Blogbeiträge können Werbung enthalten

KIDSLIFE | Abenteuer Schulstart mit Ergobag

ANZEIGE - KOOPERATION

Werbung

Kaum zu glauben, aber im September ist mein ältester Sohn Maximilian ein Schulkind. Es kommt mir vor, als ob es gestern gewesen wäre, als ich euch auf dem Blog meine Erfahrungen als Mutter zum Thema Kindergartenstart niedergeschrieben habe und jetzt ruft auch schon die Schule ganz laut nach uns. Bereits im Herbst letzten Jahres konnte Max ein bisschen in seine zukünftige Schule schnuppern, als wir den Tag der offenen Tür besucht hatten und die Schulanmeldung haben wir auch schon erledigt. Was bis vor Kurzem aber noch gefehlt hat, war die entsprechende Schulausrüstung, nämlich eine passende Schultasche. Dank ergobag*  haben wir den perfekten Rucksack für den bevorstehenden Schulstart bekommen und durften zudem das Event “Abenteuer Schulstart 2020” in Köln besuchen. Was wir dort erlebt haben und wieso die Schulrucksäcke von ergobag mit Ergonomie, Nachhaltigkeit, Individualität und Sichtbarkeit überzeugen, das lest ihr gleich.

Ergobag: Der ergonomische Schulrucksack

Bevor ich euch erzähle, was Maximilian und ich auf dem ergobag-Event in Köln erlebt haben, möchte ich euch die Schulrucksäcke von ergobag zuerst näher vorstellen.

Wie der Name ergobag schon verrät, handelt es sich hierbei um ergonomische Taschen, in diesem Fall um Rucksäcke, die extra für Kinderrücken angefertigt werden und hier besonders viel Wert auf die optimale Lastverteilung legen. Ähnlich einem Wanderrucksack hat jede ergobag einen Gurt um den Beckenbereich integriert. Die breite Beckenflosse des ergobags umschließt die Hüfte des Kindes und verlagert das Gewicht von den Schultern auf einen stabileren Bereich, das Becken. Wenn ich an meine eigene Schulzeit zurückdenke, dann fällt mir sofort ein, wie belastend das Gewicht auf den Schultern sein kann, wenn Bücher, Hefte, Schreibwaren und Co. in einem Rucksack verstaut sind. Deshalb finde ich gerade die Beckenflosse richtig genial. Zudem wächst die ergobag mit! Ein Aluminium-Rahmen sowie atmungsaktive Rückenpolster sorgen für die passende Stabilität und die Schulterträger lassen sich entlang des Alu-Rahmens auf die jeweilige Körpergröße einstellen, sodass Grundschulkinder den ergobag cube und ergobag pack bis zur vierten Klasse tragen können (einstellbar von 1m bis 1,50m).

Im ergobag Sortiment gibt es unter anderem den egobag pack und ergobag cubo, beide kombinieren Ergonomie mit Nachhaltigkeit, denn die Schulranzen sind mit Textilien aus 100% recycelten PET-Flaschen hergestellt. Durch diese umweltschonende Produktionsweise wird jede einzelne ergobag Tasche nachhaltig hergestellt. Wie das funktioniert könnt ihr euch hier im Detail anschauen.

Ein weiterer wichtiger Indikator der ergobag Schulrucksäcke sind Sichtbarkeit und Individualität. Dank der Reflektoren, die rundherum an den Schultaschen angebracht sind, können Kinder auch im Dunkeln besonders gut auf dem Schulweg erkannt werden. Zudem verleihen die austauschbaren Klettis den Rucksäcken einen individuellen Look. Das Prinzip von ergobag ist, dass die Schultasche an sich ein bestimmtes Farbkonzept hat und nur die Klettis kindliche Motive widerspiegeln. Wenn Max im ersten Schuljahr auf Superhelden steht, kann er die Klettis mit entsprechenden Motiven an seiner ergobag Pack anbringen. Oder im letzten Schuljahr auf Fußballspieler und Dinosaurier wechseln. Ziemlich cool, oder?

Mein Sohn Max hat sich übrigens für den ergobag Pack im Super ReflektBär Glow – Design entschieden, den ihr auch hier auf den Fotos sehen könnt. Der Schulrucksack hat ein Volumen von 20 Litern und ein Gewicht von 1100 Gramm. Neben dem tollen Design überzeugt uns die ergobag auch durch das kinderleichte Anlegen und Öffnen des Schulrucksacks. Maximilian kann sich den Rucksack einfach selbst über den Rücken schnallen, Beckenflosse und Brustgurt schließen und zudem auch die Magnetschnalle am oberen Teil des Rucksacks öffnen.

Der Ergobag Cube ist als 5-teiliges Set erhältlich und der ergobag Pack als 7-teiliges Set. Diese bestehen aus dem Schulrucksack, einem Sportrucksack, der zudem einfach am Schulrucksack fixiert werden kann, sowie 4 Kletties, einer Heftbox (DIN A4 Größe), einem bereits gefüllten Federmäppchen (22-tlg mit 17 Stiften, Radiergummi, Lineal, Spitzer und Stundenplan) und einem Schlampermäppchen.

