KIDS FOOD | Gesunde Gugl mit Erdbeer- und Birnenstückchen

Puh, ich weiß nicht wie es bei euch zuhause gerade in der Naschlade so aussieht, aber unsere ist kurz vorm Explodieren. Der Osterhase hat es wahrlich gut gemeint und uns mit wahnsinnig viel Schokolade beschenkt, die wohl bis zum Sommer reichen wird, wenn ich sie nicht selbst eher vernichte, was gut sein kann. Um ein bisschen beim Zucker einzusparen und dennoch etwas Süßes auf den Tisch zu bringen habe ich deshalb ein paar leckere und gesunde Gugl gebacken, die kaum Zucker enthalten und genau richtig für kleine Wirbelwinde sind.

Beim Backen hat mir wie immer mein Söhnchen Max geholfen, der dabei ganz geschäftig sämtliche Zutaten in die Rührschüssel schmeißt. Manchmal kann es auch sein, dass dabei etwas vom Mehl daneben geht, aber über so was darf man sich dann meiner Meinung nach nicht ärgern, sondern sollte sich eher über das vorhandene Interesse freuen. Backen mit Kindern ist sehr chaotisch, aber macht irre viel Spaß.

Die kleinen Gugl haben wir dieses Mal aber sehr gesund zubereitet, mit Haferflocken, Dinkelmehl und kaum Zucker. Weil die kleinen Birnen- und Erdbeerstückchen den kleinen Küchlein eine süße Note verleihen, könnte man, wenn man möchte auch ganz auf den Rohrohrzucker verzichten oder stattdessen etwas Agavendicksaft verwenden. Die Gugl sind schön weich und saftig und kamen sowohl beim Mini als auch beim Maxi sehr gut an.

Gugl mit Erdbeer- und Birnenstückchen

1 Ei
2 EL Rohrohrzucker
60ml Rapsöl
100g Joghurt
120g Dinkelmehl
30g Haferflocken, fein
1 TL Backpulver
1 Birne geschält und klein geschnitten
1 Handvoll Erdbeeren (ca. 5-6 Stück), klein geschnitten

Den Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Rührschüssel das Ei 2 Minuten lang aufschlagen. Rohrzucker und Rapsöl sowie Joghurt zugeben. Die Masse mit den trockenen Zutaten wie Dinkelmehl, Haferflocken und Backpulver zu einem glatten Teig rühren. Erdbeeren waschen und Birne schälen. Das Obst in kleine Stücke schneiden und zum Teig geben. Die Gugl-Silikon-Backformen zu 2/3 mit Teig füllen und die Gugl für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Auskühlen und schmecken lassen.

Die Gugl sind wirklich sehr schnell gebacken und schmecken auch ohne viel zugesetzten Zucker richtig lecker. Wer möchte kann die Haferflocken gegen gemahlene Hasel- oder Walnüsse tauschen und das Joghurt gegen Apfelmus ersetzten. Kommende Woche folgt dann noch ein Rezept zu mini-Gugl mit Apfel und Karotten, die auch für BLW geeignet sind und keinen industriell hergestellten Zucker beinhalten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.

5 Comments

  1. 23. April 2017 / 17:13

    Hallo,

    Dieses Rezept klingt echt sehr, sehr lecker und mit diesem minimalen Einsatz von Zucker auch gesund! Danke dafür! Ich habe ja selbst kleine Geschwister, die zu diversen Anlässen auch immer mit viel zu viel Süßem beschenkt werden! Aber Gott sei Dank essen sie Obst und Gemüse mindestens ebenso gerne! Auf jeden Fall werde ich dein Rezept sicher bald ausprobieren, zwar mit Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker und wenn’s gelingt, mach ich auch meinen kleinen Geschwistern eine Freude 🙂

    Liebe Grüße
    Fabian

    • Sabrina Sterntal
      23. April 2017 / 19:50

      Hallo Fabian,
      das freut mich aber wahnsinnig, dass dir das Rezept zusagt und ich denke, deine Geschwister werden die Küchlein auch lieben. Meine beiden Söhne essen zum Glück auch viel Obst und Gemüse und probieren alles. Max isst zum Beispiel liebend gerne Currygerichte mit Kicherersben und Linsen und wenn er so ein braver Esser ist, dann darf auch mal ein Eis oder Schokolade. Aber eben zu diversen Festen und Anlässen nimmt das dann manchmal überhand. Da ist so eine gesunde Alternative auf jedenfall ein toller Ersatz zu anderen Backwaren.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen,
      Sabrina

    • Sabrina Sterntal
      23. April 2017 / 21:36

      Ja gerne, ich hoffe, sie schmecken dir :-).
      Liebe Grüße,
      Sabrina

  2. Barbara
    4. Juni 2017 / 21:35

    Ich hab‘ zwar das Rezept etwas modifiziert, aber sie sind sooooo gut. Auch das Teigsushi war schon herrlich! 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.