Blogbeiträge können Werbung enthalten

LIVING | Welcome to our Christmas House – Deko-Tipps für Weihnachten

So früh, wie in diesem Jahr habe ich unser Haus noch nie dekoriert, denn bereits Mitte November habe ich Lichterketten, Tannengirlanden und allerlei Dekoration aus dem Vorjahr vom Keller nach oben geholt und im Wohnzimmer aufgestellt. Darüber hinaus habe ich, wie soll es anders sein, auch neue Stücke gekauft, die bereits einem Platz #imhausesterntal gefunden haben. Welche Deko-Tipps ich für euch habe, wo ihr meine Dekoration nachshoppen könnt, plus eine kurze aber sehr kreative Anleitung für ein mit Kreidestift bemaltes Weihnachtsfenster, könnt ihr im folgenden Beitrag nachlesen.

Rot, Weiß, Grün und Gold

Früher war ich immer der totale Feind von Dekoration in Gold, aber heute, mit 34 Jahren, muss ich öffentlich zugeben, dass ich Goldakzente im Wohnraum tatsächlich sehr gerne mag. In meiner Jugend habe ich vorwiegend in Silber dekoriert, aber mein Geschmack hat sich hier eindeutig geändert. Überhaupt finde ich die Kombination von Schwarz mit Goldakzenten für Weihnachten richtig schön, dazu noch etwas Rot mit Weiß gemixt und Grün – schon habe ich alle Farben für das diesjährige Weihnachtsfest zusammen.

Meine Dekoration habe ich vorwiegend bei Depot, sowie Nanu Nana und ganz neu auch bei Flying Tiger gekauft. Bei der Suche nach geeignter Weihnachtsdekoration ist mir aber aufgefallen, dass es gar nicht so leicht ist, die passenden Artikel zu finden, die zu unserem Weihnachtsfest mit Christkind passen. In Österreich kommt traditionell das Christkind, also ein Engerl, das Weihnachtsgeschenke bringt und unter dem Baum legt. Und weil das Christkind noch nie jemand gesehen hat, gibt es dazu natürlich auch kaum Dekorationsartikel, was ich einerseits schade finde, andererseits aber auch sehr verständlich, denn einen Engel würde ich mir jetzt auch nicht unbedingt aufs Fensterbrett stellen. Um also die Brücke zwischen dem Weihnachtsmann und dem Christkind zu schlagen habe ich mich für Lichthäuser, Sterne zum Aufhängen, Girlanden und Lichterketten, Nussknacker und dekorativen Keksdosen entschieden.

Mistelzweige aufzuhängen ist übrigens auch eine richtig schöne Idee, allerdings habe ich festgestellt, dass sie draußen einfach länger haltbar sind, als drinnen. Durch die warme Heizungsluft trocknen sowohl Beeren als auch die Zweige zu sehr aus und sehen nach kürzester Zeit leider sehr traurig aus. Also, am besten direkt vor der Haustüre oder im Garten aufhängen und aufs Küssen nicht vergessen ;-).

Zudem habe ich unseren Servierwagen mit neuen Gläsern bestückt, die ich mir erst vor wenigen Tagen bei H&M Home im Online-Shop bestellt habe. Ich finde die neuen Gläser passen einfach richtig schön zur Weihnachtstafel bzw. kann ich mir jetzt schon gut vorstellen, wie ich daraus einen Prosecco beim Christbaumschmücken schlürfe oder einen selbstgemachten Eierlikör.

Weihnachtsfenster mit Kreidestift bemalen

Eine einfache und schöne Idee für Weihnachtsdekoration im Eigenheim ist das Bemalen von Fenstern, Spiegeln oder Glastüren mit einem Kreidestift. Fürs Bemalen verwende ich einen Kreidestift von Rayher, der eine schmale und eine breite Seite hat und hier kommen gleich meine Tipps:

1.) Am besten abends bemalen, wenn es draußen dunkel ist.
2.) Arbeitet auch von oben nach unten vor.
3.) Ich male freihändig und hole mir Inspiration bei Pinterest.
4.) Weil der Stift vom schräg halten und malen am Fenster schnell Flüssigkeit verliert, zwischendurch immer wieder schütteln, damit die Farbe deckend aufgemalt werden kann. Dazu lege ich mir ein Blatt Papier aufs Fensterbrett, wo ich die Mine vom Stift immer wieder nach unten drücke und neue Farbe hineinpumpe.
5.) Wenn ihr euch vermalt: einfach mit einem Küchenpapier und Fensterreiniger abwischen.
6.) Reinigung des Fensters: Zunächst mit Wasser und Küchenrolle abwischen, dann mit einem Glasreiniger putzen – wird blitzeblank.

Wie ich das Fenster bemalt habe, seht ihr auch noch ganz gut in diesem Video, das ich bei Instagram geteilt habe.

Vielleicht findet ihr hier ja auch etwas Inspiration und möchtet noch schnell eure eigenen vier Wände weihnachtlich schmücken? Dann verlinke ich euch gerne eine Übersicht der von mir gekauften Podukte:

  • Tannengirlande mit roten Kugeln, gekauft bei Libro
  • Weihnachtsdecke mit Plüsch, kariert in rot und grün, gekauft bei Primark
  • Holzschilder gekauft bei Flyingtiger
  • Weihnachtsstrümpfe gekauft bei Flyingtiger
  • Nussknacker, groß, gekauft bei Libro
  • Lichthäuser, gekauft über Räder
  • Schneekugel, gekauft bei Primark
  • Dekosterne, gold, gekauft bei Depot
  • Kerzenhalter, gekauft bei Depot
  • Tannengirlanden auf den Vorhangstangen, gekauft bei Depot oder Dänisches Bettenlager
  • Keksdose mit Mann, gekauft bei Depot
  • Nussknacker, klein, gekauft bei Primark
  • Plastikkugeln zum Befüllen, gekauft bei Depot
  • Merry-Christmas-Lichterkette, gekauft bei Flyingtiger
  • Gläser mit Goldrand am Servierwagen, gekauft bei H&M Home
  • Besteck in Gold, gekauft bei Amazon
  • Papierstrohhalme gekauft bei Depot

Wenn ihr noch weitere Fragen zu den Produkten oder unserer Dekoration habt, dann könnt ihr mir gerne in den Kommentaren schreiben. Ich beantworte euch so schnell wie möglich, wo ich ich was gekauft habe.

Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen Start in den den Advent und freue mich schon auf die kommenden 23 Tage mit euch, voller weihnachtlicher Rezepte, DIY-Ideen und Co.

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.