdem ich ein sehr organisierter Mensch bin, der für so gut wie alles eine To-Do-Liste anlegt, gehe ich auch bei der Urlaubsplanung sehr strukturiert vor. Last-Minute Reisen sind für mich als Mama von zwei kleinen Kindern eigentlich keine Option, zum einen, weil meistens keine passenden Hotelzimmer mehr verfügbar sind und weil es mich persönlich viel zu viel stressen würde, wenn ich zwei Wochen vor dem Urlaubsantritt noch gar nicht weiß, in welchen Ort und welches Hotel wir als Familie reisen. Deshalb bin ich ein typischer Frühbucher und nutze auch gerne die passenden Rabatte.

Bei Falkensteiner gibt es zum Beispiel exklusiv bis Ende März den Sommer Frühbucher Bonus*, den ich euch als eingefleischten Falkensteiner-Fan wirklich ans Herz legen kann. Wir selbst waren bereits direkt am Katschberg im Falkensteiner Hotel Cristallo zu Gast, ebenso wie in Kroatien auf der Insel Krk im Falkensteiner Park Punat, als auch auf Zadar im Falkensteiner Club Funimation Borik und hatten, ganz egal an welchem Ort, immer einen wundervollen Urlaub, mit tollem Service, leckerem Essen und bester Erholung. Auf Welche Hotels ihr einen Rabatt bekommt, das verrate ich euch im Anschluss noch etwas genauer, ihr könnt aber gerne schon mal vorab alle wichtigen Details über den Frühbucher Bonus auf der Falkensteiner Webseite nachlesen.

 

Tipps und Tricks beim Urlaub planen

Organisation und Planung, das ist meine Leidenschaft und das nicht erst seit ich Mama bin. Schon vor unserer Familienplanung habe ich stets die Urlaubsplanung für unsere Reisen übernommen und blühe darin richtig auf. Wer sich nun fragt, wie ich beim Sommerurlaub planen vorgehe und was ich dabei stets beachte, dem helfen meine Tipps bestimmt weiter.


Urlaub im Kalender planen


Spätestens Mitte Januar setzen mein Mann und ich uns zusammen und besprechen, welche Urlaubsreisen wir antreten möchten. Dazu gehen wir den Terminkalender durch, um abzustimmen, welche Reisezeiträume uns zur Verfügung stehen würden. Da ich selbstständig als Bloggerin arbeite, kann ich mir meine (Arbeits-)Zeit relativ frei einteilen, weshalb wir uns eigentlich immer an die freie Kapazität im Büro meines Mannes richten.


Ferienzeiten beachten


Mit September ist unser großer Sohn Maximilian ein Schulkind und damit sind Reisen unter dem Schuljahr tabu, weshalb wir als Familie in der kommenden Vorsaison noch den Vorteil nutzen, dass wir auch während der regulären Kindergartenzeiten für eine Woche wegfahren. In den nächsten Jahren werden wir dann zur Hauptsaison bzw. während der Ferien verreisen.


Budget


Neben all den schönen Dingen, wie der Suche nach einem geeigneten Hotel und dem “sich-in-den-Urlaub-Träumen” gehört das Festsetzen eines Urlaubsbudgets genauso zur Planung, wie das Kofferpacken. Checkt eure Finanzen, stellt euch einen Plan auf und setzt euch ein Limit, das ihr übers Jahr verteilt oder auch nur für einen großen Sommerurlaub ausgeben möchtet. Anhand von diesem Budget könnt ihr dann weiterplanen. Nicht vergessen: Mit Frühbucher-Rabatten spart ihr in manchen Hotels, wenn ihr bis Ende März bucht, zum Beispiel beim Sommer Frühbucher Bonus von Falkensteiner*.


Destination


Nachdem die Zeiträume für einen möglichen Sommerurlaub geklärt wären, widmen wir uns anschließend immer der Region bzw. Destination. Mein Mann und ich, wir hatten kurz überlegt, ob wir diesen Sommer mit dem Flugzeug verreisen, zum Beispiel nach Griechenland oder Sardinien, haben uns dann aber dagegen entschieden, weil wir dieses Jahr lieber mit dem Auto Urlaub machen möchten. Da ich mit meinen Freundinnen im Juli wieder einen Städtetrip nach London mache und mein Mann und ich zum Hochzeitstag wohl nach Barcelona fliegen, möchten wir hier einfach nachhaltig urlauben und lieber mit dem Auto von Österreich nach Italien verreisen.


