Blogbeiträge können Werbung enthalten

[FOOD] Milchreis

Mmmmm … was gibt es besseres an einem kalten trüben Herbst- oder Winterabend, als eine Schüssel voll mit warmen Milchreis? Ich liebe diese Süßspeise schon seit meinen Kindertagen und find es schmeckt sowohl warm als auch kalt mit Kompott einfach himmlisch.

Wer denkt Milchreis kann man nur mit Rundkornreis machen irrt sich. Auch Basmatireis schmeckt köstlich! Ich habe das Rezept von Sophie Dahl – einem sehr winterlichen Milchreis –  ein wenig abgeändert.  (@Verführerisch Kochen mit Sophie Dahl).

Zutaten für 6-8 Personen:

1,4 l Milch (Halbfettmilch)
2 Zimtstangen
10g Butter
300g Basmatireis
1 Prise Salz
1 EL Vanillezucker
2 EL Vanilleextrakt
1/2 TL Kardamom gemahlen
80g Zucker
2EL Ahornsirup (stattdessen 100g Zucker)
80g Rosinen
50g Mandelblättchen
Zimt gemahlen zum Bestreuen

Zubereitungszeit: 40-45 Minuten
Art der Zubereitung: Kochtopf

Anmerkung:
Ihr könnt die Mengenangaben des Zuckers/Ahornsirup natürlich reduzieren. Aber für mich muss Milchreis einfach süß sein.
Sollte auch der Geschmack von Kardamom nicht zusagen, dann bitte weglassen.

Zubereitung:
Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und den Vanillezucker hinzugeben, anschließend mit Milch aufgießen. Eine Prise Salz hinzufügen und zum Kochen bringen. Den Reis und das Vanilleextrakt einrühren und alles zusammen bei sehr niedriger Temperatur 20-25 Minuten köcheln lassen. Wichtig ist, dass die Milch nicht kocht und der Reis immer wieder gut umgerührt wird, damit dieser nicht anbrennen kann.

Kardamom, Mandelblättchen, Rosinen und Zucker inzwischen abwiegen und in einer Schüssel zusammenmischen. Je nach Geschmack gemahlenen Zimt untermengen. Sobald der Reis wie ein breiiges Risotto aussieht, die Mischung aus der Schüssel unterrühren (bei Bedarf den Ahornsirup jetzt hinzufügen.)
Den Milchreis nun 5 Minuten weiter köcheln und anschließend von der Platte nehmen.
Mit Deckel weitere 5 Minuten ziehen lassen – fertig! Warm oder kalt in Schüsseln oder Gläsern genießen.

Tipp: Für einen sommerlichen Milchreis würde ich Kardamon und Zimt weglassen und stattdessen etwas Zitronenschale oder Orangenschale hineinreiben.

1 Kommentar

  1. 23. November 2012 / 12:45

    aaaaw wie geil *Q*
    komemn richtig kindheitserinnerungen hoch i.wie
    das gabs so oft in der grundschule zum essen
    und dann das zimt immer dazu aaaaaw >_<
    okeh ich glaub ich geh mir heute milchreis hholen haha XD
    lg ;**

    http://sky-full-of-lighters.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.