Blogbeiträge können Werbung enthalten

MOMLIFE | Baby Bump Update – 25 weeks

Es ist jedes Mal so schön, dem kleinen Bauchzwerg beim Rumturnen zuzusehen, denn heute war es wieder soweit: Wir hatten einen Ultraschall-Termin beim Frauenarzt. Dem Kleinen geht es ausgezeichnet und er ist mittlerweile sogar schon ca. 30cm groß und ca. 800g schwer.

Anders als sein großer Bruder, macht es sich A. immer noch in BEL gemütlich bzw. liegt er gerade leicht quer. Ich hoffe ja, der kleine Knopf dreht sich noch nach unten, denn wenn möglich mag ich wieder eine spontane und dieses Mal auch eine ambulante Geburt erleben. Max war beim heutigen Arzttermin auch wieder dabei und wie immer ganz aufgeregt, weil er mit zum “Dok-ta” fährt. Einen Termin mit einer Hebamme fürs Erstgespräch habe ich auch schon ausgemacht. Hach, noch knapp 15 Wochen, dann können wir dich in unseren Armen halten!
Die Neugestaltung der Kinderzimmer ist auch schon in vollem Gange! Maximilian hat bereits seinen neuen Kleiderkasten bekommen und in den nächsten Tagen wird fleißig ausgemalt und die restlichen Möbel werden zusammengebaut bzw. in das Zimmer des kleinen Bruders rüber geschoben. Meine DIY-Liste ist auch schon ewig lang und ich frage mich, wann ich das alles nur erledigen soll, immerhin steht Ostern in wenigen Tagen auch schon vor der Tür. Dennoch will ich mich nicht allzu sehr von mir selbst stressen lassen und bin recht zuversichtlich, dass ich euch in ein bis zwei Wochen die fertigen Kinderzimmer zeigen kann.

Irgendwie ging das jetzt doch recht schnell, dass ich meinen bald zwei Jahren alten Sohn in ein großes Bett lege und das Gitterbett für den kleinen Bruder in das Nebenzimmer schiebe. Die Zeit verrennt wirklich wahnsinnig schnell. Das wird mir jedes Mal aufs Neue bewusst! 

Baby Bump Update – 25 Weeks

Wie weit: 25 Wochen (aktuell 25+3)

Gewichtszunahme: +10kg – Hilfe!

Schwangerschaftsstreifen: Keine neuen dazugekommen.

Symptome: Ich kann mich eigentlich nur noch schwer im Stehen bis zu den Zehen bücken und muss mich da eher hinsetzen. Socken anzuziehen wird auch schon eine kleine Herausforderung, aber ansonsten keine Probleme. 
Schlafverhalten: Sehr gut, in den letzten Tagen schlafe ich wieder tief und fest!
Heißhunger: Erdbeeren, Schokoladepudding, Müsli mit Joghurt und frischem Obst, Fischstäbchen.
Abneigungen: Momenten mag ich eigentlich keine Eier, obwohl ich in den letzten Wochen immer wieder gerne hartgekochte Eier zum Frühstück gegessen habe. Vielleicht waren es aber auch einfach zu viele…gerade jetzt vor Ostern! 

Kindsbewegungen: Der kleine Bauchzwerg ist eigentlich nur richtig aktiv, wenn ich in der Früh im Bett liege, mich mittags in einer kurzen Pause aufs Sofa setze oder abends beim Fernsehen knotze. Da geht dann aber auch richtig die Post ab, ansonsten merke ich ihn kaum. 
Geschlecht: 3:1 – die Männer regieren 😉
Umstandsmode: Nichts Neues dazu gekommen, aber bald werde ich mal bei Zalando bestellen ;-).

Neues fürs Baby: Pucktücher und Mulltücher von Lässig für klein A. und ein paar schöne Stücke für die Kinderzimmer. Ihr dürft gespannt sein ;-).

Stimmung: Zwischendurch ein bisschen gestresst und gehetzt. An manchen Tagen werde ich viel schneller unruhig, wenn etwas nicht gleich klappt. Da nerve ich dann mich und meine Mitmenschen leider ein bisschen. Aber hey, ich bin schwanger – ich darf das! 
Was mir fehlt: Ein paar ruhige Minuten am Tag. Zur Zeit ist es etwas hektisch und meine To-Do-Liste ist einfach ewig lange. Wenn ich nicht gerade auf Max aufpasse und den Alltag mit ihm und Haushalt bestreite, dann arbeite ich am Blog oder an den Kinderzimmern der Jungs. Generell habe ich mir aber vorgenommen, nach der Umgestaltung der Kinderzimmer und dem darauffolgenden Projekt “Garten” einen Gang runter zu schalten. Ab Juni möchte ich mich eigentlich möglichst gut mental auf die Geburt vorbereiten und mir vorab genug Ruhe gönnen. An manchen Tagen ist es mit Kugelbauch nämlich jetzt schon sehr anstrengend. Sobald unser Sohn zur Welt gekommen ist, wird es dann auch eine kleine Online-Auszeit geben. Der Blog und auch Instagram werden natürlich weiterhin geführt, aber ein bisschen unregelmäßiger, denn Familienzeit steht da einfach an erster Stelle. Gerade die ersten Tage und Wochen vergehen so unglaublich schnell und sie sind so kostbar. Da möchte ich möglichst nichts verpassen und mir selbst die Zeit gönnen, die mein Körper und ich brauchen. 
Worauf ich mich freue: Natürlich auf das erste Osterfest, das Maximilian richtig aktiv miterleben kann. Letzes Jahr war er ja dann doch noch etwas zu klein und hat sich zwar über die geschenkten Spielsachen gefreut, aber er konnte selber noch keine Osternester suchen. Das ist dieses Mal anders und darauf freue ich mich wohl gerade mehr als mein eigenes Kind ;-). 

4 Comments

  1. Anonym
    24. März 2016 / 10:02

    Wunderschön geschrieben! Ich finde Deinen Blog sooo toll! Weiter so! Liebe Grüße Nana

    • 31. März 2016 / 12:28

      Danke liebe Nana, über solche Worte freue ich mich immer besonders <3.

  2. 24. März 2016 / 14:16

    Alles gute 🙂 hatten im dezember auch eine ambulante geburt bei unserer 2. Tochter da die mäuse nur 13 monate altersunterschied haben. Beste entscheidung, obwohl nicht gerade billig. Hätten bereits 3 stunden nach geburt heim dürfen wenn wir nicht den maxi cosi vergessen hätten 😉 also seit drauf vorbereitet hihi lg

    • 31. März 2016 / 12:30

      Ich hoffe ja wirklich sehr auf eine ambulante Geburt. Aber das entscheidet immer noch der Bauchzwerg, wie und ob er ohne große "Probleme" zur Welt kommen mag. Es wäre einfach so viel schöner, zuhause seine Ruhe zu haben und als Familie die ersten Tage zu genießen. Ich mag nicht unbedingt im Krankenhaus bleiben…aber so wie es kommt, kommt's! Danke für den Tipp mit dem Maxi-Cosi xD daran hätte ich jetzt (noch) nicht gedacht. LG Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.