Blogbeiträge können Werbung enthalten

MOMLIFE | Baby Bump Update – 12 weeks

Bereits bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich ab und an ein paar Einblicke in das Wachstum meines Babybauches sowie meinem Wohlbefinden gegeben (hier). Nun möchte ich meine Leser erneut teilhaben lassen und schreibe – sofern ich dazu komme – wöchentlich ein Baby Bump Update.

Bereits bei der lieben Nathalie von Wunderhaftig hab ich gerne nachgelesen, wie es ihr so ergangen ist und nun bin ich so frei und klaue die Vorlage von ihr ;-). Viel Spaß beim Lesen und solltet ihr Fragen an mich zum Thema Schwangerschaft haben, könnt ihr gerne im Kommentarfeld oder via Instagram nachfragen.
Mittlerweile bin ich schon in der 13. Schwangerschaftswoche und es geht mir blendend. Die starken Kopfschmerzen, die mich bei Max damals in den ersten fünfzehn Wochen gequält haben, sind bisher ausgeblieben. An manchen Tagen merke ich kaum, dass ich eigentlich schwanger bin, werde dann aber von der Müdigkeit (meist um die Nachmittagszeit) sowie von dem doch beachtlich großen Babybauch wieder daran erinnert, dass ein kleines Menschlein in mir heranwächst. Oh, so ein Wunder, jedes Mal aufs Neue. So, nun aber zum Fragebogen.

Baby Bump Update – 12 weeks

Wie weit: 12 Wochen (aktuell 12+3)

Gewichtszunahme: 1,5-2kg

Schwangerschaftsstreifen: keine

Symptome: Am frühen Nachmittag bin ich immer extrem müde, aber da das genau die Zeit ist, in der Max seinen Mittagsschlaf hält, und ich endlich ein paar Dinge im Haushalt oder für den Blog erledigen kann, versuche ich mich zu dieser Zeit nicht hinzulegen. Momentan habe ich ein bisschen mit meinem Kreislauf zu kämpfen und mir wird öfters schwindelig, obwohl ich genug trinke und esse. 

Schlafverhalten: Auch, oder gerade weil ich tagsüber nicht schlafe, schlafe ich Nachts wirklich wie ein Stein. Meistens gehe ich um 22:30 ins Bett und schlafe dann bis 6:30 durch. Zum Glück hat Max auch gerade eine perfekte Schlafphase und tut es seiner Mama gleich, weshalb wir morgens beide sehr ausgeruht sind. 

Heißhunger: Obstsalat (selbstgemacht), Topfenkolatschen, Pizza (vor allem wenn ich sie auf Instagram sehe), Laugenstangen und Fruchtsäfte 

Abneigungen: Kaffee, den mag ich irgendwie immer noch nicht wirklich trinken

Kindsbewegungen: Leider ist es noch etwas früh, aber ich kann es kaum erwarten, die ersten Tritte im neuen Jahr zu spüren. 

Geschlecht: Für eine Auskunft ist es noch etwas zu früh, aber der Arzt meinte bei der Nackenfaltenmessung, dass die Chance auf unser Wunschgeschlecht bestehen könnte. Nun gut, darauf wollen wir uns mal nicht zu sehr festlegen, immerhin wächst sich ja jetzt noch alles aus und beim nächsten Arzttermin oder dem Organ-Screening im Februar wissen wir bestimmt mehr ;-). 

Umstandsmode: Ich trage schon seit ein paar Wochen meine alten Umstandshosen, war aber am Sonntag total happy, als ich noch in eine meiner alten Hosen gepasst habe. Natürlich mit Gummiband am Knopf, denn zu bekomme ich keine meiner normalen Hosen mehr. 

Stimmung: Super gut drauf und voll in Weihnachtsstimmung!

Worauf ich mich freue: In wenigen Tagen habe ich es geschafft und das erste Trimester liegt hinter mir. Ich bin schon sehr gespannt, wann ich die ersten Kindsbewegungen spüre und wie unser letztes Weihnachten zu dritt sein wird. 

Was mir fehlt: Mein weiches Frühstücksei. Oh, und ich hätte gerade Lust auf Tiramisu, aber das geht ja leider auch nicht (wegen der rohen Eier). Ansonsten fehlt mir eigentlich nichts!

Nach den Weihnachtsfeiertagen möchte ich dann auch endlich mit dem Schwangerschafts Erinnerungsbuch beginnen, das ich von der lieben Bina bekommen habe. Einigen Lesern wird es bestimmt bekannt vorkommen, da ich auch bei Max alles, was in den neun Monaten so passiert ist, eingetragen habe.
Jetzt steht uns aber vorerst ein schönes Weihnachtsfest bevor, auf das wir uns alle schon sehr freuen. Ich bin schon total gespannt, wie Maxmilian auf den Weihnachtsbaum reagiert und ob ihm seine Geschenke auch gefallen werden. Euch allen wünsche ich ein gesegnetes Fest mit eurer Familie, Freunden und eine besinnliche Zeit. 

3 Kommentare

  1. 23. Dezember 2015 / 13:14

    alles Liebe für euch 3(1/2) und schöne Weihnachtszeit.
    Echt toll wie du das mit deinem Blog, Schwangerschaft immer so hinbekommst!

    lg netzchen

  2. Anonym
    23. Dezember 2015 / 21:42

    Tiramisu gibts auch ohne Ei 😉 Das ist eine Version mit Joghurt, Quark etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.