Die Schulrucksäcke von ergobag sind einfach gut durchdacht und dank der Produktvorstellung beim Event zum Thema “Abenteuer Schulstart” in Köln konnte ich mich näher damit auseinandersetzen und muss sagen, ich bin begeistert und mein Sohn Max ist es auch.

Abenteuer Schulstart: Ergobag Event in Köln

Ganz klar, beim ergobag Event im Köln standen die angehenden Schulkinder klar im Vordergrund. Das Team von ergobag hat sich wirklich ein tolles Rahmenprogramm ausgedacht, bei dem Maximilian einiges über die 4 WOW’s der Marke, also Ergonomie, Nachhaltigkeit, Individualität und Sichtbarkeit erfahren konnte, und so richtig viel Spaß beim Spielen und Entdecken hatte. Mal- und Bastelstationen luden zum kreativen Mitgestalten ein, Kletties konnten personalisiert werden und es gab sogar Kostüme zum Verkleiden.

Während ich gemeinsam mit anderen Blogger-Kollegen den Vorträgen rund um die Marke ergobag verfolgte, wurde Max gemeinsam mit den anderen Kindern richtig toll im Nebenraum betreut. Der Austausch unter uns Müttern lud dabei zu interessanten Fragen ein und wir konnten uns die Schulrucksäcke sowie das Sortiment der Marke näher ansehen. Von Vorteil war auch, dass ich dank des Events nun genau weiß, wie sich der egobag Cubo und ergobag Pack voneinander unterschieden.

Das Ergonomie-Prinzip ist bei beiden Schulrucksäcken gleich, nur in der Form unterscheiden sich die beiden Produkte. Während der Cubo eine fixe Form hat, kann der egobag Pack an der Öffnung zugezogen werden, wodurch das Gewicht wieder zum Rücken verlagert werden kann, wenn beispielsweise weniger Schulmaterialien darin verstaut werden. Beide Schulrucksäcke überzeugten mich auf Anhieb, aus rein optischen Gründen haben mein Sohn und ich uns dann doch für den ergobag Pack entschieden. Ich finde, jedes Schulkind sollte sich hier nach seiner Vorliebe orientieren, das Produkt an sich ist immer top ausgestattet und perfekt auf die Bedürfnisse von Kindern im Schulalter abgestimmt, das heißt: ergonomischer Tragekomfort, gute Sichtbarkeit im Alltag und Individualität. Zudem sind Schulkinder dank der rundum Reflektoren auch im Straßenverkehr an düsteren Tagen und in der Dunkelheit gut sichtbar.

Max und ich, wir hatten eine Menge Spaß beim ergobag Event, was ihr gut in dem nachfolgenden Video sehen könnt. Das Highlight unseres Besuchs war definitiv jener Moment, als Maximilian sich zum Schluss seinen Schulrucksack abholen konnte. So stolz habe ich meinen großen Jungen selten gesehen, denn auch am darauffolgenden Tag hat er beim Besuch im Kölner Zoo den Rucksack mit sich herumgetragen und wollte ihn gar nicht mehr ablegen. Daheim angekommen musste er erstmal seinem Papa und dem kleinen Bruder alles genauestens erklären und den ergobag Schulrucksack herzeigen.

Als Mama habe ich dank der ausführlichen Produktinformationen zur Umsetzung, Herstellung und dem Design der ergobag Schulrucksäcke ab sofort ein gutes Gefühl, wenn ich Maximilian mit dem Start des neuen Schuljahrs im September in die Grundschule schicke, denn ich weiß, dass der ergobag Pack meinen Sohn optimal im Alltag unterstützen wird. Viele weitere Informationen rund um das Sortiment, sowie Händler, die ergobag Schulrucksäcke vertreiben, bekommt ihr unter ergobag.de.

Eine ergonomische Schultasche, das hätte ich mir rückblickend als Volksschulkind auch gewünscht und ihr? Habt ihr bereits eine Schultasche- oder einen Rucksack für eure Vorschulkinder besorgt?

Alles Liebe,

2 Kommentare

  1. Katja
    3. Februar 2020 / 23:37

    Hallo Sabrina! Wir haben uns auch für ergobag entschieden. Unsere Zwillingsmädchen haben sich jeweils den Cubo ausgesucht. Ich bin auch von dem Ranzen überzeugt und wurde im hiesigen Geschäft hervorragend beraten. Auch den Beitrag ist sehr umfassend. Nur eine Anmerkung: ich glaube, die Heftbox gibt es nur beim Pack. Bei unseren Cubos war sie jedenfalls nicht dabei. Wir freuen uns auch schon, wenn die Kinder den Ranzen zum ersten Mal benutzen. Viele Grüße Katja

    • Sabrina Sterntal
      Autor
      4. Februar 2020 / 8:20

      Liebe Katja,
      es freut mich sehr, dass deine Mädels so eine große Freude mit den ergobag Schulrucksack habe und danke auch für das tolle Feedback zum Beitrag.
      Das stimmt, die Heftbox ist beim Cubo nicht dabei, habe ich gerade nachgelesen, ich dachte, das sei bei jedem Modell so. Wird gleich von mir ausgebessert :-).
      Einen tollen Schulstart wünsche ich euch!
      Liebe Grüße,
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.