FAMILYLIFE | Roadtrip: Der erste Ausflug zu viert (inkl. Produkttest Stokke Autositz iZi Go Modular by BeSafe)

Was für eine Überraschung. Anlässlich meines Geburtstages und unseres 8. Jahrestages, hat mich mein Mann am vergangenen Donnerstagmorgen mächtig überrascht. Wie bereits auf Instagram erzählt, haben wir am Mittwochabend ein bisschen gemeinsam gefeiert und Maximilian hat bei den Großeltern übernachtet.

Eigentlich sollte unser Sohn erst am Donnerstag um die Mittagszeit wieder nach Hause kommen und ich hatte deshalb geplant, mich vormittags um den Haushalt zu kümmern. Mein Mann ist also am Donnerstag in der Früh außer Haus gegangen, um „in die Arbeit zu fahren“. Doch eine halbe Stunde später hörte ich, wie unser Auto sich wieder vor unserer Haustür einparkte.

Irritiert ging ich mit unserem neugeborenen Sohn im Arm zur Tür, öffnete diese und war sprachlos, als ich meinen Mann mit Maximilian an der einen Hand und einem leckeren Frühstück in der anderen vor mir stehen sah. Er hatte sich zwei Tage Urlaub genommen und mir als kleines Geburtstagsgeschenk nichts verraten. Ich hab mich so sehr gefreut, dass mir glatt die Tränen in die Augen gestiegen sind. Zusätzlich zu dieser sehr gelungenen Überraschung verkündeten mir die beiden auch sogleich, dass wir nach dem Frühstück einen Ausflug in den Naturpark Hohe Wand machen würden. Unser erster Ausflug als frisch gebackene vierköpfige Familie stand also bevor und natürlich musste ich auch gleich meine neue Kamera einpacken und alles dokumentieren.

Wir haben es also gewagt und gemeinsam mit unserem zweijährigen Sohn Max und unserem zweieinhalb Wochen alten Sohn Alex einen kleinen Roadtrip zum Tierpark in den Bergen bestritten. Mit dabei war auch unser neuer Autositz, der  Stokke® iZi Go Modular by BeSafe®*, den ich euch bereits hier kurz vorgestellt habe. Im heutigen Beitrag erzähle ich euch ein bisschen etwas über unseren Ausflug, zeige euch ein paar tolle Fotos von unserem Vormittag im Naturpark und stelle euch zusätzlich in einem Testbericht die Babyschale von Stokke vor.

Nicht weit weg von unserer Heimatstadt liegt die Hohe Wand in Puchberg am Schneeberg. Bereits im Herbst war ich gemeinsam mit einer Freundin und Söhnchen Max zu Besuch bei Lamas, Eseln, Ziegen, Wildschweinen und Co. und jetzt wollte sich euch mein Mann endlich einmal das schöne Fleckchen anschauen.

Das Wetter war ganz auf unserer Seite und Maximilian freute sich schon wie wahnsinnig auf den Spieplatz, der direkt neben dem kleinen Tierpark angesiedelt ist. Natürlich musste unser kleiner Wirbelwind als erstes die Rutsche erklimmen, mit Papa tollkühn Strickleitern hoch klettern und sämtliche Spielgeräte unter die Lupe nehmen, während sein kleiner Bruder friedlich im Kinderwagen schlummerte.

Ein Glück, dass unser neugeborener Sohn bisher ein sehr ruhiges, ausgeglichenes und entspanntes Kind ist. Ganz anders als sein großer Bruder heute und damals im gleichen Alter. Es ist schon erstaunlich, wie sich die beiden unterscheiden. Und das, obwohl Alexander mittlerweile ja erst drei Wochen alt ist. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die beiden enwickeln werden. Was sie gemeinsam haben, wie sich sich charakterlich völlig voneinander unterscheiden und wie sie als Brüder zusammenwachsen werden.

Während mein Mann sich also um unseren Großen gekümmert hat und mit ihm die Hasen im Streichelgehege fütterte, habe ich ein paar Fotos geknipst und in einer kurzen Pause unseren Mini gestillt. Wir haben gut zwei Stunden im Naturpark verbracht und ich muss sagen, der erste Ausflug zu viert hat ganz gut geklappt. Anfangs war ich ja schon sehr gespannt, wie das so laufen wird mit zwei Kindern, aber da Alex bis auf schlafen, wickeln und stillen am Geschehen ja eher noch teilnahmslos ist, konnten wir uns hauptsächlich um Max kümmern. Wir hatten alle sehr viel Spaß auf unserem Ausflug und werden den Naturpark bestimmt bald wieder besuchen.

