[BABY FOOD] Mami-Baby-Lunch IV

Kindergeschirr: Skip Hop

Schwups, ist eine weitere Woche um. Die Zeit rast momentan wirklich dahin und die Tage vergehen wie im Flug. In einer Woche ziehen wir schon in unser neues Haus und wir können es kaum noch erwarten. Mitte bzw. Ende März wird es dann beim #mamibabylunch, bedingt durch den Umzug, eine kleine Pause geben. Aber diese dauert nicht lange, denn sobald ich mich in meiner neuen Küche eingerichtet habe, wird tatkräftig und freudig weitergekocht.

Jetzt dreht sich aber erstmal alles um die Mittagsmahlzeiten der letzten Woche. Dem kleinen Mann wurde eine Nudelpfanne mit Hühnchen und Champignons, Erbsen-Pfannkuchen, ein Gemüse-Süppchen und süße Bananen-Waffeln zum Brunch serviert. All jene, die mir auf Instagram folgen, konnten die Rezepte bei Bedarf bereits nachkochen (Hashtag: #mamibabylunch), für alle anderen Leser und Leserinnen werden die Rezepte hier nun ebenso vorgestellt. Sämtliche bereits veröffentlichte Beiträge vom Mami-Baby-Lunch findet ihr hier, da und dort.

*     *     *     *
Pasta mit Champignon-Pastinaken Sauce und Hühnchen

Zutaten: 300g Hühnerbrust, 300g Bio-Champignons, 200g Pastinaken, Olivenöl, 50ml Wasser, 50ml Milch, 200g Sauerrahm, 1/2 Suppenwürfel, 2 EL Glücks-Gewürz von Sonnentor, Pasta nach Bedarf (hier verwendet Orecciette)
Portionen: vier große Portionen und eine Babyportion 
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Zubereitung: Die Hühnerbrust sehr fein schneiden, in Olivenöl anbraten. Die Champignons waschen, putzen und klein hacken. Gleiches gilt für die Pastinaken. In einem Topf beide Zutaten mit etwas Öl anbraten, das Wasser zugeben, dann das Gemüse auf kleiner Stufe köcheln. Die Milch, den Sauerrahm (saure Sahne) und den Suppenwürfel zugeben. Anschließend mit dem Glücks-Gewürz von Sonnentor würzen. Mit dem Pürierstab kurz 2-3x pürieren, dann das fertig gebratene Hühnerfleisch untermischen und in der Sauce ziehen lassen. Im (Salz-)Wasser die Nudeln kochen. Diese dann mit der Sauce anrichten. Dazu passt super roter Rübensalat und Schnittgemüse. Gute Appetit!

*     *     *     *
schnelle Erbsenpfannkuchen

Dank „Anni kocht für Kinder“ kann man Pancakes auch zu Mittag essen. Diese schnellen Erbsenpfannkuchen sind im Nu zubereitet und schmecken wirklich super. 



Zutaten: 200g TK-Erbsen, 20g Butter, 3 Eier, 4 EL Dinkelmehl, 4 EL Parmesan, Schuss Milch
Portionen: ca. 6 Pancakes
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung: Die tiefgekühlten Erbsen bissfest kochen, dann pürieren, aber nicht vollständig. Die geschmolzene Butter zugeben und abkühlen lassen, danach die Erbsenmischung abkühlen lassen. Anschließend mit den Eiern, Dinkelmehl, frisch geriebenem Parmesan und einem Schuss Milch zu einem recht flüssigen Teig verarbeiten. In einer Pfanne mit etwas Rapsöl goldbraun braten. Mahlzeit! 

*     *     *     *
easy-peasy Gemüsesuppe


Für Babys/Kinder, die keine Suppe wollen, da sie BLW bevorzugen, kann man auch einen Teil der Gemüestücke abschöpfen und die Mamis essen dafür einen Suppenteller. 
Zutaten: 3 große Kartoffeln, 2 große Karotten, 100g TK-Erbsen, Gemüsebrühe oder Gewürzpyramide von Sonnentor, Schuss Milch 
Portionen: eine große Portion für Erwachsene und zwei kleine Baby- bzw. Kinderportionen 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitung: Die Kartoffeln, Karotten und Tiefkühlerbsen in Wasser dünsten, bis das Gemüse gar ist. Dieses kann man entweder gleich in einer Gemüsebrühe oder mit einer Gewürzpyramide von Sonnentor köcheln. Anschließend einen Schuss Milch zugeben oder einfach so belassen. Ein paar Mal pürieren, pfeffern sowie salzen nach Bedarf. Fertig. Also einfacher geht’s kaum ;-). Mahlzeit! 

*     *     *     *
zuckerfreie Bananenwaffeln



Zutaten: 3 große Bananen, 4x Eigelb, Prise Salz, 125g Butter, 200ml Milch, 3 EL Joghurt, 50 ML-Mineralwasser, 1 TL Zimt, 300g Dinkelmehl, Moritz‘ süßes Zaubergewürz von Sonnentor 
Portionen: 6-7 Waffeln
Zubereitungszeit: 15-20 Minuten
Zubereitung: Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. In einer Schüssel das Eigelb mit einer Prise Salz, den zerdrückten Banane, der geschmolzenen Butter, Milch, Joghurt und Mineralwasser vermengen. In einer weiteren großen Schüssel das Dinkelmehl mit dem Zimt vermischen. Langsam die feuchten Zutaten untermengen. Wer mag, kann dann noch das leckere süße Zaubergewürz von Sonnentor zufügen. Die Waffeln in einem Waffeleisenbacken. Lasst es euch schmecken! 

2 Kommentare

  1. Miriam Leyin
    11. März 2015 / 11:30

    Hallo liebe Sabrina! Du bist eine sehr ambitionierte Köchin. Und dass du es als Mami auch noch zeitmäßig schaffst, so tolle Bilder von deinen Mahlzeiten zu machen, Respekt! Ich freue mich immer, wenn du neue Mami-Baby-Lunch-Rezepte veröffentlichst. Hoffentlich seid ihr mit dem Umzug bald durch, ich will nicht so lange auf neue Rezepte warten :p

    Mach weiter so, ganz viele liebe Grüße <3
    -MiriLey

  2. 17. März 2015 / 20:05

    Liebe Sabrina!

    Ich bin gerade über Deine Seite gestolpert und fasziniert hängen geblieben. Mein Kleinster ist nur wenig älter als Dein Kleiner und bei Eurem Essensplan werde ich glatt neidisch. Mein Miniesser verweigert trotz aller Bemühungen seit Wochen Stückchen. Er mag nur Banane und Apfel und Kartoffeln und Mischgemüse. Ich werde noch ein wenig bei Dir stöbern und deine Berichte als neue Motivation sehen! Liebe Grüße! Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WordPress spam blockiert CleanTalk.