Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | White Hot Chocolate

Heiße Schokolade im Winter ist ein echter Klassiker, den ich immer wieder gerne trinke. Egal ob mit einer großen Portion Schlagobers, extra viel Milchschaum oder einfach nur so als schnellen Kakao – solange das Getränk schön süß ist und wärmt, hab ich sowas in der kalten Jahreszeit immer gern. Da ich aber noch so viel weiße Schokolade im Haus habe, wollte ich mich mal an einer White Hot Chocolate versuchen und weil die mir so gut geschmeckt hat, möchte ich das Rezept mit euch teilen.

Ball Mason Jar von lieblingsglas.de
Inzwischen habe ich unser Haus schon weihnachtlich dekoriert, immerhin steht am Sonntag ja bereits der erste Advent vor der Tür. Und weil rund um mich herum alles bereits mit kleinen roten Christbaumkugeln und allerlei Schnickschnack verziert ist, überkommt mich auch kulinarisch schön langsam die Lust auf Weihnachtliches. Als ich beim Auspacken der Weihnachtsdeko dann noch ein paar Zuckerstangen von letztem Jahr gefunden habe, war die Freude recht groß und es musste auch sogleich eine rot-weiße Pfefferminzstange dran glauben. Mhmmm – wirklich lecker! 

White Hot Chocolate

100g weiße Kuvertüre
1l Milch
1 Messerspitze Zimt
1 Messerspitze Lebkuchengewürz

Die Zubereitung ist super einfach und dauert nur wenige Minuten. In einem Topf die Schokolade bei mäßiger Hitze gemeinsam mit der Milch zum schmelzen bringen und immer wieder umrühren, damit sich die Schokolade mit der Milch verbindet. Zimt und Lebkuchengewürz zufügen, einmal kurz aufkochen lassen und dann in ein Glas oder eine Tasse füllen. Mit Milchschaum oder Schlagobers und weißen Schokostücken garnieren.
Wer möchte kann gerne auch eine Zuckerstange zerbrechen und ein paar Stück dieser süßen Köstlichkeit in die heiße Milch geben und ebenso unterrühren. Die weiße Schokolade schmeckt dann lecker nach Pfefferminze. Schnappt euch eine Decke, kuschelt euch aufs Sofa und genießt euer Heißgetränk. Prost! 

Seid ihr auch Fans von heißer Schokolade? Wenn ja, wie bereitet ihr eure am liebsten zu? 

3 Comments

  1. 25. November 2015 / 10:29

    Deine Bilder sind immer so hübsch <3
    Weiße Schokolade war mir bisher immer zu süß, aber wenn man es selbst macht, kann man das bestimmt auch gut variieren! 🙂
    LG Farina

  2. 29. November 2015 / 17:39

    ich glaube sobald meine Halsschmerzen weg sind werde ich das auf jeden Fall mal nachmachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.