Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Ein Snack für Zwischendurch: Avocado-Eiaufstrich-Brötchen

Ostern ist ja die Zeit der Ostereier und gerade kurz nach den Feiertagen hortet man nach der Nesterlsuche im Garten so manche hartgekochten Eier im Kühlschrank, die dann irgendwie verbraucht werden sollten. Passend dazu habe ich dieses Jahr das perfekte Rezept für euch, nämlich einen Avocado-Eiaufstrich, der ganz ohne Mayonnaise auskommt und richtig lecker mit Frühlingszwiebel oder Rucola auf einer Scheibe Vollkornbrot oder einem Brötchen schmeckt. Neugierig geworden? Dann probiert das easy-peasy Rezept doch aus, es geht ganz fix und schmeckt wahnsinnig gut!

Erst vor Kurzem habe ich mit einer Freundin darüber geplaudert, wie verrückt es eigentlich ist, dass ich gut 32 Jahre keine Avocados gegessen habe und jetzt ein riesengroßer Fan bin. Früher habe ich immer zu meinen Eltern gesagt, die beide Avocado pur aufs Brot gestrichen haben, dass ich es echt merkwürdig fände, wie einem so ein Aufstrich nur schmecken konnte. Tja, mein Geschmack hat sich tatsächlich geändert, denn früher habe ich auch keine Champignon, Zucchini oder keinen Mozzarella gegessen und heute könnte mich von diesen Lebensmitteln quasi rund um die Uhr ernähren.

Während mein Mann Avocados anfangs auch sehr skeptisch gegenüberstand, isst er diese vor allem am Wochenende auch sehr gerne mit mir – bevorzugt in Kombination mit Cottage Cheese und pochiertem Ei. Wie ihr kinderleicht, dank ein paar Tricks, das perfekte pochierte Ei hinbekommt, das erzähle ich euch aber in einem anderen Blogpost und teile heute viel lieber das Rezept für den Avocado-Eiaufstrich mit euch (die Rezeptinspo kommt übigens von A Pinch of Yum).

Noch mehr Avocado-Rezepte findet ihr hier.

Avocado-Eiaufstrich

2 Avocados, zerdrückt
1 Zitrone, gepresst
1 Handvoll Petersilie
6 hartgekochte Eier
1 EL Olivenöl
1 Stange Frühlingszwiebel
1 EL Kräutersalz
1 EL Chilisalz
Pfeffer
Sesam, Schwarzkümmel

Zunächst schält ihr die hartgekochten Eier und schneidet diese in kleine Würfel. Die Avocado von der Schale befreien, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden, die anschließend mit einer Gabel in einer Schüssel vermengt werden. Die Avocado mit dem Zitronensaft verfeinern und die Eier zugeben. Olivenöl, sowie Salz, Chilisalz, Pfeffer und klein gehackte Petersilie zugeben. Den Avocado-Eiaufstrich auf ein Brötchen schmieren, mit Frühlingszwiebel, Sesam und Schwarzkümmel verfeinern. Wer möchte, kann auch Rucola oder Tomatenstücke zugeben. Lasst es euch schmecken!

Ihr seht, das Rezept ist wirklich super einfach und schmeckt fantastisch. Durch die Avocado erspart ihr euch den Zusatz von Mayonnaise und damit ja eigentlich noch Mal einer großen Portion Eier und ungesundem Fett. Die Kombination von Petersilie und Zitrone passt auch richtig gut dazu. Der Aufstrich ist in etwa einen Tag haltbar, dann würde ich ihn verbrauchen, da die Avocado, wenn sie erst mal aus der Schale draußen ist, schnell braun wird.

Habt ihr noch ein paar Tipps um hartgekochte Ostereier rasch zu verbrauchen?

Alles Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.