Blogbeiträge können Werbung enthalten

[WEDDING] Diamonds are a girls best friend…

… oder auch: ich habe meinen Eheringgefunden

Ich trage kaum Schmuck. Lediglich mein Verlobungsring und meine Piercings, sowie Plugs (Ohren) habe ich täglich an (oder unter) meiner Haut.  Ab und zu trage ich mal eine Kette oder meine Lieblingsuhren. Generell besitze ich aber kaum wertvollen Silber- oder Goldschmuck. Für meinen Verlobten und mich steht aber fest, dass sich das bei meinem Ehering ändern sollte.

Mir war sofort klar, wie mein Ehering aussehen sollte. Ich möchte nichts verspieltes, sondern etwas klassisch Elegantes, dass ich mein Leben lang tragen kann und mir auch noch mit 60 Jahren gut gefällt. Ein Ehering ist etwas bindendes, langjähriges und sollte deshalb meiner Meinung nach jederzeit zum Charakter der Person, als auch zum äußeren Erscheinungsbild passen. Aus diesen Gründen (und weil mich der Ring optisch einfach völlig aus der Bahn geworfen hat) ist die Wahl auf einen schlichten Ring in weißgold mit rundem Profiltyp, polierter Oberfläche und einem wunderhübschen Brillant gefallen.

Gefällt er euch?

Es gibt auch ein paar Fotos davon wie der Ring an meinem Finger aussieht, aber das zeige ich euch nicht, denn mehr gibt es dazu dann an meinem Hochzeitstag 🙂


  

Wie würde euer Ehering aussehen? Habt ihr bestimmte Vorstellungen?
Und wenn ihr bereits verheiratet seid: wie sieht er denn aus?

24 Comments

  1. 5. Januar 2013 / 8:34

    Schöner Ring 🙂 gefällt mir sehr gut 🙂

    Mein Traum war es immer einen Ring von Tiffany's zu bekommen. Mal sehen ob es irgendwann klappt :))

    Liebe Grüße und euch noch ein schönes Wochenende,
    Anett

  2. 5. Januar 2013 / 11:23

    Das ist wirklich eine tolle Idee für die Hochzeit, ich bin sicher,dass das Erinnerungsglas auch gut bei euren Gästen ankommen wird:)
    Danke für deine lieben Kommentare :)!
    Alles Gute für euch beide!
    Lg Ronja

  3. 5. Januar 2013 / 11:58

    Der Ring ist wirklich schön elegant, schlicht und trotzdem ein echter Hingucker – bzw. er wird es bestimmt mal… 😉 Würde mir auch gefallen, vor allem weil der Brillant nicht so stark "heraussteht" wie bei den meisten Ringen. So muss man auch keine Angst haben, irgendwo hängen zu bleiben und woran ich IMMER denke, dass der Finger abreissen könnte…. Ich weiss, ist ein blöder Gedanke, aber deswegen trage ich zb. keine Ringe. Wünsch dir ein schönes Wochenende! lg

  4. 5. Januar 2013 / 13:12

    Ein Ring genau nach meinem Geschmack, so in etwa sah mein Verlobungsring aus. 🙂 Mir geht es ähnlich, dass ich nur ganz selten Schmuck trage und das die Ringe dementsprechend dezent ausfallen sollten. Für die Eheringe haben mein Mann und ich die gleichen – schlichtes Weißgold mit eismatter Oberfläche, keine Steine.

    Ich hatte früher übrigens noch nie einen Ring getragen und ich wollte mir am liebsten die Finger abhacken, weil sich das SO fremd angefühlt hat. 😀

  5. 5. Januar 2013 / 17:41

    Ich finde ihn bezaubernd. Das ist ein echter Begleiter fürs Leben. Würde ich auch tragen.

  6. 5. Januar 2013 / 19:50

    Also, ich find ihn sehr schön, das schlichte gefällt mir 🙂
    Ich hab noch keine Ahnung, wie meiner mal aussehen soll, aaaaaber ich hab ja auch noch ein bisschen Zeit 😉

  7. 5. Januar 2013 / 20:30

    Schön sieht der aus! Klassisch, schlicht, was für immer.
    Wobei ich selber eher auffallendere Ringe trage. Nicht täglich, aber wenn mir danach ist. Mir gefällt der Ring-Stil von Frida Kahlo, allerdings sind mir die wieder viel zu groß, um sie ständig tragen zu wollen oder um mit ihnen zu arbeiten. Als Ehering hab ich mir schließlich einen ganz normalen, eher großen Silber-Modeschmuckring mit großem Stein ausgesucht. Mein Mann, der nie Ringe trägt, bekam einen anderen Ring, der mir gefällt, auf den kleinen Finger gestülpt, und jetzt trage ich ihn ;o))
    Ich hab deinen Blog übrigens durch deinen Kommentar bei der Blogvorstellung von Melanie entdeckt – ich bin auch aus Österreich :o)
    ♥ Alles Liebe, Traude ♥
    ♥☺♥☺♥☺♥

  8. 6. Januar 2013 / 8:27

    Ich finde deinen Ring unglaublich schön!

