Blogbeiträge können Werbung enthalten

[GUEST BLOGGER] Panna Cotta mit Marillen-Mango-Mus auf something sweet * something fabulous

Letzte Woche durfte ich für Manu von something sweet * something fabulous zum allerersten Mal gastbloggen. Leider komme ich erst jetzt dazu, euch davon zu berichten, da ich diese Woche krank war. Mir geht es aber schon besser und ab morgen geht’s wieder zur Arbeit.
 
Manu hatte auf ihrer Facebook-Fanpage nachgefragt, ob jemand einen Gastbeitrag veröffentlichen möchte und da war ich sofort Feuer und Flamme. Manu und ich haben ungefähr zur gleichen Zeit mit dem Bloggen angefangen und in den letzten Monaten hat sich eine Blogger-Freundschaft entwickelt über die ich mich sehr freue. Am kommenden Dienstag sehen wir uns dann auch das erste Mal … 🙂

Aber nun zum Gastbeitrag. Da es momentan so wunderbar sommerlich ist und ich schon voller Vorfreude auf den Urlaub im Süden bin, dachte ich gleich an eine erfrischende Panna Cotta. Zubereitet habe ich diese dann mit geriebenen Limetten und Milch. Dazu gab es ein Marillen-Mango-Mus (Marillen = Aprikosen) und als Topping Dinkelcrunchys und Quinoa-Pops.

Wenn ich eure Neugier auf das Rezept wecken konnte, dann schaut doch bei Manu’s Blog vorbei. Ein Besuch lohnt sich!!! Hier geht es direkt zum Rezept

11 Comments

  1. 10. Juli 2013 / 18:42

    Das ist ja ein ganz tolles Dessert! Und ist wirklich ganz nach meinem Geschmack, muss ich dringend mal nachmachen!

    Liebe Grüße, Christina

    • 15. Juli 2013 / 12:38

      Danke Christina, ich wünsche dir schon mal einen guten Appetit 🙂 es schmeckt wirklich herrlich!

  2. 11. Juli 2013 / 7:52

    Ui das sieht ja wunderbar sommerlich aus! Und schon alleine die Zutaten haben mich überzeugt, das Rezept unbedingt mal auszuprobieren 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • 15. Juli 2013 / 12:38

      Freut mich sehr Anne! Ich wünsche dir viel Spaß bei der Zubereitung!

  3. 11. Juli 2013 / 14:57

    Hmmm, das schaut ja herrlich aus!!! Die Kombi Aprikose-Mango klingt echt verlockend!
    LG
    Anette

  4. Anonym
    13. Juli 2013 / 15:54

    Hallo Sabrina,
    das klingt ja soooo toll! Das muss ich auf jeden Fall nachmachen!
    Ich habe aber noch eine Frage dazu: Bei mir setzten sich diese winzigen schwarzen Vanille-Körnchen (ich weiß leider nicht wie man die sonst beschreiben soll, ich hoffe du weißt was ich meine) immer untern im Glas ab und bilden da dann so eine schwarze Schicht. Was hab ich falsch gemacht bzw muss ich anders machen?
    Danke für deine Hilfe!
    Liebe Grüße,
    Amelie

    • 15. Juli 2013 / 12:37

      Liebe Amelie,
      puh da bin ich nun selber überfragt! Gibst du die Vanille bereits vor dem Kochen hinein oder erst zum Schluss? Ich würde diese erst dann hinzufügen, wenn die Milch schon ziemlich am köcheln ist, vielleicht bleibt diese dann oben? Oje, ich befürchte ich bin dir da leider keine große Hilfe!

      LG

    • Anonym
      15. Juli 2013 / 13:22

      Hallo Sabrina,
      ich geb die während dem Kochen hinein…
      Aber trotzdem Danke für deine Antwort.
      Liebe Grüße,
      Amelie

  5. 15. Juli 2013 / 17:07

    So, und hier kriegst du auch nochmal ein Dankeschön von mir 🙂 Super hast du das gemacht!! *gg*
    Oje, wusste gar nicht, dass du krank warst :/
    Lg Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.