Blogbeiträge können Werbung enthalten

STYLE | Printshirts – meine Favoriten und wie ihr Shirts im Herbst kombinieren könnt

PRODUKTEMPFEHLUNG

Für was ich einfach nie zu alt bin? Printshirts! Ganz egal, ob weit geschnitten als Bandshirt, mit Comic-Print oder einem coolen Spruch, ich trage einfach sehr gerne T-Shirts, am liebsten im Kombination mit (Ripped) Jeans, Vans und zurzeit vor allem gerne mit einem Flanellhemd, einer Lederjacke und meinem aktuellen Haarschnitt –einem Shortbob, denn ich habe mich getraut und noch mal gut 5cm Haarlänge abschneiden lassen. Welche Printshirts ich aktuell am liebsten trage, wo ihr meine Favoriten nach shoppen könnt und wie ich sie kombiniere, das verrate ich euch heute.

Und ganz nebenbei freue ich mich schon wahnsinnig auf den Herbst! Ja, ich weiß, es ist noch früh und viele wollen noch den Sommer, aber wer mich kennt, der weiß, dass mein Herz für den Herbst schlägt und ich immer schon Ende August eine wahnsinnige Vorfreude empfinde. Dementsprechend suche ich mir schon ein paar Outfit-Inspirationen zusammen und habe schon das eine oder andere Kleidungsstück in meiner Lieblingsfarbe #sterntalgelb online für mich entdeckt.

Jetzt aber wieder zurück zu den Printshirts. Wenn ich mir T-Shirts kaufe, dann immer mindestens eine Größe größer, also in XL. Ich mag es einfach ganz gerne, wenn Shirts etwas länger geschnitten sind und ich diese noch vorne oder seitlich in eine Jeans einstricken kann. Bei den Farbtönen habe ich zurzeit verwaschenes Grau für mich entdeckt, was sich gut zu blauen Jeans, schwarzen Hosen, Lederjacken und auch Flanellhemden kombinieren lässt. Shirts in den Farben Weiß und Schwarz gehen sowieso immer und davon habe ich durch Zufall bei meiner letzten Shoppingtour einige schicke Teile bei Zara einige gefunden.

Printshirts: Comic-Druck und Bandshirts – meine Favoriten

Wer Shirts mit Comichelden, also Mickey Maus, Lisa Simpson und Co. sucht, der sollte jetzt bei Zara zuschlagen, denn dort gibt es ein richtig großes Angebot. Die Shirts sind preislich auch ganz okay (ca. 16€) und haben sogar meinen “Waschtest” bestanden. Wenn T-Shits beim Waschen und Trocknen einlaufen, kriege ich nämlich dezent die Krise und bin daher immer eher etwas skeptisch, wenn es um “günstige” Marken geht, aber bei den hier gezeigten Produkten gab es nie ein Problem. Die Shirts aus der aktuellen Zara-Kollektion sind zudem aus 100% Bio-Baumwolle hergestellt.

Coole Shirts finde ich auch immer wieder bei Zalando. Dort shoppe ich am liebsten bei den Marken Twintip, Merchcode, Missguided, New Look oder Stradivarius.

Welche Shirts ich zurzeit richtig cool finde und mit welchen weiteren Kleidungsstücken ich sie kombiniere, das zeige ich euch in der nachfolgenden Collage.

Bildquelle: Zara (8) und Zalando (1-7, 9-10)

Mein absolutes Lieblingsshirt ist das Metallica-Shirt von Revival (1), das ich bereits in London getragen habe. Zudem finde ich auch das KISS-Bandshirt von Pull & Bear (2) richtig genial. An Tagen, an denen ich Lust auf helle Farben habe, trage ich gerne das Troublemaker-Shirt von Merchcode (3), das sehr groß geschnitten ist und bei dem ich die Ärmel manchmal etwas hochrolle, was sich gut zu einer schwarzen Ripped Jeans kombinieren lässt.

In Bezug auf Jeans habe ich auch eine absolute Empfehlung für euch: Die Vintage-Jeans mit leichten Ripped-Applikationen von Missguided (6), hat einen super Schnitt und kann lässig aufgestrickt werden. Wie die Hose getragen aussieht, dass seht ihr auch auf einem Spiegelselfies gleich am Anfang des Beitrags. Dazu kombiniere ich meine geliebten Vans (zum Beispiel die Slip-on Checkered Variante oder die Old-Skool Platforms (9)).

Besonders gerne trage ich aber auch Flanellhemden bzw. Oversized-Hemden mit Karomuster, die ich dann als Accessoire um den Bauch gebunden trage, was mir auch bei meinen breiten Hüften und meinem großen Po ein bisschen schmeichelt ;-). Die Hemden kaufe ich unterschiedlich ein, zum Beispiel mal bei H&M oder auch bei Zalando Hemdblusen über die Marke SOliver (7).

Als weiteres Accessoire kann ich Umhängetaschen empfehlen, die ruhig einen femininen Touch haben dürfen. Da das Outfit mit einem Printshirt ja doch meist eher verspielt wirkt, die Kombi mit Lederjacke, Sneakers oder Boots (zum Beispiel Dr. Martens Schnürstiefel) und einer karierten Hemdbluse sehr casual und auch burschikos wirkt, könnt ihr das Outfit so auch ein wenig abrunden. Um die Umhängetasche von New Look (10) mache ich schon länger einen Bogen und ich denke, ich werde sie mir demnächst einfach bestellen – wieso auch nicht :-).

Zu guter Letzt stelle ich euch noch meine Favoriten aus der Comic-Abteilung vor: Bei Zara gibt es, wie bereits eingangs erwähnt, aktuell viele Printshirts mit Comichelden aus Entenhausen, aber auch aus Springfield, zum Beispiel das Lisa Simpson Shirt (8). Wer, wie ich, ein großer König der Löwen-Fan ist, der muss sich das Simba & Nala Shirt bei Stradivarius (5) besorgen und wer es hingegen lieber etwas böse mag, der kann sich ja auch mal mit der bösen Königin zusammentun (4).

Das Shirt, das ihr gleich nachfolgende auf dem Foto mit der Lederjacke seht, findet ihr bei Zara.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner kleinen Übersicht an derzeitgen Favoriten ein bisschen Inspiration bieten und ihr habt jetzt auch schon etwas Lust auf ein lässiges Herbststyling. Für Printshirts ist man einfach nie zu alt oder auch – wir sollten uns nicht scheuen, auch Ü30 ein T-Shirt mit unseren Helden aus der Kindheit zu tragen. Das Leben wäre sonst ja auch als Erwachsener viel zu ernst und gar nicht mehr lustig – oder was meint ihr?

Wo kauft ihr am liebsten Shirts? Lieber Basic oder ruhig auch mal mit Print? Ich freue mich über eure Tipps.

Alles Liebe,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.