Blogbeiträge können Werbung enthalten

DIY + UPCYCLING | Glasflaschen dekorieren mit Makramee

ANZEIGE – KOOPERATION

Werbung | Ihr sucht noch nach einer selbstgemachten Dekoration für den Garten und betreibt gerne Upcycling? Dann empfehle ich euch das Verzieren von Glasflaschen, zum Beispiel mit einem Makramee.

Wie ihr leere Glasfalschen ganz einfach mit dieser orientalischen Knüpftechnik verschönern könnt, das zeige ich euch gemeinsam mit Radlberger LIMÖ* bei Instagram (hier geht’s zum Video).

Für den #limoesommerkalender habe ich nämlich leere Flaschen mit Garn dekorativ in Szene gesetzt und das Ergebnis sieht nicht nur schön aus, sondern das Knüpfen entspannt auch richtig.

Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Fruchtlimonade von Radlberger, die jetzt ganz neu als LIMÖ mit noch mehr Fruchtsaft in drei Geschmacksrichtungen in einer praktischen und umweltschonenden 1L Glas-Mehrwegflasche erhältlich ist.

Makramee selbst knüpfen

Wenn ihr das DIY nachmachen möchtet, dann braucht ihr folgende Utensilien:

  • Leere Glasflasche, zB LIMÖ von Radlberger
  • Grobes Garn
  • Schere
  • Heißklebepistole
  • Muscheln oder Holzperlen

1. Für das Makramee braucht ihr zunächst eine Trägerschnur, die ihr mit einem lockeren Knoten um die Flasche bindet.

Anschließend schneidet ihr euch die Makramee-Knüpffäden zu, in dem ihr ein Garn, das doppelt so lange ist wie die Flasche doppelt legt und einmal durch die Trägerschnur zieht (siehe Video).

2. Ich habe bei meinen Flaschen einmal 6 und einmal 10 Knüpffäden verwendet. Wichtig ist eine gerade Anzahl, damit am Ende ein schönes Muster entsteht. Je mehr Fäden ihr nutzt, umso dichter wird das Makramee.

3. Wenn ihr alle Knüpffäden an der Trägerschnur befestigt habt, zieht ihr auch das Ende der Trägerschnur straff, damit diese gut an der Flasche sitzt. Dann beginnt das Knüpfen. Der Kreuzknoten ist der Basisknoten und wie ihr diesen Knüpfen könnt, seht ihr in der Videoanleitung.

Ich beschreibe euch die Knüpftechnik aber hier auch noch mal näher:

Für den Kreuzknoten benötigt ihr zwei Doppelfäden, das heißt vier einzelne Schnüre. Zuerst nehmt ihr die äußere rechte Schnur und legt diese unter die beiden mittleren und über die linke Schnur. Die linke Schnur hingegen legt ihr über die mittleren und zieht sie durch die Schlaufe, die mit der rechten Schnur entstanden ist. Haltet das Garn in der Mitte fest und zieht die äußeren Schnüre straff, sodass ihr einen Knoten gebildet habt. Dieser gehört nun verschlossen, in dem ihr das gleiche noch mal von der anderen Seite macht, das heißt: Legt eure linke Schnur unter die beiden in der Mitte und dann über die rechte Schnur. Die rechte Schnur hingegen legt ihr über die Mitte und zieht diese durch die entstandene Schlaufe links. Fertig ist der Kreuzknoten.

4. Diese Kreuzknoten bindet ihr nun mit allen Doppelfäden und anschließend nehmt ihr für die zweite Reihe jeweils die äußeren Schnüre, sodass ein Muster entsteht (siehe Fotos und Video).

5. Wenn ihr alle Fäden bis unten mit Makramee geknüpft habt, dreht die Flasche um und befestigt die Fäden mit einer Heißklebepistole am Flaschenboden. Schneidet die Überbleibsel ab und fertig ist eure Makramee-Glasflasche!

Wenn ihr möchtet, könnt ihr aber auch ganz einfach nur ein Garn um die Flasche wickeln und diese nach und nach mit Heißklebepistole fixieren. Anschließend könnt ihr die verzierte Flasche mit Muscheln, Holzperlen oder anderem Garn dekorieren.

Gefallen euch die dekorierten Glasflaschen von #limoe? Ihr könnt sie als Vasen nutzen, oder aber auch eine Kerze in die Öffnung stecken um die Flasche abends im Garten als Fackel zu nutzen.

Habt ihr noch Fragen zur Anleitung? Dann schießt mal los, ich helfe euch gerne weiter.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe,

*Anzeige/ In Zusammenarbeit mit LIMÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.