Blogbeiträge können Werbung enthalten

DIY | Osterbloggerei – Osterhasen mit Servietten falten

Ach, ich bin immer noch ganz verknallt in die Osterhasenservietten, die ich vor Kurzem gefaltet und beim Osterbrunch in Zusammenarbeit mit Tausendkind in Szene gesetzt habe. Heute zeige ich euch in einer spontan Osterbloggerei, bei der ich mich mit ganz lieben österreichischen Mama-Bloggern zusammengeschlossen habe, wie ihr die Servietten Schritt für Schritt falten könnt.

In dieser etwas kurzfristigen Osterbloggerei, zeigen wir euch innerhalb von vier Tagen ein paar einfache und tolle Osterrezepte sowie DIY-Anleitungen. Den Anfang machte gestern Birgit von Fräulein im Glück, die Ostereier auf natürliche Weise gefärbt hat. Am Dienstag ist auch schon die liebe Verena von MamaWahnsinnHoch3 dran, die einen “Kärntner Reindling” in Superfood-Variante bäckt und am Mittwoch schließt Paula von Trendmum die Runde mit einem Osterkuchen aus Schokohäschen ab.

Heute bin aber ich dran und zeige euch die einfache Anleitung für Servietten in Osterhasenform.

DIY – Osterhasenservietten

Bis jetzt bin ich ja immer auf Kriegsfuß mit sämtlichen Origami- und Faltanleitungen gestanden. Ich hab es in meinem Leben ein einziges Mal geschafft, einen Kranich zu falten und habe dabei Blut und Wasser geschwitzt. Vielleicht liegt es daran, dass ich zwar schon perfektionistisch veranlagt, aber eben nicht zu 100% genau bin und wenn man sich einmal leicht mit dem Umknicken vertut, dann passt irgendwann hinten und vorne nix mehr zusammen. Zum Glück hat die folgende DIY-Anleitung für Osterhasenservietten keinen hohen Schwierigkeitsgrad, denn das Falten der Servietten ist wirklich easy-peasy.

Ihr braucht im Prinzip nur eine ganz normale Serviette in Wunschfarbe oder mit Wunschmotiv sowie eine Haarnadel und etwas Geduld. In unter fünf Minuten habt ihr dann einen fertig gefalteten Osterhasen ;-).

Schritt 1: Öffnet die Serviette, bzw. schlagt eine Seite auf, sodass die Serviette doppelt so groß ist.

Schritt 2: Nun faltet ihr die Serviette in der Breite jeweils bei der Hälfte nach oben. Zuerst die innere Schicht, dann die äußere Schicht. Am Ende habt ihr ein langes Rechteck.

Schritt 3: Nun werden die Seiten nach oben geklappt, sodass eine Kante entsteht. Die Serviette ähnelt dann einem gestauchten Papierflieger ;-). Es darf ruhig ein kleiner Spalt zwischen den symmetrischen Seiten entstehen.

Schritt 4: Klappt die oberste Kante der rechten Seite nach unten.

Schritt 5: Die linke und die rechte Seite nun zur Mittellinie falten.

Schritt 6: Wenn ihr die Serviette umdreht, sieht sie so aus:

Schritt 7: Jetzt wir die Spitze an der Unterseite nach oben gefaltet, sodass die Serviette einem Dreieck gleicht.

Schritt 8: Die Serviette nun in der Mitte nach hinten knicken.

Schritt 9: Um die Hasen zu fixieren, steckt ihr jetzt an der Unterseite der fertig gefalteten Serviette eine Haarnadel ein. Damit klafft die Serviette nicht auseinander und die Osterhasen können ihr Gleichgewicht optimal halten.

Finale: Nun schnappt ihr auch das Häschen und zupft hinten das Schwänzchen noch etwas zurecht, sodass es der Darstellung auf dem Bild ähnelt. Fertig ist euer Osterserviettenhäschen, das ihr nun dekorativ auf Teller stellen könnt. Ich verspreche euch, die Servietten sind ein echter Hingucker!

Ich hoffe, ihr habt nun auch richtig Lust darauf bekommen, die Hasenservietten nachzubasteln. Wer sich bei der DIY-Anleitung irgendwo schwer tut, der kann sich dieses Video hier ansehen, denn damit hab ich’s dann auch im Nu hinbekommen ;-).

Schaut doch auch mal bei den anderen Mamas vorbei und lasst euch von deren Beiträgen inspirieren.

Viel Spaß und ein schönes Osterfest!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.