Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FAMILY] 3 Monate Babyglück

3 Monate Baby sein

Mit 3 Monaten bin ich 63,5 cm groß und 6510 g schwer. 
Ich trage Kleidergröße: 62/68
Lieblingsbeschäftigung: Mama und Papa zusehen, wenn sie Grimassen schneiden, das ist einfach so witzig. Da kann ich mir das Lächeln und Grinsen nicht verkneifen. Und wenn  ich dann mal einen Ton dabei rauslasse, freut das die Beiden auch wahnsinnig. Ansonsten liege ich immer noch gerne unter dem Spielbogen und ich will einfach immer sehen, was so rund um mich herum passiert. Es gibt ja so wahnsinnig viel zu entdecken! Ach, ich bade auch sehr gerne und ich liebe es, wenn Mama mir etwas vorsingt. Da kann ich richtig doll entspannen und beruhige mich auch immer, wenn ich mal schlechte Laune habe. Papa singt nicht so gerne, dafür spielt er mir immer etwas auf einer Gitarre vor, was aber den gleichen Effekt hervorruft.
Das mag ich gar nicht: Bäuerchen – die drücken immer so! 
Was ich diesen Monat gelernt habe: Ich habe meine Hände entdeckt und stopfe mir die Fäuste total gerne in den Mund. Überhaupt grabsche ich nun immer allerhand Dinge an. Kurz bevor ich 3 Monate alt wurde, hab ich den Dreh rausgekriegt: Ich kann jetzt Sachen, die man mir gut hinhält, greifen, ziehe sie an mich und untersuche sie danach mit dem Mund (O-Ball, Rassel). Ich kann auch schon den Popo anheben und hab Mama irre viel Freude bereitet, als ich mit 10 Wochen ein paar Mal hintereinander eine halbe Rolle (bzw. Drehung) vom Rücken zur Seite gemacht habe. Oh, wie hat die Mama da gequietscht. Mittlerweile hab ich das schon perfektioniert und drehe mich immer wieder nach links und nach rechts, nur der eine Arm ist mir irgendwie immer im Weg. Ich würde mich doch schon so gerne vom Rücken auf den Bauch rollen. Übrigens schlafe ich nun schon seit drei Wochen in meinem eigenen Zimmer, im eigenen Bett und ich muss sagen, da gefällt es mir. 
Meine liebsten Spielsachen: Activity-Decke, meine Fäuste, Mobile jeglicher Art, Spielwürfel, O-Ball und Rassel

3 Monate Eltern sein
Neue Erkenntnisse: Unser Abend-Ritual lohnt sich, denn seit der 9.Woche schläft Maximilian durch. Mittlerweile auch schon in seinem Bettchen und das im Durchschnitt bis zu 8,5 Stunden. 
Dafür fehlt die Zeit: Der Haushalt – es ist wirklich mal ein Großputz fällig
Der glücklichste Moment: Die Drehungen zur Seite, das Greifen von Spielzeug, das Sitzen im Hochstuhl (Stokke Tripp Trapp mit Newborn-Set) und jedes einzelne Lächeln, das uns der kleine Mann täglich schenkt – also sind es mehrere Momente, denn es ist unmöglich, nur einen einzigen zu bestimmen.
Das freut die Mama: Dass Maximilian so viel dazu gelernt hat. Es ist wirklich erstaunlich, was ein Baby in so kurzer Zeit alles lernt. Da ist man richtig stolz auf dieses kleine Wesen.
Das freut den Papa: Dass er total auf die Chicco Babygitarre abfährt, mit der er sich in jeder Lebenslage beruhigen lässt.
Nächte/Schlaf: 7-9 Stunden pro Nacht (wir hatten auch schon 10h) und das im eigenen Kinderzimmer <3
Das haben wir diesen Monat als Familie/mit unserem Kind gemacht: Spazieren gegangen, auf der Sponsion vom Papa gewesen und die Taufe unseres Sohnes erlebt <3 Es war einfach so super, nach knapp einem Jahr erneut in der Kirche zu stehen, in der wir uns das Ja-Wort gegeben haben. Der gleiche Pfarrer der uns getraut hat, hat nun auch unseren Sohn getauft und es war ein tolles Fest. 
Darauf freuen wir uns: Den Besuch von Bekannten in Oberösterreich und einen schöne Familienzeit im Sommer.
Das macht Mama und Papa glücklich: Unser erstes Dinner-Date nur zu zweit, bei dem wir mal nicht “Mama und Papa”, sondern einfach nur ein glückliches Ehepaar waren. Es war wirklich angenehm und wir wollen das jetzt mindestens einmal im Monat wiederholen. Wir finden, so etwas ist sehr wichtig, denn eine kleine Auszeit zu zweit ist ebenso einmal notwendig, wie die Auszeit für einen alleine. Dennoch war die Freude groß, als wir unseren Buben von der Oma abgeholt und ins Bett gebracht haben <3.

