BABY FOOD | Mit einem Haps im Mund: Mini Apfel-Karotten-Gugl ohne Zuckerzusatz

Bereits vergangene Woche habe ich euch gesunde Gugl mit Erdbeer- und Birnenstücken vorgestellt, die Max und ich gebacken haben. Heute kommt ein weiteres Rezept, das – bis auf den natürlichen Fruchtzucker vom Apfel – gänzlich ohne Zuckerzusatz auskommen. Damit sind diese Apfel-Karotten-Gugl der perfekte BLW-Snack für Babys oder Kleinkinder. Aber auch Erwachsene, die sich möglichst zuckerfrei ernähren möchten, finden bestimmt Geschmack an dem folgenden Rezept.

Wie auch damals bei unserem großen Sohn Maximilian, versuchen wir unseren jüngsten Sohn Alexander möglichst zuckerfrei zu ernähren. Schokolade und Co. sind im ersten Lebensjahr tabu. Zugegeben, bei Max waren wir strenger, denn der Mini durfte bereits einmal am Eis schlecken oder hat sich ganz frecht einen Schokotaler stibitzt und die Verpackung solange durchgenagt, bis er bei der Schokolade angekommen war. Tja, wenn Mama nicht aufpasst und es verdächtig ruhig wird, dann kann sowas schon mal passieren ;-).

Nichtsdestotrotz sollte der kleine Zwerg gerade im ersten Lebensjahr eine abwechslungsreiche und für seine Bedürfnisse und sein Alter abgestimmte Ernährung bekommen, das heißt zusätzlich zu seinen täglichen Fläschchenmahlzeiten (2 pro Tag) und viel Gemüse, Obst, Getreide, Fleisch und Fisch, gilt es möglichst zuckerreduziert zu essen.

Und gerade deshalb sind diese leckeren Apfel-Karotten-Gugl genau das Richtige. Das Rezept ist schnell gemacht, die Gugl schmecken schön saftig und haben die optimale Größe, damit Alexander die kleinen Küchlein auch selbst essen kann.

Apfel-Karotten-Gugl

für ca. 10 Mini-Gugl

1 Ei
50ml Öl
100ml Joghurt (alternativ: Apfelmus)
1 kleine Prise Zimt
120g Dinkelmehl
30g Mandeln, gerieben
1 TL Backpulver
2 Äpfel, geschält und grob gerieben
1 große Karotte, geschält und fein gerieben

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Rührschüssel das Ei 2 Minuten lang aufschlagen. Rapsöl sowie Joghurt oder alternativ Apfelmus zugeben. Die Masse mit den trockenen Zutaten wie Dinkelmehl, Mandeln, Zimt und Backpulver zu einem glatten Teig rühren. Äpfel und Karotten schälen, fein und grob reiben und zum Teig geben. Die Gugl-Silikon-Backformen zu 2/3 mit Teig füllen und die Gugl für 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Auskühlen und schmecken lassen.

Ihr seht, die Zubereitung geht ganz fix und das Beste ist, dass ihr damit einen schnellen Snack für die ganze Familie zaubern könnt. Die Gugl halten sich übrigens wunderbar bis zu drei Tage, sollten sie nicht schon früher vernichtet werden ;-).

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.