Wie bereits anfangs erwähnt möchte ich euch heute auch unseren neuen Autositz vorstellen, von dem wir schlichtweg begeistert sind. Unseren kleinen Roadtrip haben wir nämlich mit dem Stokke® iZi Go Modular by BeSafe®, der brandneuen Babyschale von Stokke für das Auto, bestritten, die uns nun für einige Monate begleiten wird. Bei Max haben wir uns damals einen Autositz von Freunden ausgeborgt und waren mit diesem auch zufrieden, können aber im Vergleich zum Model von Stokke gleich sagen, dass dieses um einiges ansprechender ist. Sowohl optisch, als auch in der Verarbeitung sowie von der Qualität der Materialien sind wir sehr überzeugt. Was uns besonders gut gefällt ist beispielsweise der integrierte Sonnenschutz bzw. das Verdeck, das sich einfch aus der Abdeckung ziehen lässt und extra groß ist. Durch die Verstärkung vorne (ersichtlich im geöffneten Zustand) ist das Verdeck viel stabiler als zB der Sonnenschutz beim MaxiCosi. Und bezüglich Sonnenschutz überzeugt es auch mit einem UV-Schutzfaktor 50+ und hat integrierte Lüftungsklappen, damit auch bei großer Hitze etwas frische Luft in den abgedunkelten Teil der Sitzes kommt.

Unser Sohn liegt mit einer Körpergröße von 55cm sehr gut in dem Autositz, der Sitzverkleinerer passt sich ihm gut an und der 5-Punkt-Sicherheitsgurt lässt sich schnell und einfach verstellen bzw. anpassen. Stokke hat sich hier übrigens etwas ganz raffiniertes überlegt. Die Schultergurte haben nämlich zwei Magnete integriert, die für das Hineinlegen des Babys ganz einfach an der Seite der Schale, in etwa auf Kopfhöhe (ersichtlich durch die rot gekennzeichneten Linien), zur Seite geklappt werden könne. So ist der Sicherheitsgurt nicht im Weg und man muss sich Festschnallen nicht unnötig abwurschteln.

Der Sitz hat lt. Hersteller ein Gewicht von 4,4kg und ist in diversen Farben (passend zu den Kinderwägen von Stokke) erhältlich. Der Tragegriff der Babyschale liegt gut in der Hand und lässt sich rasch und ohne ruckeln um- als auch aufklappen. Der Autositz ist mit ISOfix-Befestigung ausgestattet und lässt sich, sollte wie in unserem Fall kein ISOfix im Wagen vorhanden sein, mit dem gewöhnlichen Gurt auf der Rückbank sicher und einfach für kurze und lange Autofahrten befestigen.

Zusammenfassend sind wir mit dem Autositz Stokke® iZi Go Modular by BeSafe® sehr zufrieden und können diesen bereits nach drei Wochen Testzeit weiterempfehlen. Demnächst werden wir uns einmal ansehen, wie sich dieser auf einen Kinderwagen von Stokke montieren lässt und sind gespannt, wie lange der kleine Bruder in dem Sitz Platz hat. Mittlerweile wiegt er nämlich schon 4,6kg und ist bereits ein Stückchen gewachsen, denn Alexander trägt nun neben Kleidung in der Größe 56 auch schon welche in 62.

Für uns war dieser erste Ausflug als Kleinfamilie unterwegs mit einem zweijährigen und einem Baby jedenfalls eine tolle Erfahrung. Wir haben nun also schon ein paar Pläne für die Zukunft geschmiedet und wollen gerne im August noch den Tierpark Schönbrunn besuchen, einen Ausflug nach Laxenburg zum Spielplatz und See machen und im Herbst den Familypark in St. Magarethen besuchen, ehe wir uns auch auf einen Kurzurlaub nach Kärnten wagen werden. Wenn ihr Interesse daran habt, berichte ich natürlich immer wieder gerne von unseren kleinen Abenteuern und darüber, was wir von diesen Kurztrips als Eltern mitgenommen haben und welche Tipps wir für euch haben.

Wie sind eure Erfahrungen bei Ausflügen mit Baby und Kleinkind? Oder erwartet ihr gerade ein Kind und habt schon ein paar Pläne für den ersten Roadtrip? Welchen Autositz benutzt ihr für euer Baby?

* In freundlicher Zusammenarbeit mit Stokke.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.