11 Comments

  1. 27. Juli 2014 / 5:38

    Oh wow! Da hat der Kleine ja fast die Maße, die meine mit fast 6 Monaten hat! Ich finde das immer so faszinierend, wie unterschiedlich sas von Kind zu Kind ist!
    LG Farina

    • 28. Juli 2014 / 19:21

      Jaa, geht mir genauso. Ich war mit 6 Monaten 66cm groß und hatte 6,6 kg 😀 aber ich war mit einem Monat erst so groß und schwer wie Max, als er auf die Welt gekommen ist. So unterschiedlich ist das 😉

  2. Anonym
    27. Juli 2014 / 8:21

    Das klingt alles sehr schön!
    Was ist denn genau euer Abendritual?
    Danke schonmal!

    Miss S.

    • 28. Juli 2014 / 19:24

      Hallo Miss S.,
      unser Abendritual ist jeden Tag das gleiche und wird nun schon seit 6 Wochen durchgeführt. Als erstes baden wir den kleinen Mann, meist zwischen 19:30-20:00 Uhr. Anschließend bekommt er eine Babymassage und es wird noch etwas auf dem Wickeltisch herum gealbert. Der Raum wird abgedunkelt (Jalousien geschlossen) und danach stille ich den Zwerg noch. Anschließend schaukeln entweder mein Mann oder ich den kleinen noch in den Schlaf oder wir legen ihn gleich in sein Bettchen, wenn die Augen schon richtig schwer werden und er beinahe am einschlafen ist. Dann wird das Babyphone aufgedreht und der Zwerg schläft seine 7-9 Stunden am Stück durch.

      LG
      Sabrina

  3. 27. Juli 2014 / 11:36

    Herrlich. Ich muss auch mal noch die 5 Monate zusammenfassen.
    Ich habe diesen Ball überall gesucht und ihn nicht in dieser Farbkombination gefunden. Mist 😀

    Liebe Grüße
    & wie die Zeit rennt. Ja, ich wiederhole mich.
    Es ist so schön, zu sehen wie sie wachsen.

    • 28. Juli 2014 / 19:26

      Oweh 🙁 ich würd ihn ja bei uns noch mal kaufen (wenn ich ihn in dieser Farbe finde) und ihn dir schicken, aber das zahlt sich glaub ich vom Versand her nicht wirklich aus 🙁

      Ja die Zeit rennt wirklich, da hast du recht! Aber ja, ich finde es auch wunderbar, ihnen zuzusehen wie sie wachsen. Jeden Tag lernen sie so viel dazu und es ist wunderschön, so ein wichtiger Teil in dem Leben unserer Söhne zu sein 🙂

  4. 29. Juli 2014 / 7:48

    auf die gefahr hin das du mich virtuel verfluchst 🙂 aber euer bubi is echt süß mit den vielen dunklen haaren 🙂 ( was man auf den fotos eben so sehen kann ^^ ich gebs offen und errlich zu ich hätte wenns gepasst hätte auch in den Kiwagen gespechtelt 🙂 aber hineinfassen ? das is doch echt frech .. darf ich fragen was das für ein tolles armband ist das er da trägt ?!

    alles gute der kleine familie !

    lG sam

    • 31. Juli 2014 / 14:35

      Hey, das Armband hat ihm seine Cousine gebastelt. Sie wird bal 10 und ist total vernarrt in den kleinen Mann. Jedenfalls dürfte es da jetzt so ein neues Bastel-Kit für solche Armbänder geben. Die Kleine trägt immer mind. 5 Stück der selbstgemachten Bänder. Ich weiß nur leider nicht, wie man die nennt oder wie das ganze funktioniert. Am besten, du fragst einfach mal im Spielzeuggeschäft deines Vertrauens nach 🙂

      LG

      der stolze Papa

  5. 1. August 2014 / 7:40

    danke stolzer Papa für die rasche Antwort ich glaube ich hab schon eine ahnung was das für ein "neuer" Trend ist ^^ 🙂

    lG alles liebe

  6. 2. August 2014 / 21:01

    Das liest sich alles ganz wunderbar, aber ihr seid auch einfach eine ganz tolle und Süße kleine Familie!! <3 Euren Plan einmal im Monat nur ganz für euch zu sein, finde ich richtig toll. Das merke ich mir, wenn es bei uns mal soweit ist. 🙂

    Sei fest gedrückt!
    Alles Liebe, Anni

  7. 4. August 2014 / 7:52

    Das klingt alles einfach perfekt 🙂
    Alles Dinge, an die ich mir bald ein Beispiel nehmen werde! Gerade auch mal ein paar Stunden alleine als Paar zu verbringen. Meine Mama hat mir auch dazu geraten. Sie hatte damals nicht soviel Glück und daran wäre damals fast die Beziehung zerbrochen. Man muss auch mal nicht nur Mama-Papa-sein. Zudem freuen sich Oma & Opa ja auch sehr, wenn sie ein paar Stunden mit ihren Enkeln haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.