Blogbeiträge können Werbung enthalten

BEAUTY + DIY | Be my Valentine: Seife selber machen in fünf Schritten

Affiliate-Links

Ihr sucht noch nach einem Geschenk, dass ihr euren Lieben zum Valentinstag schenken könnt? Wie wäre es mit einer selbstgemachten Seife, die ihr in wenigen Schritten herstellen und anschließend verschenken könnt. Wie auch schon im letzten Jahr, als auch euch das DIY für eine selbstgemachte Duftkerze vorgestellt habe, spielen ätherische Öle auch in dieser Step-by-Step Anleitung eine große Rolle. Mehr dazu, verrate ich euch gleich.

Do-It-Yourself Geschenke zum Valentinstag

Ich liebe es selbstgemachte Aufmerksamkeiten, wie zum Beispiel Kuchen oder Kekse oder ähnliches zu verschenken und stelle seit einiger Zeit auch gerne selbstgemachte Pflegeprodukte her. Meistens sind dazu nur ein paar Produkte notwendig, die im Reformhaus oder online bestellt werden können, wie zum Beispiel ätherische Öle oder Seifenfarbe bzw. Seife zum Gießen. Ja richtig gelesen, ihr könnt Rohseife – am besten eine organic Seife aus Sheabutter oder mit Ziegenmilch, bestellen und diese dann ganz einfach neu in Form gießen.

Wie das genau geht, das habe ich für euch mit Hand der Anleitung von A Beautiful Mess ausprobiert und was soll ich sagen, ich bin schwer begeistert und liebe den Duft meiner neuen Lemongrass-Seife.

Step by Step Anleitung für selbstgemachte Seife

Ihr braucht:

  • Rohseife, zB dieser hier*
  • Seifenfarben, zum Beispiel diese hier*
  • Silikonform, zum Beispiel diese hier*
  • Messer und Schneidbrett
  • Gefäß zum Seife schmelzen
  • Ätherisches Öl, zB Lemongrass
  • Meersalz, zB mit Limonenaroma

Und so geht’s:

1.) Wenn ihr ein Meersalz benutzt, das große Körner hat, zermörsert es zunächst, damit es etwas feiner wird.

2.) Schneidet den großen Block Rohseife in kleine Stücke und füllt diese in eine Schüssel, die für die Mikrowelle geeignet ist (zum Beispiel eine Keramik- oder Porzellanschüssel). Lasst die Seife bei ca. 600 Watt für gut 1 1/2 Minuten in der Mikrowelle, bis diese flüssig ist. Sollten noch ein paar bröckelige Stücke dabei sein, erwärmt die Seife noch einmal.

3.) Sobald die Seife flüssig ist, mischt ihr den einen Teil der Seife mit Seifenfarbe ab, zum Beispiel in Pink und lasst den anderen weiß. Fügt beiden schüsseln 5-10 Tropfen des ätherischen Öles zu.

4.) Füllt nun den weißen Anteil als erstes in die Seifenform, wartet ca. 1 Minute und füllt dann den pinken Teil hinein. Damit sich beides verbindet, könnt ihr mit einem Holzstab oder einem Löffel nun die Seife marmorieren. Füllt eine Prise Meersalz hinein und hebt euch den größten Teil für das Topping auf.

5.) Nach ca. 5 Minuten könnt ihr das Salz auf die rechteckigen Seifenstücke, die bis zum völligen Aushärten in der Form bleiben, mit Meersalz bestreuen. Das Salz sollte nun nicht mehr nach unten sinken.

6.) Die Seife sollte nun in ca. 3-4 Stunden komplett hart geworden sein. Löst sie vorsichtig aus der Silikonform und verpackt sie je nach Lust und Laune in Papier oder verschenkt sie einfach so.

Um die selbstgemachte Seife passend zum Valentinstag in eine Herzform zu bringen, braucht ihr nur einen Keksausstecher und ein Messer. Steckt den Ausstecher in die Blockseife, so tief wie möglich und schneidet den Rest mit einem Messer weg. Drückt die Seife dann mit dem Daumen nach unten aus dem Keksausstecher raus und schon habt ihr eine Seife in Herzform.

Meine Kinder und ich, wir lieben den Duft unserer neuen Seife und haben bereits eine im Badezimmer und in der Küche deponiert, damit wir uns ab sofort die Hände mit herrlich duftendem Lemongrass waschen können ;-).

Probiert es doch einfach selbst aus und viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe,

2 Kommentare

  1. Steffi
    9. Februar 2019 / 21:54

    Megaaa Idee. Noch nie gemacht, wird aber schleunigst nachgemacht. danke!!!

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      9. Februar 2019 / 22:10

      Danke Steffi :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.