Blogbeiträge können Werbung enthalten

FOOD | Vegan Chunky Monkey Breakfast Bake: Haferflockenkuchen mit Bananen-Erdnuss-Creme

Wer von euch isst auch gerne Eiscreme von Ben & Jerrys? Sind hier draußen vielleicht sogar ein paar Fans der Chunky Monkey Bananeneiscreme? Ja? Dann werdet ihr mit diesem leckeren Frühstücksrezept bestimmt eure Freude haben. Obwohl, eigentlich stelle ich euch ja kein Eis vor, sondern einen Haferflocken-Kuchen mit Bananen-Erdnuss-Creme und süßen Schokostückchen. Alles zusammen ist in unter 30 Minuten zubereitet, vegan und schmeckt richtig lecker. Neugierig geworden? Dann kommt mal mit!

Da ich zu den Menschen gehöre, die gerne süß frühstücken bin ich natürlich immer auf der Suche nach leckeren Rezepten, die dennoch keine Kalorienbomben sind. Vor Kurzem bin ich passend dazu, bei Pinterest über ein Foto gestolpert, bei dem ich zuerst dachte, dass es sich um Porridge mit Sauce handelt, jedoch bin ich beim näheren Betrachten darauf gekommen, dass es sich um einen im Ofen gebackenen Haferflockenbrei handelt. Sofort war ich an diesem Rezept interessiert und  musste das ausprobieren. Gesagt getan, habe ich das Rezept am Montag ein bisschen abgeändert, Haferflocken und Dinkelgrieß mit Bananen und Schokostückchen vermischt und die Masse im Ofen gebacken. Nach ca. 30 Minuten war das Frühstück auch schon fertig und wenngleich in anfangs doch etwas skeptisch war, belehrte mich die berühmte Kostprobe eines besseren.

Dieses Rezept ist so unglaublich lecker, absolut ausgiebig, kann vegan zubereitet werden und enthält dank der Bananen-Erdnuss-Creme auch noch ausreichend Protein für einen ausgewogenen Start in den Tag. Wer jetzt auch ganz neugierig geworden ist, der sollte sich die Anleitung zum Nachmachen genauer durchlesen und so schnell wie möglich loslegen.

Vegan Chunky Monkey Breakfast Bake

für den Teig

1 mittelgroße Banane, zerdrückt
60ml Mandelmilch
1 1/2 EL Ahornsirup
20g feine Haferflocken
3 EL Dinkelgrieß
2 EL Dinkelmehl
1/2 TL Backpulver
1-2 EL Schoko-Chunks

für die Bananen-Erdnuss-Creme

1 Banane, zerdrückt
1-2 EL Erdnussmus (oder Nussmus nach Wahl)
1 Schuss Mandelmilch

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. In einer Schüssel die Banane zerdrücken, mit der Mandelmilch und dem Ahornsirup mischen. Anschließend die Haferflocken, den Dinkelgrieß und das Dinkelmehl gemeinsam mit dem Backpulver unterrühren. Die Masse sollte einen dickflüssigen Teig ergeben, in dem ihr nun noch die Schokoladestücke untermengt. Füllt den Teig in eine ofenfeste Schüssel und backt den Haferflockenkuchen für gut 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene. In der Zwischenzeit könnt ihr die Creme zubereiten. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, könnt ihr diesen aus dem Ofen nehmen (Achtung: Die Schüssel ist sehr heiß!). Zupft den Kuchen mit einer Gabel etwas auseinander, gießt die Creme obendrauf und schon könnt ihr’s euch schmecken lassen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Rezept eine leckere Alternative zu Müsli, Porridge und Co. bieten und ihr habt nun Lust den veganen Chunky Monkey Breakfast Bake nachzumachen. Weitere Frühstückrezepte findet ihr hier.

Alles Liebe und einen schönen Start in Wochenmitte,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Alle mit einem * gekennzeichneten Kooperationspartner sind Teil einer Zusammenarbeit. Von mir beworbene Produkte wurden mir in solchen Fällen als PR-Sample oder kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Beiträge die als Werbung/Anzeige gekennzeichnet sind wurden bezahlt. Affiliate-Links, also Produkte, die ich weiterempfehle und die durch einen Klick auf den Link gekauft wurden, wodurch ich eine Provision erhalte, sind als solche gekennzeichnet.