    Wir wollten auch etwas schlichtes und alltagtaugliches. Unsere Ringe sind aus Titan und Paladium, die zwei Materialien haben auch einwenig andere Farben. Und ein kleiner Brilliant in der Mitte.

  9. 6. Januar 2013 / 21:18

    Toller Ring, den hätte ich auch ausgewählt! Trägt nicht zu dick auf, sieht aber auch nicht zu schlicht aus.

    Ich bin gespannt auf das Kleid. Willst du schon was verraten? Wirds eher auch schlicht weiß oder irgendetwas ausgeflipptes?

    LG Ellen von http://klug-geschlussvolkert.de

    • 7. Januar 2013 / 19:23

      zum Kleid kann ich soviel verraten: es ist von Lilly Brautmoden und schulterfrei, also mit Corsage & A-Linie – farblich ist es kein stechendes Reinweiß (das wirkt so klinisch :D).

  10. 7. Januar 2013 / 11:21

    Hi Sabrina, ich hab dich getagged…vllt hast du Lust mitzumachen 🙂

  11. 7. Januar 2013 / 16:15

    Mein Mann und ich haben uns trotz unserer jungen Jahre für ein klassisches Gold entschieden! Ist für uns einfach mehr Ehering. Ich finde es aber überhaupt nicht schlimm wenn die Leute heute eher zu Weissgold, Silber etc greifen. Ist halt einfach moderner 😀 Allerdings sieht das einfach für mich immer nach Verlobungsring aus 😉

    Trotzdem schöner Ring den ihr euch ausgesucht habt! 😉

  12. 7. Januar 2013 / 18:16

    Der Ring ist so schön. <3 Ich finde Gold ein wenig protzig, deshalb wird für mich kein Schmuckstück, egal welcher Art, in Gold in Frage kommen.

    Liebste Grüße

  13. 8. Januar 2013 / 15:10

    Da hast du dir wirklich einen bezaubernden Ring ausgesucht! Meinen Traumring (ein schlanker, verschnörkelter Goldring mit Diamant) trage ich aber bereits schon jeden Tag an meinem Finger. Kein Verlobungs- oder Ehering, sondern einfach nur einer von meiner Mama (hier zu sehen). Weil ich diesen Ring so liebe und es für mich keinen schöneren auf der Welt gibt, zumindest noch nicht, habe ich auch keinerlei Vorstellungen wie mal mein Ehering aussehen soll 😀

  14. 8. Januar 2013 / 16:48

    Den Dudelsackspieler habe ich als Überraschung für meinen Mann für unseren gemeinsam Auszug aus der Kirche gebucht.
    Er liebt nämlich Dudelsackmusik und machte einen kleinen Scherz beim Traugespräch mit dem Pfarrer ob wir nicht anstatt Orgel einfach Dudelsackmusik laufen lassen können… ich dann daheim heimlich gegoogelt und paar rausgesucht und der is es dann geworden weil der sogar nochchmal beim Empfang gespielt hat.
    Ungewöhnlich war das die Gäste bei uns als erstes ausgezogen sind aus der Kirche und dann erst wir. Als wir in der Kirche losliefen, fing er an Amazing Grace auf dem Dudelsack zu spielen (mein Mann dachte erst das wär ne CD :D)An der Tür angekommen empfingen uns alle Gäste mit Seifenblasen während er noch weiter spielte! Das war echt ein unglaublich rührender Moment 🙂

  15. 8. Januar 2013 / 19:55

    Der Ring ist echt schön! Ich glaub das Aussehen meines Eherings, falls ich denn jemals die Gelegenheit ergreifen sollte zu heiraten, wäre auch schlicht. Der Verlobungsring hingegen dürfte so ausschauen <3

    http://pinterest.com/pin/55732114109661765/

    Liebe Grüße,

    Napoleana.

  16. 8. Januar 2013 / 20:13

    Hihi, das ist mein Ehering =D Seit fast einem Jahr trage ich genau so einen an meinem Finger und der ist wirklich angenehm zu tragen.
    LG

  17. 9. Januar 2013 / 13:09

    Mein Schatz und ich haben gestern unseren Traumschmuck gekauft – allerdings keine Ringe *hihi*

    Ich werde heute noch drüber posten – vielleicht magst du ja mal vorbeischauen!

    Wann ist es denn bei euch soweit? Hältst du uns hier auf dem Laufenden?

  18. 10. Januar 2013 / 23:26

    richtig schön vor allem ist die ganz klassisch dass gefällt mir am besten!

    LG
    Amandine

    *Gewinspiel auf mein blog*

  19. 30. Januar 2013 / 22:20

    dein blog ist so wunderbar. ich freu mich so, dass du mich entdeckt hast, damit ich dich entdecken konnte!
    so viel, was mich interessiert: diy, essen und hochzeiten. 😉

    ich hätte als ehering gern was ganz schlichtes. dünn und aus gold. eventuell mit nem kleinen stein. und ein bisschen vintagemäßig. ich trag sonst auch eher selten schmuck und schon gar keine ringe. und ich hab das gefühl, dass so reine, glänzende metallfarben nicht so gut zu mir passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.