Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | 5-Zutaten-Küche: Kartoffelgratin – Mittagessen zur Resteverwertung im Vorratslager

Einfache Rezepte, zur Resteverwertung, die für die ganze Familie ausgerichtet sind und für ein kleines Haushaltsbudget passen, sind aktuell so gefragt wie noch nie. Passend zur aktuellen Lage möchte ich euch künftig einige einfache Gerichte vorstellen, die wir zu Hause kochen und als Familie essen, bei denen Vorratsschränke geplündert werden können und Abwechslung auf den Teller kommt. Keine Sorge: Ihr müsst nicht nur Nudeln mit Sauce essen, die kreative und bodenständige Küche bietet reichlich Alternativen, das verspreche ich euch.

Den Anfang macht dieses Kartoffel-Gratin, das aus 5 Zutaten besteht. Ihr könnt nach Lust und Laune, eine vegetarische oder auch eine vegane Variante kochen, denn beim Kartoffelgratin gilt: Bereitet es je nach persönlicher Vorliebe zu!

Wenn ihr aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation in Europa und der Welt aus Angst vor geschlossenen Supermärkten beim Einkaufen über die Stränge geschlagen und zu viel eingekauft habt: Das kann passieren, aber dann verbraucht bitte auch die Lebensmittel, die rasch verderben können und schmeißt sie bitte nicht weg! Das wäre schade und wenig sinnvoll. Bei Instagram habe ich euch gestern bereits ein paar einfache Frühstücksideen vorgestellt, die zum Verarbeiten von Resten gut geeignet sind und Abwechslung in den Speiseplan bringen.

Apropos Speiseplan: Auf dem Blog findet ihr bereits ein paar kreative und einfach nachzukochende Wochenspeisepläne, nach denen ihr euch orientieren könnt. Nachdem aufgrund des Corona-Virus in Österreich eine Ausgangsbeschränkung gilt, sollte, in der Küche so gut wie möglich vorgeplant werden und Einkäufe nur im Notfall erledigt werden. Habt keine Sorge um etwaige Lebensmittelengpässe in Supermärkten. Es ist genug für alle da! Hamsterkäufe sind nicht notwendig, ein wenig Planung kann allerdings helfen. Passende Speisepläne für die künftige Zeit sind übrigens schon in Arbeit, ich kümmere mich so schnell wie möglich darum.

Jetzt aber wieder zurück zu diesem einfachen Kartoffelgratin, das mein Mann gestern zubereitet hat. Das Rezept kann, wie bereits erwähnt, nach Lust und Laune verfeinert werden. Wer keine Zucchini mag, nimmt ausschließlich Kartoffeln oder ersetzt das Gemüse durch vorhandene Alternativen wie Lauch, Pilze, Karfiol, Brokkoli, Karotten u.v.m. Seid kreativ, tobt euch aus und lasst es euch schmecken!

Kartoffelgratin mit 5 Zutaten

für 4 Personen braucht ihr

1 1/2 kg Kartoffeln
1 große Zucchini
150g Schinken
400ml Schlagobers / alternativ Milch oder Sauerrahm mit Ei verquirlt
250g Mozzarella, gerieben

Das Backrohr auf 160°C vorheizen. Die Kartoffel und Zucchini schälen, in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit etwas Butter oder Öl ausfetten, eine Schicht Kartoffelscheiben hineinlegen und mit Salz oder Pfeffer etwas würzen. Anschließend den klein geschnittenen Schinken darauf streuen, eine Schicht Zucchini darauflegen, bei Bedarf etwas Käse darauf streuen, wieder würzen und erneut die Form erneut mit einer Schicht Kartoffeln auskleiden. Arbeitet euch ähnlich wie bei einer Lasagne Schicht für Schicht vor. Wenn ihr Schlagobers zu Hause habt, dann gießt nun Schlagobers über das Gratin. Als Alternative könnt ihr Sauerrahm mit Milch und einem Ei verquirlen – diese Masse sollte dann ebenfalls etwas stocken. Das Gratin mit einer Schicht Mozzarella (oder anderen geriebenen Käse) bedecken und für gut 40 Minuten im Ofen goldbraun backen. Kartoffelgratin aus dem Backofen nehmen, einige Minuten ziehen lassen, dann Stücke aus der Form schneiden und mit Salat anrichten. Lasst es euch schmecken!

Ich melde mich ganz bald wieder mit weiteren einfachen Rezeptideen und werde dafür auch meinen Vorratsschrank etwas plündern ;-).

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Alles Liebe und bleibt gesund, aber vor allem – bleibt euren Mitmenschen zu Liebe daheim (!) – und passt auf euch auf,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.