Blogbeiträge können Werbung enthalten

MOMLIFE | Baby Bump Update – 13 weeks

Schwupps bin ich auch schon in der vierzehnten Schwangerschaftswoche und seit heute im 2. Trimester. Ab jetzt wird es dann so richtig spannend, denn die ersten Wochen und Monate einer Schwangerschaft sind meiner Meinung nach die schönsten. Die Zeit, wenn die angespannte Phase, in der man ein Geheimnis für sich bewahren muss, obwohl man am liebsten in die Welt hinaus schreien möchte, dass man ein kleines Wunder erwatet und in der einem manchmal Angst und Bange ist, ob auch alles gut ist im Bauch und auch nichts “passiert”, ist nun vorbei.

Ab dem vierten Monat steigt die Spannung und die Vorfreude auf ein Baby. Man malt sich aus, wie das kleine Wunder aussehen könnte, ob es mehr vom Papa oder mehr von der Mama hat, ob es ein Mädchen oder ein Bub ist und wie das Leben sein wird, wenn ein weiteres Kind die Familie komplett macht. Die Bewegungen und Tritte, die zuerst sehr zaghaft und später stärker sind, zeigen, dass tatsächlich ein neues Leben in einem heranwächst. Ich mag es, wie sich mein Körper in der Schwangerschaft verändert und fühle mich wohl so wie ich bin. 

Und dann kommen die letzten vier Wochen und die Sehnsucht zerreißt einen fast. Die Tage vergehen schneller, die Geburt rückt näher, alles wird schwerfälliger und ich werde ungeduldiger. Ich bin nun dreizehn Wochen schwanger und obwohl ich als Mama für meine zweite Schangerschaft tagsüber oft wenig Zeit habe, genieße ich es viel intensiver und bewusster. Ich weiß was passiert, habe vieles schon erlebt und bin so viel ruhiger und entspannter, als ich es bei der ersten Schwangerschaft war. Wer glauben möchte, nur die ersten Male sind aufregend, der irrt…denn sich selbst in der gleichen Situation anders zu erleben ist nicht minder aufregend sondern verspricht so viel Schönes, das bald auf meine Familie und mich zukommt.
In drei Tagen ist das alte Jahr zu Ende und ein neues beginnt. Für das neue Jahr habe ich weder Vorsätze noch große Wünsche. Alles was ich möchte ist, dass meine wachsende Familie gesund und glücklich bleibt und wir einen wunderbaren Sommer erleben, in dem wir zu viert zusammenwachsen und wunderbare Erinnerungen schaffen. 


Baby Bump Update – 13 weeks

Wie weit: 13 Wochen (aktuell 13+1)

Gewichtszunahme: 2kg

Schwangerschaftsstreifen: keine

Symptome: Mein Kreislauf ist mittlerweile wieder stabil, was vielleicht daran liegt, dass ich nun doch vormittags eine Tasse Milchkaffe trinke. Ansonsten ging es mir in der vergangenen Woche sehr gut und ich hatte keinerlei Beschwerden. 

Schlafverhalten: Mit vollem Bauch ins Bett und trotzdem Schlafen wie ein Stein – das klappt nur zu Weihnachten. 

Heißhunger: Auf Mousse au chocolate, das ich nicht essen durfte, weil ich es mit rohem Ei zubereitet habe. Ganz schön doof, aber stattdessen gab es zu Weihnachten ein leckeres Gü mit Schokolade. Ansonsten habe ich eigentlich kaum Heißhunger, aber wenn man drei Tage lang ständig etwas Gutes zu Essen bekommt, kann man ja nur wunschlos glücklich sein!

Abneigungen: Momentan keine

Kindsbewegungen: Keine, aber bald ist es bestimmt soweit!

Geschlecht: Wir wissen ja noch nicht was es wird, aber trotzdem sprechen wir ständig von einer Schwester und einem Mädchen. Das geht nicht nur uns so, sondern auch unseren Verwandten. Mal sehen, ob unser Gefühl sich bewahrheitet oder ob meine Männer Verstärkung kriegen. 

Umstandsmode: Am Heiligen Abend habe ich das Umstandskleid getragen, das ich auch 2013 mit Babybauch anhatte. Ansonsten würde ich aktuell am liebsten die Tage im Pyjama verbringen. 

Stimmung: Glücklich, zufrieden und zutiefst dankbar!

Worauf ich mich freue: Nach dem Weihnachtsfest kommt nun in wenigen Tagen auch schon der Jahreswechsel, den wir gemeinsam mit Maximilians Taufpaten verbringen. Wir möchten Max zu Silvester ein bisschen länger wachhalten (wenn er denn mitmacht) und ihn erst gegen 20:30 ins Bett “schicken”, damit er dabei ist, wenn wir ein kleines Feuerwerk im Garten abschießen. Ich bin schon gespannt auf seine Reaktion! 

Was mir fehlt: Ich bin eigentlich kein großer Fan von Alkohol, ich trinke höchstens im Sommer mal ein Glas Hugo oder einen süßen Weißwein. Auf Glühwein verzichte ich also auch ohne Probleme, aber ich muss schon sagen, beim Gedanken an Silvester fehlt mir schon jetzt ein Schlückchen Sekt-Orange. Irgendwie gehört das ja dazu, aber keine Sorge – ich trinke nichts und freue mich sehr darüber, dass unsere Freunde eine alkoholfreie Bowle mitnehmen, die mir dann am Ende bestimmt besser schmecken wird, als ein Glas Sekt. Und Plan B ist (wie auch 2013): Virgin Caipirina. Der schmeckt suuuuper gut! Aber sonst fehlt mir wirklich gar nichts!

Da ich nicht weiß, ob ich vor Silvester noch einen Blogbeitrag schaffe, wünsche ich euch schon jetzt einen guten Rutsch in das neue Jahr und viel Spaß beim Feiern. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit euch, in dem es viel als Mama zu erzählen und einiges aus der Küche zum Nachkochen geben wird. 

Danke fürs Vorbeischauen, Reinlesen und Verfolgen.

2 Comments

  1. 28. Dezember 2015 / 18:26

    so süß dein Beitrag – mit LIEBE & mir gefällt auch extrem wie du über das Geschlecht berichtest und wie alle immer besser wissen was es wird!

    Viel Glück & Gesundheit weiterhin.

    lg netzchen

  2. 29. Dezember 2015 / 17:58

    Total toll geschrieben <3 Ich tippe bei euch irgendwie auch auf ein Mädchen 😀
    LG Farina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.