Hotel/ Anreise buchen


Sobald wir uns für einen Ort und eine Anreisemöglichkeit entschieden haben (also mit dem Auto, per Flugzeug oder Bahn) dreht sich bei uns auch schon alles um die Suche nach dem richtigen Hotel. Hier gibt es je nach Wünschen unterschiedliche Preisklassen, zum Beispiel kleine familiäre Hotels, Hotels mit direkter Strandlage oder etwas weiter weg, sowie Hotelanlagen mit Club-Animation. Eine weitere wichtige Rolle spielt der Verpflegungswunsch, also zB nur mit Frühstück oder auch All-Inclusive. Wenn ihr das passende Hotel gefunden habt, dann fehlt nur noch die Buchung und schon darf sich auf den bevorstehenden Urlaub gefreut werden.

Da wir in der Vergangenheit immer tolle Erfahrungen mit den Falkensteiner Hotels & Residences hatten, vertrauen wir auch in diesem Jahr wieder auf die Gastfreundschaft und das tolle Service, denn wir werden das Falkensteiner Hotel in Jesolo* ausprobieren und sind schon sehr gespannt darauf.


Länderspezifische Informationen


Ein wichtiger Punkt bei der Reiseplanung ist auch, sich über das Land in das ihr verreist näher zu informieren. Zum Beispiel gibt es in Kroatien andere Anforderungen für Autoreisende, als in Österreich und in exotischen Ländern sollte auch wichtige Impfungen vorab geklärt werden, damit der Impfplan eingehalten werden kann. Wenn ihr mit dem Auto verreist, dann empfehle ich euch bei ÖAMTC zu recherchieren, ob ihr bei der Fahrt durch ein EU-Land bestimmte Autoersatzteile, wie zB ein LED-Lampenset, mitführen müsst.


Wichtige Unterlagen


Bevor ihr euch zurücklehnen könnt und die Tage bis zum Urlaubsantritt zählen könnt, solltet ihr aber auch noch eure Pässe kontrollieren, alle wichtigen Unterlagen der getätigten Urlaubsbuchung ausdrucken oder digital sammeln. Bei Nachfragen zur Reise/ zum Aufenthalt lohnt es sich zudem immer die Buchungsnummer extra zu notieren, dann seid ihr bei Anfragen schneller und besser beraten. Sobald ihr die Anreise, Hotelübernachtungen und eventuell sogar schon Ausflüge vor Ort geplant habt, steht der Urlaubsvorfreude nichts mehr im Wege.

Welcome Home! – Falkensteiner Hotels & Residences

Ganz egal, ob Urlaub am Strand oder auf den Bergen, für Familien gibt es in und rund um Österreich einiges zu entdecken. Während ich euch beispielsweise das Falkensteiner Hotel Cristallo am Katschberg in Kärnten empfehlen kann, gibt es auch noch viele weitere Hotels & Resicendes mit bester Strandlage, zum Beispiel in Zadar (hier findet ihr auch ein Video von uns auf YouTube) oder direkt auf Sardinien. Wenn ihr wissen möchtet, welche Falkensteiner-Hotels beim 25% Frühbucher-Bonus* mitmachen, dann schaut direkt auf der Website vorbei.

Alle wichtigen Informationen zum Sommer Frühbucher-Bonus liste ich euch hier noch einmal auf:

  • Bei einer getätigten Buchung bis 31.03.2020 bekommt ihr auf ausgewählte Hotels bis zu 25% Rabatt
  • Der Frühbucher-Bonus setzt sich aus bis zu 20% zusammen und kann durch weitere 5% für Spirit Club Mitglieder ergänzt werden
  • Hoteldestinationen in Kroatien, Italien, Österreich und Montenegro
  • In den Falkensteiner Hotels und Residences erwarten euch kulinarische Highlights und top Verpflegung

Wir freuen uns schon sehr auf unseren bevorstehenden Sommerurlaub in Jesolo und werden euch auch dieses Mal wieder ins Falkensteiner mitnehmen, das heißt euch erwarten ganz bald Blogbeiträge, Stories und Videos rund um unseren Aufenthalt in Italien.

Wie ist das denn bei euch? Gehört ihr zu den Frühbuchern oder zu den Last-Minute-Urlaubern? Und habt ihr ergänzende Tipps und Tricks für die Urlaubsplanung?

Alles Liebe,

 

 

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Falkensteiner Hotels & Residences/ Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.