Blogbeiträge können Werbung enthalten

[MOMLIFE] Pampers Active Fit im Test – trockener Windelpo von Früh bis Spät

Bereits ab den ersten Stunden nach der Geburt – bis jetzt zum Kleinkindalter – trägt unser kleiner Mann Windeln der Marke Pampers. Schon im Krankenhaus wurde er mit den “New Baby”-Windeln gewickelt, da diese aufgrund des Urin-Indikators und der guten Passform von den Krankenschwestern empfohlen und zur Verfügung gestellt wurden. Zuhause haben wir die selbe Marke weiter verwendet und nachdem wir die Größen 2 und 3 der Pampers “New Born” durch hatten, haben wir gleich anschließend die Sorte “Baby Dry” von Pampers in den Größen 3 und 4 benutzt. Wenn man jetzt die kleinsten Pampers Windeln (“New Baby 1”) mit den aktuellen Windeln (Größe 4+/5) vergleicht, staunt man nicht schlecht und sieht, wie viel das Kind in den letzten zwölf Monaten eigentlich gewachsen ist.

Im vergangenen Jahr haben wir unseren Sohnemann also ausschließlich mit Pampers gewickelt, weil wir mit dem Preis-/Leistungsverhältnis sehr zufrieden sind. Bis auf zwei oder drei Windeln, bei denen aufgrund eines Wickelfehlers mal etwas daneben ging, haben sämtliche Pampers Windeln dicht gehalten und sind somit unserer Meinung nach – bei korrekter Anwendung – absolut auslaufsicher. Und diese wichtige Eigenschaft besitzt auch die Sorte “Active Fit”, die ich (bzw. Max) heute für euch zum ersten Mal getestet habe.

Die Windeln wurden uns freundlicherweise von Pampers zur Verfügung gestellt und wir haben uns schon sehr aufs Testen gefreut. Maximilian hat die  Pampers “Active Fit” genauso gut vertragen, wie alle anderen Pampers Windeln bisher. Keine Hautrötungen oder Ausschläge und die Passform der Größe 4+ passt aktuell zum Gewicht von knapp 11kg und der Körpergröße von 82-83cm. Die Windel schneidet Maximilian weder bei den Beinen oder der Hüfte ein und sitzt richtig gut.

Da unser Zwerg ein richtiger Wirbelwind ist und keine Minute ruhig sitzen mag, sondern ständig in Bewegung ist (sei es krabbelnd, robbend oder an Gegenständen entlang gehend), müssen Windeln bei uns Einiges aushalten. Was uns bei der Pampers “Active Fit” sofort überzeugt hat, ist das dünner Material der Windeln (im Gegensatz zur “Baby Dry” für die Nacht). Kleine Abenteurer haben mit der “Active Fit” also eine gut sitzende Windel, mit der die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt wird. Die bunten Motive erfreuen obendrein sowohl das Kind als auch die Mama, aber das sind wir ja bereits von den anderen Pampers Sorten gewohnt. 
Die Bündchen der Pampers “Active Fit” sind laut Hersteller elastischer als bei herkömmlichen Windeln und dem können wir zustimmen. Die Windel sitzt hervorragend an Bauch, bei den Beinen und am Po, ist sehr atmungsaktiv, besonders weich und absolut belastbar. Normalerweise verwenden wir die Pampers “Baby Dry” in der Nacht, aber bei diesem Produkttest haben wir Max die Pampers “Active Fit” auch über Nacht angezogen. Das Ergebnis: 12 Stunden lang ein trockener Po und eine Windel, die absolut dicht hält. Eine echt beachtliche Leistung, da Max immer 300ml Fläschchennahrung vor dem Schlafengehen bekommt.
Im Vergleich zu den “Baby Dry”-Windeln sind die Pampers “Active Fit” etwas teurer (Kosten pro Packung und Windelanzahl), aber ansonsten sind wir absolut zufrieden und verwenden aktuell tagsüber – wie bereits erwähnt – die “Active Fit” in Größe 4+, nachts die “Baby Dry” in Größe 5 und wenn der kleine Mann mal wieder nicht im Liegen gewickelt werden möchte, sondern nach dem Töpfchen am Morgen lieber steht, ziehen wir ihm die praktische Pampers “Easy Up” über den süßen Poppes. Die letztere können wir ebenfalls sehr empfehlen und werden diese bestimmt viel in den Sommermonaten im Garten verwenden. 

Unser Fazit: Mit Pampers kommen Babys und Kleinkinder trocken durch Tag und die Nacht und wir können euch die Sorte “Active Fit” absolut ans Herz legen. Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann schaut doch nächste Woche wieder hier bei mir am Blog vorbei, denn da gibt es dann auch etwas Tolles für euch zu gewinnen ;-)…


Wie sind eure Erfahrungen mit Windeln? Welche Marke benutzt ihr gerne für eure Kids? 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers



3 Comments

  1. 29. April 2015 / 20:35

    Ach, ich blicke da bei den ganzen Windeln ja gar nicht durch. Gut, dass es dich gibt, jetzt kenne ich nämlich auch die Easy Up. Gute Erfindung… Bei uns wurde auch immer nur mit Pampers gewickelt (außer als wir in Spanien im Urlaub waren, da haben wir eine lokale Marke probiert) und alles hielt. Allerdings trägt die Maus immer Baby Dry, ich hab noch gar nicht drüber nachgedacht, dass man am Tag ja was anderes probieren könnte. Hihi.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • 30. April 2015 / 6:46

      Hehe, liebe Daniela, mir ging es anfangs auch so. Hatte null Plan von Windeln 😀 und wir haben eigentlich auch nur die Baby Dry verwendet, aber die Active Fit finde ich jetzt tagsüber wirklich nicht schlecht. Max krabbelt ja wirklich überall herum und da ist das dünnere Material wirklich besser.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

  2. 30. April 2015 / 9:06

    Da ich auf den Preis schauen muss, kaufe ich die babylove vom DM. Damit war ich schon beim älteren Sohn zufrieden und jetzt auch. Obwohl der Zwerg in der Nacht noch viel trinkt, halten die immer alles.
    Wenn ich mal etwas mehr Geld zur Verfügung hab, kauf ich gern die Ökowindeln von babylove.
    Pampers mag ich nicht so gern, die stinken parfumiert und sind mir einfach zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.