Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Goldene Milch – Kurkuma Latte

Ich finde, man kann ruhig öfter mal was Neues probieren und die Geschmacksnerven mal wieder ein wenig herausfordern. Da ich sehr gerne Tee und Milchkaffee trinke, letzteren aber in der Schwangerschaft so gar nicht reizvoll finde, fand ich es spannend, ein neues Getränk von Sonnentor zu testen. Die Rede ist von Kurkuma Latte, einem warmen Getränk, das auch als “goldene Milch” bezeichnet wird und deren Ursprung aus der Ayurvedischen Lehre stammt.

Zu Anfangs sieht die Kurkuma Latte mit der satten gelben Farbe sehr ungewöhlich aus. Benutzt man das Gewürz Kurkuma aber gerne für asiatische Gerichte (beispielsweise oft in Curry-Mischungen), dann wirkt die Farbe hingegen ganz normal. Ich mag Kurkuma eigentlich ziemlich gerne in würzigen Gerichten und war daher sehr neugierig, wie das Gewürz in Verbindung mit Vanille oder Ingwer als süße und warme Gewürzmilch schmecken würde.
Von Sonnentor gibt es sowohl die Vanille Kurkuma Latte als auch die Ingwer Kurkuma Latte. Mir schmeckt die erste Variante besser, was aber daran liegt, dass ich kein Fan von scharfen Getränken oder Speisen bin. Die Mischung von Ingwer und Kurkuma ist mir bei einem heißen Milchgetränk dann doch etwas zu “spicy”.

Die “goldene Milch” wird ganz einfach zubereitet: 1 TL der Kurkuma Latte-Mischung in 200 ml (Pflanzen-)Milch einrühren, erwärmen und nach Belieben süßen. Ich habe die Gewürzmischung in laktosefreier Milch aufgekocht und mit 2 TL Honig verfeinert. Mit ein wenig Milchschaum und der Zuckermischung Chai-Küsschen von Sonnentor als Topping schmeckt mir die Vanille Kurkuma Latte richtig gut. Sie ist schön süß durch die Vanille, schmeckt angenehm nach Zimt und auch wenn der Kurkuma beim ersten Schluck sehr im Vordergrund steht, wird er dann doch von der Süße angenehm mild neutralisiert. Ein kleiner Tipp von mir: Die Kurkuma Latte immer wieder mit einem Strohhalm umrühren, da sich das Pulver nach einer Zeit auf dem Boden festsetzt. 
Eine Empfehlung zum Schluss: Ich hab ja schon ein paar Mal Produkte von Sonnentor vorgestellt (unter anderem auch in diesem Rezept) und kann euch den BIO-Kräuterspezialist wirklich sehr ans Herz legen. Es gibt viele verschiedene Teesorten, tolle Gewürzmischungen, feine Süßigkeiten und auch eigene Gewürze und Tees für Kinder. Ihr könnt euch im Online-Shop  oder in einer Filiale in eurer Nähe jederzeit von der umfangreichen Produktvielfalt überzeugen. Und vielleicht seid ihr ja jetzt auch neugierig geworden und möchtet euch ebenfalls eine “goldene Milch” zur kalten Jahreszeit gönnen. 

 
 
 
 
 
 
* In freundlicher Zusammenarbeit mit Sonnentor

5 Comments

  1. 17. Dezember 2015 / 9:35

    Ich kanns mir im Moment nicht so wirklich vorstellen, aber es sieht farblich natürlich affengeil aus 😀
    Würde auch zu meinem Weihnachts-Farbschenke Anthrazit + Gold passen 😉
    Liebe Grüße
    Mary

  2. 17. Dezember 2015 / 10:02

    Goldene Milch steht auch schon viel zu lange auf meiner Liste der Sachen, die ich unbedingt ausprobieren will.

  3. Sabrina
    13. Januar 2017 / 20:44

    darf man die goldene Milch auch in der Schwangerschaft konsumieren???
    Liebe Grüße Sabrina

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      19. Januar 2017 / 20:55

      Liebe Sabrina,
      puh, das weiß ich jetzt aus dem Stehgreif leider nicht. Am besten fragst du deinen Arzt oder deine Hebamme, ob zu viel Konsum von Kurkuma in der Schwangerschaft dem Baby schaden kann :-). Lieber auf Nummer Sicher gehen ;-). Lieben Gruß, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.